Asking Alexandria ¦ See What’s On The Inside

CHF 39.00 inkl. MwSt

LP (Album, Gatefold)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0849320056119 Artist: Genres & Stile: , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Ausgabe

Farbe

Label

Release

Veröffentlichung See What’s On The Inside:

2021

Hörbeispiel(e) See What’s On The Inside:

See What’s On The Inside auf Wikipedia (oder andere Quellen):

See What's on the Inside
AASeeWhat'sontheInside.jpeg
Studio album by
Released1 October 2021 (2021-10-01)
GenreHard rock[1][2][3]
Length40:02
LabelBetter Noise
ProducerMatt Good
Asking Alexandria chronology
Like a House on Fire
(2020)
See What's on the Inside
(2021)
Singles from See What's on the Inside
  1. "Alone Again"
    Released: 20 August 2021
  2. "Never Gonna Learn"
    Released: 21 January 2022
  3. "Faded Out"
    Released: 25 June 2022
  4. "See What's on the Inside"
    Released: 3 November 2022

See What's on the Inside is the seventh studio album by British rock band Asking Alexandria. The album was released on 1 October 2021 through Better Noise Music and was produced by Matt Good.[4][5] The album is the first release from the band under Better Noise Music.

Background and promotion

On 7 June 2021, the band announced that they signed to Better Noise Music.[6][7] On 20 August, the band surprise released a brand new single "Alone Again". At the same time, the band revealed the album itself, the album cover, the track list, and release date. Guitarist Ben Bruce commented about the track: "'Alone Again' and the rest of this album is the result of us reconnecting and falling back in love with why we started this band in the first place. No frills or cheap tricks, just the five of us playing our instruments as hard and as loud as we can!"[8][9]

On 31 August, the band unveiled the official music video for "Alone Again".[10][11] On 23 September, one week before the album release, the band teased on their social media the song "Faded Out" which would be available on 1 October.[12][13] To promote the album, the band also announced that they will support A Day to Remember's rescheduled "The Re-Entry Tour" along with Point North in September 2021.[14][15] On 27 September, the group announced their headlining European/UK Tour 2022 to support the album.[16][17] On 1 October, in celebration of the album release, the band debuted the music video for the song "Never Gonna Learn".[18][19]

On 20 May 2022, the band released the official music video of an alternate version of "Faded Out", with Sharon den Adel from the Dutch symphonic metal band Within Temptation as a guest singer. This version will feature in the upcoming movie The Retaliators.[20]

Critical reception

Professional ratings
Review scores
SourceRating
Kerrang![1]
Louder Sound[2]
Wall of Sound7.5/10[3]

The album received generally positive reviews from critics. Kerrang! gave the album 3 out of 5 and stated: "Ultimately, though, it's when Asking Alexandria dial up the drama like they do on 'Alone Again', the title-track, and cataclysmic closing number 'The Grey' that See What's on the Inside really takes flight. It's proof that Danny and co. have it in them to be far more than a polished radio-rock outfit, and if they harness that spectacle and theatre even more going forward, they could take on an intriguing, exciting form indeed."[1] Louder Sound gave the album a positive review and stated: "This is the outrageously infectious sound of a band revelling in their influences and the creativity they inspire."[2] Wall of Sound gave the album the score 7.5/10 and saying: "See What's on the Inside sees Asking Alexandria make a promising return to familiarity, producing some of their strongest tracks in the past four years. I definitely found this album a little more rounded and enjoyable than last year's release and you can tell that they've stripped it back, honed in on their roots and thought real hard about where they'd like to see themselves in the scene from here. No longer the same band from 2009, Asking Alexandria have established their musical style down melodically-driven paths and pulling at some deep emotions which will leave you feeling inspired. While they're yet to find that perfect harmony in their music to please everyone, this album does push them forward in the right direction for future releases."[3]

Track listing

All lyrics are written by Asking Alexandria; all music is composed by Asking Alexandria.

