King Gizzard & The Lizard Wizard ¦ Quarters!

CHF 41.00 inkl. MwSt

2LP (Album)

Vorrätig

GTIN: 5400863059033 Artist: Genres & Stile: , , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Ausgabe

,

Extras

Label

Release

Veröffentlichung Quarters!:

2015

Hörbeispiel(e) Quarters!:

Quarters! auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Quarters!
Quarters King Gizzard.jpeg
Studio album by
Released1 May 2015 (2015-05-01)
Recorded
  • 29 May 2014 (track 2)
  • 3 November 2014 (tracks 1, 3–4)
  • 2 December 2014 (add.)
Studio
Genre
Length40:40
Label
King Gizzard & the Lizard Wizard chronology
I'm in Your Mind Fuzz
(2014)
Quarters!
(2015)
Paper Mâché Dream Balloon
(2015)
Singles from Quarters!
  1. "The River"
    Released: 8 April 2015

Quarters! is the sixth studio album by Australian psychedelic rock band King Gizzard & the Lizard Wizard. It was released on 1 May 2015[1] on Heavenly Records, peaking at No. 99 on the ARIA Charts.[2]

The album was nominated for Best Jazz Album at the ARIA Music Awards of 2015, losing to Barney McAll for Mooroolbark.

Background

The album features four songs, each running for ten minutes and ten seconds[3] making each song a quarter of the album - hence the title. Drawing upon jazz-fusion and psychedelic rock, the album's more laid-back sound was described as "unlike anything they’ve released before" and as "an album more likely to get your head bobbing and hips shaking as opposed to losing footwear in a violent mosh".[1]

Stu Mackenzie described how the composition of the album came around in an interview in 2015:

"I wanted to make a record where I didn’t have to yell, as well as exploring some longer, repetitive song structures.” Four tracks, four quarters, each one precisely 10:10 minutes long, each one an extended jam teeming with melodies, the occasional trickle of water, space funk, laughter like Pink Floyd and deliciously unfussy grooves. I also didn’t want to use any brutal guitar pedals or sing through blown-out guitar amps as I usually would."[4]

Reception

Professional ratings
Aggregate scores
SourceRating
Metacritic68/100[5]
Review scores
SourceRating
AllMusic[6]
The Guardian[7]

Upon its release, Quarters! received generally positive reviews by music critics. At Metacritic, which assigns a normalized rating out of 100 to reviews from critics, the album received an average score of 68, based on 8 reviews, indicating "generally favorable".[5]

Writing for The Guardian, Everett True claimed during the album that "King Gizzard & the Lizard Wizard unravel mysteries, perform magic, tease melodies out of intricately formed musical patterns and do it all with a face that would be straight except it’s taken too many mind-altering substances."[7]

Music

The album consists of four psychedelic pop songs, all running exactly ten minutes and ten seconds.[6] "The River" is a Traffic-style jazz-rock song with Santana-esque congas.[6]

Tim Sendra of AllMusic described the album as a "jazz-prog epic."[8] Mike Katzif of NPR described the album's music as "jazz-inflected prog rock."[9]

Track listing

Vinyl releases have tracks 1–2 on Side A, and tracks 3–4 on Side B.[10]

All tracks are written by Stu Mackenzie.

Quarters! track listing
No.TitleLength
1."The River"10:10
2."Infinite Rise"10:10
3."God Is in the Rhythm"10:10
4."Lonely Steel Sheet Flyer"10:10
Total length:40:40

Personnel

Credits for Quarters! adapted from liner notes.[11]

King Gizzard & the Lizard Wizard

  • Michael Cavanagh – drums, conga
  • Cook Craig – guitar
  • Ambrose Kenny-Smith – harmonica, vocals
  • Stu Mackenzie – vocals, guitar
  • Eric Moore – drums, percussion
  • Lucas Skinner – bass
  • Joey Walker – guitar, bass

Production

  • Stu Mackenzie – recording (track 2), additional recording, mixing
  • Wayne Gordon – recording (tracks 1, 3, 4)
  • Joe Carra – mastering
  • Jason Galea – cover, layout, photo

Charts

Chart performance for Quarters!
Chart (2015)Peak
position
Australian Albums (ARIA)[2]99

