Idles ¦ A Beautiful Thing: Idles Live At Le Bataclan

CHF 22.00 inkl. MwSt

2CD (Album, Digipak)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0720841217428 Artist: Genres & Stile: , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Label

Release

Veröffentlichung A Beautiful Thing: Idles Live At Le Bataclan:

2019

Hörbeispiel(e) A Beautiful Thing: Idles Live At Le Bataclan:

A Beautiful Thing: Idles Live At Le Bataclan auf Wikipedia (oder andere Quellen):

A Beautiful Thing: Idles Live at le Bataclan
Photography by Henrik Andersson. Artwork & Design by Joseph Talbot. Additional Layout by Ryan McCardle.
Live album by
Released6 December 2019 (2019-12-06)
Recorded3 December 2018
VenueLe Bataclan, Paris, France
Genre
LabelPartisan
ProducerRomain Grenier
Idles chronology
Joy as an Act of Resistance
(2018)
A Beautiful Thing: Idles Live at le Bataclan
(2019)
Ultra Mono
(2020)

A Beautiful Thing: Idles Live at le Bataclan is a live album by Idles recorded at Le Bataclan on 3 December 2018, the final performance on the band’s first Joy as an Act of Resistance tour, and released on 6 December 2019 by Partisan Records.[1]

The album was released as a CD, download, and on double LP in three limited edition coloured vinyl editions.[1]

Artists‘ Perception of the Show

Idles frontman Joe Talbot said of the concert: „Our show at Bataclan was the end of a very long journey for us. On that tour we learnt so much about ourselves, each other and the audiences we have grown with over the past 10 years. That show was nothing short of catharsis and nothing more than love.“[2]

Guitarist Mark Bowen said of the show:

„There was an impending sense of freedom in the room. That night was catharsis in a bottle, a rage and camaraderie that can only be obtained by spending 3 and a 1/2 months on a bus/van with 8 other people you have already spent way too much time with. That can only be obtained by the presence of a receptive, understanding and respectful audience. That night felt as if everyone in that room was in it together. We had created something needed on that tour, by the 5 of us, our crew, anyone in that room that night or any other on the tour. We need, as much as any others, to repeat the simple mantras from our songs to help us work through the dark and get better. Love Yourself, love yourself, LOVE YOURSELF.“[1]

Reception

Professional ratings
Review scores
SourceRating
AllMusic[3]
The Irish News[4]
Kerrang![5]
Mojo[6]
Uncut[7]

Kerrang! reviewer Paul Travers gave it 4/5, saying „It’s not just that it’s a warts-and-all snapshot; the warts are actually some of the juiciest bits here.“[5] Mojo called it „a deep, thrilling listen“,[6] while Uncut wrote „The live setting and frontman Joe Talbot’s inter-song exhortations heighten the feeling of being sucked into communal catharsis.“[7] Jessie Atkinson, writing for Gigwise.com, called it „a gorgeous memoir of the Golden Age of IDLES“.[8] AllMusic writer Liam Martin gave it three and a half stars, saying that the album „serves admirably as a brief glimpse of the band riding a career high, at a point where they’ve transitioned from industry favorites to fan favorites“.[3] Mike Bedigan, for The Irish News, awarded it three stars, stating that it „truly brings out the band’s angry, political and head-banging brilliance“.[4]

Track listing

  1. „Colossus“
  2. Never Fight a Man with a Perm
  3. „Mother“
  4. „Faith in the City“
  5. „I’m Scum“
  6. Danny Nedelko
  7. „Divide & Conquer“
  8. „1049 Gotho“
  9. „Samaritans“
  10. „Television“
  11. „Great“
  12. „Love Song“
  13. „White Privilege“
  14. „Gram Rock“
  15. „Benzocaine“
  16. „Exeter“
  17. Cry to Me
  18. „Well Done“
  19. „Rottweiler“