See What's on the Inside track listing[21]
No.TitleLength
1."Intro"0:56
2."Alone Again"3:48
3."Faded Out"3:05
4."Never Gonna Learn"3:18
5."If I Could Erase It"4:11
6."Find Myself"4:40
7."You've Made It This Far"4:21
8."See What's on the Inside"4:36
9."Misery Loves Company"4:03
10."Fame"3:18
11."The Grey"3:46
Total length:40:02
Deluxe edition[22]
No.TitleLength
12."New Devil" (featuring Maria Brink of In This Moment)3:34
13."Miles Away"4:33
14."Faded Out" (new version; featuring Within Temptation)3:05
15."See What's on the Inside" (acoustic)4:03
16."Never Gonna Learn" (acoustic)3:06
17."Find Myself" (acoustic)3:32
18."Faded Out" (acoustic)2:43
19."Alone Again" (acoustic)2:19
Total length:66:57

Personnel

Asking Alexandria

  • Danny Worsnop – lead vocals
  • Ben Bruce – lead guitar, backing vocals
  • Cameron Liddell – rhythm guitar
  • Sam Bettley – bass, piano[23]
  • James Cassells – drums

Additional personnel

  • Matt Good – production, mixing
  • Benjamin Bynum – engineering

Charts

Chart performance for See What's on the Inside
Chart (2021)Peak
position
German Albums (Offizielle Top 100)[24]50
Swiss Albums (Schweizer Hitparade)[25]79
UK Independent Albums (OCC)[26]16
UK Rock & Metal Albums (OCC)[27]10

References

  1. ^ a b c Richardson, Jake (27 September 2021). "Album review: Asking Alexandria – See What's On The Inside". Kerrang!. Retrieved 29 September 2021.
  2. ^ a b c Cooper, Ali (30 September 2021). "Asking Alexandria's See What's On The Inside: an outrageously infectious ode to classic rock". Louder Sound. Retrieved 30 September 2021.
  3. ^ a b c May, Tamara (28 September 2021). "Asking Alexandria – See What's On the Inside (Album Review)". Wall of Sound. Retrieved 29 September 2021.
  4. ^ "Asking Alexandria Detail New Album "See What's On The Inside", Debut "Alone Again"". ThePRP. 19 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  5. ^ "Asking Alexandria announce new album, share first single 'Alone Again'". NME. 22 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  6. ^ Rogers, Jack (8 June 2021). "Asking Alexandria Have Announced That They Have Signed To Better Noise Music". Rock Sound. Retrieved 28 June 2021.
  7. ^ Redrup, Zach (9 June 2021). "News: Asking Alexandria sign UK deal with Better Noise Music!". Dead Press!. Retrieved 28 June 2021.
  8. ^ "Asking Alexandria Drop 'Alone Again,' Announce New Album 'See What's on the Inside'". Loudwire. 20 August 2021. Retrieved 20 August 2021.
  9. ^ "LISTEN: Asking Alexandria's Absolutely Massive New Track 'Alone Again'". Rock Sound. 20 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  10. ^ "Asking Alexandria Premiere "Alone Again" Music Video". ThePRP. 31 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  11. ^ "Asking Alexandria – Unveil New Chilling Video For "Alone Again" Music Video". Rock 'N' Load. 31 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  12. ^ "Asking Alexandria Tease Next Single "Faded Out"". ThePRP. 23 September 2021. Retrieved 29 September 2021.
  13. ^ "Asking Alexandria Tease Next Single "Faded Out"". Opera News. 24 September 2021. Retrieved 29 September 2021.
  14. ^ "A Day To Remember, Asking Alexandria & Point North Announce Fall Tour". ThePRP. 2 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  15. ^ "A Day To Remember announce huge U.S. tour with Asking Alexandria". Kerrang!. 2 August 2021. Retrieved 29 September 2021.
  16. ^ "Asking Alexandria Announce European/UK Tour". ThePRP. 27 September 2021. Retrieved 29 September 2021.
  17. ^ "Asking Alexandria unveil 2022 See What's On The Inside tour dates". Kerrang!. 27 September 2021. Retrieved 29 September 2021.
  18. ^ "Asking Alexandria Premiere "Never Gonna Learn" Music Video". ThePRP. 30 September 2021. Retrieved 2 October 2021.
  19. ^ "Asking Alexandria Release 'Never Gonna Learn' Performance Video". Loudwire. 1 October 2021. Retrieved 2 October 2021.
  20. ^ "Asking Alexandria Teams Up With Within Temptation's Sharon Den Adel For New Version Of 'Faded Out'". Blabbermouth.net. 21 May 2022. Retrieved 25 May 2022.
  21. ^ "See What's on the Inside by Asking Alexandria". Apple Music. Retrieved 29 September 2021.
  22. ^ "See What's on the Inside (Deluxe) by Asking Alexandria". Apple Music. Retrieved 8 November 2022.
  23. ^ "I actually recorded all the piano on the new record." Instagram. 2 October 2021. Archived from the original on 25 December 2021. Retrieved 3 October 2021.
  24. ^ "Offiziellecharts.de – Asking Alexandria – See What's on the Inside" (in German). GfK Entertainment Charts. Retrieved 8 October 2021.
  25. ^ "Swisscharts.com – Asking Alexandria – See What's on the Inside". Hung Medien. Retrieved 11 October 2021.
  26. ^ "Official Independent Albums Chart Top 50". Official Charts Company. Retrieved 9 October 2021.
  27. ^ "Official Rock & Metal Albums Chart Top 40". Official Charts Company. Retrieved 9 October 2021.

Artist(s)

Veröffentlichungen von Asking Alexandria die im OTRS erhältlich sind/waren:

Like A House On Fire ¦ See What's On The Inside

Asking Alexandria auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Asking Alexandria


Asking Alexandria With Full Force 2018
Allgemeine Informationen
HerkunftYork, Vereinigtes Königreich
Genre(s)Metalcore
Gründung2003 als Amongst Us, 2008
Auflösung2007
Websitewww.askingalexandria.com
Gründungsmitglieder
Ben Bruce
Danny Worsnop
Aktuelle Besetzung
Ben Bruce (seit 2008)
Cameron Liddell (seit 2008)
James Cassells (seit 2008)
Bassist
Sam Bettley (seit 2009)
Danny Worsnop (2008–2015, seit 2016)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Denis Stoff (2015–2016)
Synthesizer
Ryan Binns (2008–2009)
Bass
Joe Lancaster (2008–2009)

Asking Alexandria ist eine britische Metalcore-Band, die 2003 unter dem Namen Amongst Us gegründet wurde. 2007 wurde die Band aufgelöst, jedoch ein Jahr später neu gegründet. Das inoffizielle erste Album Stand Up and Scream debütierte auf dem 5. Platz der US-Heatseekers-Billboard-Charts[1] und erreichte den 170. Platz in den US-Album-Charts.[2] Die Band hat ihren eigentlichen Ursprung in Dubai/Vereinigte Arabische Emirate, jedoch löste sich diese Band 2007 auf. Bereits ein Jahr später wurde die Band mit komplett neuer Besetzung in York/North Yorkshire wieder ins Leben gerufen. Die Band besteht momentan aus Ben Bruce (Leadgitarre, Synthesizer), Cameron Liddell (Rhythmus-Gitarre), Sam Bettley (Bass), James Cassells (Schlagzeug) und Danny Worsnop (Gesang).

Geschichte

Gründung als „Amongst Us“ und Neugründung als „Asking Alexandria“

Die Band hat ihre Wurzeln in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie wurde 2003 unter dem Namen Amongst Us von dem Gitarristen Ben Bruce in Dubai gegründet. Kurz nach der Gründung der Band verließen einige Mitglieder das Land, sodass auch Ben Bruce auswanderte. In einem Interview mit Gulf News bestätigte Bruce, dass er Dubai verlassen wird.

“It was ridiculously hard to keep the band going because people come and go in Dubai.”

„Es war verdammt schwer, die Band am laufen zu halten, denn die Leute in Dubai kommen und gehen.“

Ben Bruce Gulf News[3]

Mit neuen Mitgliedern und neuem Songmaterial änderte sich der Name der Band in End Of Reason. Der Name wurde ausgesucht, nachdem man lange Zeit ohne Erfolg versucht hat, einen Namen zu finden, der einen guten Hintergrund besitzt.[4] Die Band veröffentlichte unter diesem Namen ihre EP Tomorrow.Hope.Goodbye.[5] Mit dieser EP erntete die Band nicht nur großen kommerziellen Erfolg, sondern auch Vertragsangebote vom US-amerikanischen Label Sonicwave International und dem britischen Label Hangmans Joke Recordings.[3] Kurz nach der Veröffentlichung ging die Band als Opener für Bands wie Jimmy Eat World, boysetsfire und Pennywise auf Konzerttour.[3][6] Nach immer größer werdendem Erfolg erfolgte 2007 eine erneute Namensänderung in Asking Alexandria. Am 25. Juni 2007 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum The Irony of Your Perfection bei Hangmans Joke Recordings.[7] Danach ging die Band auf neunmonatige Konzerttour, bei der die Band auch in Deutschland, Schweden, Frankreich und den Niederlanden Konzerte gab.[3] Bruce sagte in einem Interview, dass die Band, die in Dubai gegründet wurde, sich auflösen wolle.[8]