Charts

Chart (2019)Peak
position
Scottish Albums (OCC)[9]36
UK Albums (OCC)[10]59

References

  1. ^ a b c IDLES announce Bataclan live album“, Louder Than War, 6 December 2019. Retrieved 7 December 2019
  2. ^ Renshaw, David (2019) „Idles announce live album A Beautiful Thing“, The Fader, 17 October 2019. Retrieved 7 December 2019
  3. ^ a b Martin, Liam (2019) „Idles A Beautiful Thing: Idles Live at Le Bataclan“, AllMusic. Retrieved 7 December 2019
  4. ^ a b Bedigan, Mile (2019) „Albums: The Who, Idles, Beans on Toast and Bear’s Den“, The Irish News, 6 December 2019. Retrieved 7 December 2019
  5. ^ a b Travers, Paul (2019) „Album Review: Idles - A Beautiful Thing: Idles Live at le Bataclan“, Kerrang!, 6 December 2019. Retrieved 7 December 2019
  6. ^ a b „Idles A Beautiful Thing: Idles Live at le Bataclan“, Mojo, January 2020, p. 88
  7. ^ a b „Idles A Beautiful Thing: Idles Live at le Bataclan“, Uncut, January 2020, p. 26
  8. ^ Atkinson, Jessie (2019) „A gorgeous memoir of the Golden Age of IDLES“, Gigwise.com, 29 November 2019. Retrieved 7 December 2019
  9. ^ „Official Scottish Albums Chart Top 100“. Official Charts Company. Retrieved 14 December 2019.
  10. ^ „Official Albums Chart Top 100“. Official Charts Company. Retrieved 14 December 2019.

Artist(s)

Veröffentlichungen von Idles die im OTRS erhältlich sind/waren:

Ultra Mono ¦ Crawler ¦ Model Village ¦ A Beautiful Thing: Idles Live At Le Bataclan ¦ Brutalism

Idles auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Idles

Idles auf dem Haldern Pop Festival 2019
Allgemeine Informationen
HerkunftBristol, England,
Vereinigtes Königreich
Genre(s)Post-Punk, Punk
Gründung2009
Websitewww.idlesband.com
Aktuelle Besetzung
Joe Talbot
Mark Bowen
Lee Kiernan (seit 2015)
Adam Devonshire
Jon Beavis (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Rhythmusgitarre
Andy Stewart (bis 2015)
Schlagzeug
Jon Harper (bis 2011)

Idles (Eigenschreibweise: IDLES) sind eine britische Post-Punk-Band, die 2009 im englischen Bristol gegründet wurde.

Geschichte

Idles wurden 2009 von Sänger Joe Talbot und Bassist Adam Devonshire, die sich aus der Schule kannten, gegründet. Später stießen die weiteren Bandmitglieder hinzu. Die erste EP Welcome erschien im Jahr 2012. Auf eine weitere EP, Meat, folgte 2017 schließlich das Debütalbum Brutalism. Ausgelöst durch die Fehlgeburt seiner Tochter, geriet Sänger Joe Talbot in eine Alkoholsucht, die er jedoch erfolgreich therapieren ließ. Bereits 2018 erschien das zweite Album Joy as an Act of Resistance. Im September 2020 erschien das dritte Studioalbum Ultra Mono,[1] im November 2021 das vierte Studioalbum Crawler.[2]

Stil

Idles behandeln in ihren Texten häufig soziale Ungleichheiten in der Gesellschaft und ihren damit verbundenen Frust. Sie werden deshalb mit Sleaford Mods und Fat White Family verglichen, britischen Bands, die zu Zeiten des Brexits gesellschaftliche Missstände anprangern. In Mother aus dem Album Brutalism singt Joe Talbot über den Tod seiner zuletzt pflegebedürftigen Mutter. Sie ist auch auf dem entsprechendem Albumcover abgebildet. Außerdem wird die Fehlgeburt seiner Tochter in June aus Joy as an Act of Resistance thematisiert.[3]

Joe Talbot verwendet häufig Wortspiele, sowie teilweise uneindeutige Betonung, sodass sich gewisse Textpassagen vielfältig interpretieren lassen. Ein Beispiel hierfür ist das Lied Love Song (Joy as an Act of Resistance), in dem nicht klar wird, ob er „Modern Love“ oder „Mother in Law“ singt.[4] Musikalisch werden Idles häufig dem Punk[3] oder Post-Punk[4] zugeordnet, was sie selber ablehnen.

Rezeption

Idles auf dem Haldern Pop Festival 2017

Sowohl das Debüt Brutalism als auch der Nachfolger Joy as an Act of Resistance erhielten überwiegend sehr positive Kritiken.[5] Joy as an Act of Resistance platzierte sich in zahlreichen Jahresbestenlisten. So wurde es als Album des Jahres 2018 von der deutschen Musikzeitschrift Visions[6] wie auch vom britischen Radiosender BBC Radio 6[7] gewählt. Außerdem wurde es von der britischen Zeitung NME auf Platz 3[8] und Mojo auf Platz 6 gewählt. Die deutsche Zeitung Musikexpress platzierte es auf Platz 7. Die Leser des E-Zines Plattentests.de wählten das Album auf Platz 2.

Idles wurden 2019 für die Brit Awards in der Kategorie „British Breakthrough Act“ nominiert, den Preis gewann jedoch Tom Walker.[9] Sie gewannen im selben Jahr jedoch den Kerrang! Award als bester britischer Newcomer[10] und den Ivor Novello Award in der Kategorie „Best Album“. Auch das nachfolgende Album Ultra Mono war im Jahr 2020 in Jahresrückblicken enthalten, etwa auf Platz vier bei Visions.[11]

Ihr viertes Album Crawler entstand 2021 mit dem Rap-Produzenten Kenny Beats, so erinnert die Musik eher an Hip Hop; auch die Lyrics waren weniger plakativ.

Diskografie

Studioalben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK
2017Brutalism
Balley
Erstveröffentlichung: 10. März 2017
2018Joy as an Act of Resistance
Partisan
DE49
(1 Wo.)DE
CH49
(1 Wo.)CH
UK5
Silber
Silber

(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 31. August 2018
Verkäufe: + 60.000
2020Ultra Mono
Partisan
DE14
(3 Wo.)DE
AT35
(1 Wo.)AT
CH21
(1 Wo.)CH
UK1
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 25. September 2020
2021Crawler
Partisan
DE15
(2 Wo.)DE
AT32
(1 Wo.)AT
CH65
(1 Wo.)CH
UK6
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 12. November 2021

Auszeichnungen und Nominierungen

BRIT Awards
JahrKategoriefürResultat
2019British Breakthrough ActIdlesNominiert
Heavy Music Awards
JahrKategoriefürResultat
2019Best AlbumJoy as an Act of ResistanceNominiert
Ivor Novello Award
JahrKategoriefürResultat
2019British AlbumJoy as an Act of ResistanceGewonnen
Kerrang! Awards
JahrKategoriefürResultat
2019British British NewcomerIdlesGewonnen
Libera Awards
JahrKategoriefürResultat
2020Best Live ActIdlesGewonnen
2021Best Punk RecordUltra MonoGewonnen
Best Creative PackagingUltra MonoNominiert
Best Sync UsageGroundsNominiert
2022Best Rock RecordCrawlerAusstehend
Video of the YearCar CrashAusstehend
Mercury Prize
JahrKategoriefürResultat
2019Best AlbumJoy as an Act of ResistanceNominiert
NME Awards
JahrKategoriefürResultat
2020Best British BandIdlesNominiert
Best Band in the WorldIdlesNominiert
2022Best Live ActIdlesNominiert
Q Award
JahrKategoriefürResultat
2018British Breakthrough ActIdlesGewonnen
Best AlbumJoy as an Act of ResistanceNominiert
UK Music Video Awards
JahrKategoriefürResultat
2020Best Rock Video UKWarGewonnen
Best Cinematography in a VideoWarNominiert
Best Editing in a VideoWarNominiert

Weblinks

Commons: Idles – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. IDLES announce third album ‚Ultra Mono‘ and share new track ‚Grounds‘ (Englisch) nme.com. 16. Juni 2020. Abgerufen am 21. Juli 2020.
  2. Süddeutsche Zeitung: „Crawler“ von Idles. Abgerufen am 27. November 2021.
  3. a b Album der Woche: „Joy as an Act of Resistance“: Warum die IDLES die verdammt nochmal wichtigste Band der Stunde sind. Bayern 2. 10. September 2018. Abgerufen am 27. Januar 2019.
  4. a b Joy as an Act of Resistance. Visions. Abgerufen am 27. Januar 2019.
  5. Idles Music Profile (Englisch) Metacritic. Abgerufen am 27. Januar 2019.
  6. Unser 50 Platten des Jahres 2018: Platz 25-1. Visions. 31. Dezember 2018. Abgerufen am 26. Januar 2019.
  7. Die besten Alben des Jahres 2018 - laut BBC Radio 6. Musikexpress. 26. November 2018. Abgerufen am 26. Januar 2019.
  8. Best albums of the year 2018 (Englisch) NME. 17. Dezember 2018. Abgerufen am 27. Januar 2019.
  9. Winners (Englisch) Brit Awards. Abgerufen am 21. Februar 2019.
  10. Kerrang! Awards 2019: Here’s The Full List of Winners (Englisch) Kerrang!. 19. Juni 2019. Abgerufen am 23. Juni 2019.
  11. Die besten Alben und Songs 2020 - Idles in den Rock-Pop-Musik-Bestenlisten und Charts deutscher Musikzeitschriften. poplist.de.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Idles ¦ A Beautiful Thing: Idles Live At Le Bataclan
CHF 22.00 inkl. MwSt