2008–2009: Neugründung im Vereinigten Königreich und Stand Up and Scream

2008 zog Bruce zurück nach England um seine weitere Musikerkarriere zu planen, jedoch wusste er nicht, was er tun sollte, sodass er nach neuen Mitgliedern suchte, die mit ihm eine neue Band gründen wollen. Nachdem er neue Mitglieder finden konnte, wurde die Band Asking Alexandria erneut ins Leben gerufen. In seinem Myspace-Blog sagte Bruce, dass er der Namensfinder sei, und die derzeitige Band nicht mit der früheren Band und deren Veröffentlichungen zu vergleichen ist.[9]

Die Band hat bereits mehrere Besatzungswechsel durchlebt, so verließen Ryan Binns (Synthesizer) und Joe Lancaster die Band (Bass). Letzterer wurde durch den Bassisten Sam Bettley ersetzt. Zwischen 2008 und 2009 ging die Band auf Tour. Im Mai 2009 unterzeichnete die Band einen Vertrag bei Sumerian Records, wo die Band ihr Debütalbum Stand Up And Scream veröffentlichte. Es erschien am 15. September 2009. Danach ging die Band erneut auf Tour um ihre Bekanntheit in den Vereinigten Staaten weiter auszubauen. Die Band ging mit Größen wie Alesana, Enter Shikari, The Bled und Evergreen Terrace auf Konzerttour.

2011–2012: Reckless & Relentless

Ben Bruce beim With Full Force 2013

Im März 2010 ging die Band erneut auf Tour zusammen mit Attack Attack!, Breathe Carolina, I See Stars und einer neugegründeten Metalcore-Band, die Bury Tomorrow heißt. Diese Tour endete 10 Tage vor dem Start ihrer Europa-Tour mit Dance Gavin Dance und In Fear and Faith. Die Tour führte auch aufs Groezrock-Festival und wurde um zwei Tage verlängert, damit die Band auch auf dem The Bamboozle-Festival in New Jersey teilnehmen konnte. Im Juni geht die Band erstmals als Headliner auf Nordamerika-Tour. Vorgruppen waren We Came as Romans, From First to Last, Our Last Night und A Bullet for Pretty Boy.

Das Album Reckless & Relentless erschien am 5. April 2011 weltweit auf dem Markt. Es erreichte den 98. Platz der UK-Charts und Platz 9 der offiziellen US-Charts. Zwischenzeitlich erhielt das Album eine Doppel-Platin-Auszeichnung in den Vereinigten Staaten, wo sich das Album schnell mehr als zwei Millionen Mal verkaufte.[10] Anfang des Jahres 2012 tourte Asking Alexandria durch Europa. Auf der „Still Reckless Tour“ spielte die Gruppe vom 10. Januar bis zum 18. Februar 2012 in Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Dänemark, Schweden, Tschechien, Italien, Luxemburg, Frankreich und der Schweiz. Im Vorprogramm spielten Blessthefall, Chelsea Grin und With One Last Breath. Letztere tourte allerdings nur im Vereinigten Königreich als Vorgruppe.[11] Es wurde bekannt, dass die Gruppe an dem Nachfolgeralbum von „Reckless & Relentless“ arbeite.[12] Am 22. September 2012 tourte Asking Alexandria durch Südamerika. Konzerte fanden in Argentinien, Chile, Brasilien, Kolumbien und Venezuela statt.[13] Erneut traten Miss May I und Chelsea Grin auf der Tour als Vorgruppen auf.

2013–2014: From Death to Destiny

Die Gruppe arbeitete neben der damaligen Tour-Aktivität an dem dritten Studioalbum, die Veröffentlichung war für 2013 vorgesehen.[12] Das englischsprachige Revolver Magazine nahm dieses Album in die Liste der „Most Anticipated Albums of 2012“ („die langersehnten Alben 2012“).[14]

Am 1. Mai 2012 veröffentlichte die Gruppe den Trailer zu ihrem am 15. Mai 2012 erschienenen Kurzfilm „Through Sin + Self-destruction“, welches das „wahre Leben der heutigen Rockmusiker unzensiert darstellen“ solle. In dem Film ist eine Video-Trilogie (bestehend aus den Songs „Reckless & Relentless“, „To the Stage“ und „Dear Insanity“) zu sehen. Dieser Kurzfilm ist bei ITunes erhältlich.[15]

Am 21. Januar des Jahres 2013 startete eine Europa-Tournee mit Auftritten in Brüssel, Amsterdam, Hamburg, Kopenhagen, Stockholm, Göteborg, Berlin, Prag, Wien, München, Mailand, Zürich, Wiesbaden, Köln und Luxemburg. Als Support spielten Betraying the Martyrs, Motionless in White und While She Sleeps. Ende März 2013 gab die Band bekannt im Sommer dieses Jahres ein neues Album unter dem Namen From Death to Destiny veröffentlichen zu wollen. Zudem präsentierte die Band einen neuen Song, welcher auf diesem erscheinen soll.[16] Am 20. Mai 2013 wurde bekannt, dass From Death to Destiny voraussichtlich am 6. August 2013 veröffentlicht wird.[17] Es erschien Anfang August und konnte sich in mehreren nationalen Charts positionieren.

Die Gruppe spielte eine Konzertreise in den Vereinigten Staaten mit Chimaira, Whitechapel, I Killed the Prom Queen und Motionless in White. Diese Tournee hieß Don’t Pray for Us Tour. Sie startete am 19. April 2013 in Wichita (Kansas) und endete am 25. Mai 2013 mit einem Auftritt auf dem Rocklahoma Fest in Pryor (Oklahoma).[18] In Juni und Juli spielte Asking Alexandria auf mehreren Festivals, darunter Rock am Ring und dem With Full Force. Ende September und Oktober wird die Gruppe für mehrere Konzerte mit Korn und Love and Death zu sehen sein.[19] Zuvor wird die Gruppe Ende August eine Tour durch Südamerika spielen. Auftritte sind in Chile, Kolumbien, Brasilien, Argentinien und Mexiko geplant. Als Co-Headliner sind Motionless in White bestätigt worden.[20]

Am 3. Dezember 2013 wurde die Single The Final Episode (Let’s Change the Channel) mit einer Goldenen Schallplatte in den Vereinigten Staaten ausgezeichnet.[21]

Seit 2015: Rücktritt und Rückkehr Worsnops, Einweihung und Ausstieg von Denis Stoff, The Black

Bassist Sam Bettley, With Full Force 2018
Schlagzeuger James Cassells, With Full Force 2018

Im Januar 2015 gab Danny Worsnop sein Ausscheiden aus der Band bekannt.[22] Knapp fünf Monate später, am 27. Mai 2015, wurde mit Denis Stoff ein neuer Frontsänger vorgestellt. Zudem wurde mit I Won’t Give In ein neues Lied veröffentlicht.[23] Am 29. September wurde das zweite mit Denys Schaforostow aufgenommene Lied Undivided veröffentlicht. Am 24. Dezember 2015 wurde das vierte Studioalbum mit dem Titel The Black bekanntgegeben, das am 25. März 2016 veröffentlicht wurde. Am 22. Oktober 2016 gab Lead-Sänger Denys Schaforostow via Twitter seinen Rücktritt bekannt, zugleich kehrte für ihn Danny Worsnop zurück.[24]

2017–2019: Asking Alexandria self-titled Album und Deluxe-Version LP5 DLX

Das selbst-betitelte (self-titled) Album Asking Alexandria veröffentlichte die Band am 15. Dezember 2017[25]. Knapp zwei Jahre später, am 27. Dezember 2019, veröffentlichte die Band eine Deluxe-Version des selbst-betitelten Albums unter dem Namen LP5 DLX[26]; neben den Original-Songs des Albums enthält dieses sechs weitere bislang unveröffentlichte Bonustracks.

Stil

Die Band spielt Melodic-Metalcore und vermischt diesen mit Electro-Elementen,[27] jedoch bezeichnen sie sich nicht als Trancecore-Band und distanziert sich so von musikalischen Einflüssen wie Enter Shikari. Der Sänger Danny Worsnop wechselt seine Vocals ständig, so kommen Veränderungen auch während der Songs vor. So wechselt er zwischen harten Growls und Screamings sowie klarem Gesang.

Diskografie

Alben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2][28]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2007The Irony of Your Perfection
Hangmans Joke Recordings
Erstveröffentlichung: 2007
2009Stand Up and Scream
Sumerian Records
US170
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. September 2009
2011Reckless and Relentless
Sumerian Records
UK98
(1 Wo.)UK
US9
(7 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. April 2011
2013From Death to Destiny
Sumerian Records
DE24
(1 Wo.)DE
AT14
(1 Wo.)AT
UK28
(2 Wo.)UK
US5
(8 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. August 2013
2016The Black
Sumerian Records
DE23
(1 Wo.)DE
AT15
(2 Wo.)AT
CH24
(2 Wo.)CH
UK15
(2 Wo.)UK
US9
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 25. März 2016
2017Asking Alexandria
Sumerian Records
DE71
(1 Wo.)DE
CH63
(1 Wo.)CH
UK86
(1 Wo.)UK
US27
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2017
2020Like a House on Fire
Sumerian Records
CH65
(1 Wo.)CH
US80
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. Mai 2020
2021See What’s on the Inside
Better Noise Music
DE50
(1 Wo.)DE
CH79
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2021

Remixalben

  • 2011: Stepped Up and Scratched (Sumerian Records)

Demos

  • 2005: Demo (Eigenproduktion)
  • 2008: Demo (Eigenproduktion)

EPs

  • 2006: Tomorrow.Hope.Goodbye (Eigenproduktion)
  • 2010: Life Gone Wild
  • 2012: Under the Influence: A Tribute to the Legends of Hard Rock
  • 2022: Never Gonna Learn

Singles

  • 2009: The Final Episode (Let’s Change the Channel) (US:GoldGold)
  • 2009: Not the American Average (US:GoldGold)
  • 2011: Morte et dabo
  • 2012: Run Free
  • 2013: The Death of Me
  • 2013: Killing You
  • 2014: Closure
  • 2014: Moving On (Acoustic) (US:GoldGold)
  • 2015: I Won’t Give In
  • 2015: Undivided
  • 2016: The Black
  • 2016: Let It Sleep
  • 2017: Into the Fire
  • 2017: Where Did It Go?
  • 2018: Alone in a Room (US:GoldGold)
  • 2019: Vultures
  • 2019: The Violence
  • 2020: They Don’t Want What They Want (And They Don’t Care)
  • 2020: Antisocialist

Musikvideos

  • 2009: The Final Episode (Let’s Change the Channel)
  • 2010: A Prophecy
  • 2010: If You Can’t Ride Two Horses at Once … You Should Get Out of the Circus
  • 2011: Closure
  • 2011: To the Stage
  • 2011: Not the American Average
  • 2011: Dear Insanity
  • 2011: Reckless and Relentless
  • 2012: Through Sin and Self Destruction
  • 2012: Breathless
  • 2013: The Death of Me
  • 2013: Run Free
  • 2013: Killing You
  • 2014: Moving On
  • 2015: I Won’t Give In
  • 2016: The Black
  • 2016: Let It Sleep
  • 2017: Into the Fire
  • 2018: Alone in a Room

Touren

Das ist eine Liste über Asking Alexandrias Konzerttouren; einzelne Konzerte werden nicht berücksichtigt.

TournamenTeilnehmende BandsKontinentTourzeit
Blaze of Glory TourA Static Lullaby, Vanna, Asking Alexandria, Motionless in White, Tides of ManVereinigte StaatenVereinigte Staaten Nordamerika17. Juni – 22. Juli 2009
VS. TourAlesana, The Bled, Enter Shikari, Broadway, Asking Alexandria, Madina LakeVereinigte StaatenVereinigte Staaten Nordamerika4. – 30. September 2009
Almost Home-less TourEvergreen Terrace, For the Fallen Dreams, Asking Alexandria, UnholyVereinigte StaatenVereinigte Staaten Nordamerika20. Oktober – 13. November 2009
You’d Be Way Cuter in a Coffin TourAlesana, From First to Last, Asking Alexandria, The Word Alive, Memphis May FireVereinigte StaatenVereinigte Staaten Nordamerika27. November – 19. Dezember 2009
The Artery Foundation Across the Nation TourAttack Attack!, Breathe Carolina, I See Stars, Asking Alexandria, Bury TomorrowVereinigte StaatenVereinigte Staaten Nordamerika3. März – 4. April 2010
Dance Gavin Dance, In Fear and Faith, Asking AlexandriaEuropa Europa14. – 28. April 2010
Welcome to the Circus TourAsking Alexandria, We Came as Romans, From First to Last, Our Last Night, A Bullet for Pretty BoyVereinigte StaatenVereinigte Staaten Nordamerika8. Mai – 9. Juni 2010
„—“ bedeutet, dass die Tour keinen Namen hat.

Weblinks

Commons: Asking Alexandria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. US-Heatseekers-Chartverfolgung
  2. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  3. a b c d Gulfnews.com: Young, talented ... and from Dubai. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 30. Juni 2018; abgerufen am 30. Juni 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/gulfnews.com
  4. End Of Reason EoR on how the band name comes out
  5. „Details about the EP Tomorrow.Hope.Goodbye“, Spirit of Metal Webzine
  6. „Asking Alexandria on support slots“, ReverbNation.com
  7. „Details about the album The Irony Of Your Perfection“, Spirit of Metal Webzine
  8. Florian Krapp: Metal Hammer: Beilage-Heft „Extreme Aggression – Der neue Krach: Metalcore, Deathcore und weiter“, Metal Hammer-Ausgabe Dezember 2011, S. 24
  9. „Bruce’s blog post about End of Reason and the name Asking Alexandria“ (Memento vom 3. Dezember 2012 im Webarchiv archive.today), MySpace.com
  10. East Yorkshire singer takes the US by storm in metal band (VIDEO) (Memento vom 20. Januar 2012 im Internet Archive), thisishullandeastriding.co.uk, Original-Artikel von Hull Daily Mail
  11. Asking Alexandria announce Europe/UK tour with Blessthefall, Chelsea Grin, holycowpress.wordpress.com
  12. a b Asking Alexandria: Anfang 2013 auf Tour (Memento vom 5. Dezember 2014 im Internet Archive), in-your-face.de
  13. Asking Alexandria To Tour South America With Miss May I & Chelsea Grin, theprp.com
  14. 2012 preview: The most anticipated albums of the year, Revolver
  15. Asking Alexandria release „Through Sin + Self-destruction“, Revolver
  16. Asking Alexandria geben neue Details zum neuen Album bekannt auf rocktransmission.com, abgerufen am 29. März 2013.
  17. Tom: Asking Alexandria – „From Death To Destiny“ VÖ Datum!, Stormbringer.at
  18. Asking Alexandria, Motionless In White, Whitechapel, Chimaira Tour, antimusic.com
  19. Korn, Asking Alexandria and Love And Death Fall Tour, antimusic.com
  20. Miximiliano Icantell: Asking Alexandria vuelve a Chile acompañados de Motionless in White, HxC Life
  21. Suchleiste, RIAA, Asking Alexandria eingeben und auf Suchen klicken
  22. http://www.blabbermouth.net/news/asking-alexandria-parts-ways-with-singer-danny-worsnop/
  23. Alexandra Michels: Rock Hard: Asking Alexandria streamen 'I Won't Give In' mit neuem Sänger Denys Schaforostow
  24. http://www.metal-hammer.de/asking-alexandria-denis-stoff-erklaert-seinen-ausstieg-721483/
  25. Asking Alexandria by Asking Alexandria. Abgerufen am 21. Januar 2020 (englisch).
  26. ASKING ALEXANDRIA: "Asking Alexandria"-Deluxe-Version "LP5 DLX" veröffentlicht. Abgerufen am 21. Januar 2020 (englisch).
  27. Biographie bei Allmusic Allmusic
  28. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Asking Alexandria ¦ See What’s On The Inside
CHF 39.00 inkl. MwSt