References

  1. ^ a b Weiley, Meaghan (30 April 2015). "King Gizzard & The Lizard Wizard's 'Quarters!' Reviewed In Quarters". Tone Deaf. Retrieved 8 February 2017.
  2. ^ a b Wallace, Ian (1 June 2015). "Week Commencing ~ 1st June 2015 ~ Issue #1318" (PDF). The ARIA Report. Australian Recording Industry Association (ARIA) (1318): 8. Archived from the original (PDF) on 1 June 2015. Retrieved 9 June 2017.
  3. ^ "King Gizzard & The Lizard Wizard* - Quarters!". Discogs. Retrieved 8 February 2017.
  4. ^ "King Gizzard and the Lizard Wizard: We should have started a taxi service". The Guardian. Retrieved 6 February 2017.
  5. ^ a b "Reviews for Quarters! by King Gizzard and the Lizard Wizard". Metacritic. Retrieved 25 March 2017.
  6. ^ a b c Sendra, Tim. "Quarters! - King Gizzard & the Lizard Wizard | Songs, Reviews, Credits". AllMusic. Retrieved 22 April 2022.
  7. ^ a b True, Everett (29 May 2015). "King Gizzard & the Lizard Wizard: Quarters! review – mind-altering musical patterns". The Guardian. Retrieved 25 March 2017.
  8. ^ Sendra, Tim. "Nonagon Infinity - King Gizzard & the Lizard Wizard | Songs, Reviews, Credits". AllMusic. Retrieved 30 April 2019. In 2015 alone they released Quarters, a jazz-prog epic featuring four songs that were each exactly ten minutes long...
  9. ^ Katzif, Mike (21 April 2016). "Review: King Gizzard & The Lizard Wizard, 'Nonagon Infinity'". NPR. Retrieved 30 April 2019.
  10. ^ Quarters! at Discogs (list of releases)
  11. ^ Track listing and credits as per liner notes for Quarters! album

External links

Artist(s)

Veröffentlichungen von King Gizzard & The Lizard Wizard die im OTRS erhältlich sind/waren:

Chunky Shrapnel ¦ Murder Of The Universe ¦ Float Along – Fill Your Lungs ¦ Eyes Like The Sky ¦ Live In San Francisco ’16 ¦ Infest The Rats’ Nest ¦ K.G. ¦ L.W. ¦ Live In London '19 ¦ Teenage Gizzard ¦ Butterfly 3000 ¦ Demos Vol. 1 & 2 ¦ Polygondwanaland ¦ Butterfly 3001 ¦ Paper Mâché Dream Balloon ¦ Live In Paris '19 King Gizzard & The Lizard Wizard ¦ Quarters! ¦ Live In Melbourne '21 ¦ I'm In Your Mind Fuzz

King Gizzard & The Lizard Wizard auf Wikipedia (oder andere Quellen):

King Gizzard & the Lizard Wizard

Allgemeine Informationen
HerkunftMelbourne, Victoria, Australien
Genre(s)Psychedelic Rock, Garage Rock, Acid Rock, Progressive Rock
Gründung2010
Websitekinggizzardandthelizardwizard.com
Aktuelle Besetzung
Stu Mackenzie
Gesang, Mundharmonika, Keyboard
Ambrose Kenny Smith
Gesang, Gitarre
Joey Walker
Gesang, Gitarre
Cook Craig
Lucas Skinner
Michael Cavanagh
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug, Perkussion
Eric Moore

King Gizzard & the Lizard Wizard (wörtlich König Kaumagen und der Echsenzauberer) ist eine australische Psychedelic-Rock-Band, die 2010 in Melbourne, Victoria gegründet wurde.[1][2] Die Gruppe veröffentlichte seit 2012 insgesamt 20 Studioalben, davon jeweils fünf in den Jahren 2017 und 2022.

Die Musik der Band entwickelte sich in der frühen Zeit von Surf- und Garagenrock über Psychedelic Rock zu einem Gemisch aus vielen verschiedenen Einflüssen, mit Bestandteilen aus Progressive Rock, Folk, Jazz, Soul und Metal. Im Jahre 2016 wurde die Band bei den ARIA Awards in der Kategorie Best Hard Rock/Heavy Metal Album ausgezeichnet.[3]

Geschichte

Der Sänger und Gitarrist Stu Mackenzie traf sich ab 2010 mit Ambrose Kenny Smith, Joey Walker, Cook Craig, Lucas Skinner, Michael Cavanagh und Eric Moore zu diversen Jamsessions. Auf Anraten eines Freundes trat die Band erstmals zu einem Konzert auf und musste sich kurzfristig einen Namen ausdenken. Während Mackenzie die Band Gizzard Gizzard nennen wollte, bevorzugte ein namentlich nicht bekanntes Bandmitglied Lizard King, den Spitznamen des Doors-Sängers Jim Morrison. Als Kompromiss wählte man King Gizzard & the Lizard Wizard. Es folgte die erste Single Hey There – Ants & Bats sowie 2011 die beiden EPs Anglesea und Willoughby’s Beach.

Die Band wurde vom Plattenlabel Flightless unter Vertrag genommen und veröffentlichten 2012 ihr Debütalbum 12 Bar Bruise. Ein Jahr später veröffentlichten die Musiker mit Eyes Like the Sky und Float Along – Fill Your Lungs gleich zwei Studioalben. 2014 wiederholte sich dies mit den Alben Oddments und I’m in Your Mind Fuzz, wobei mit ersterem zum ersten Mal der Sprung in die australischen Albumcharts gelang. Auch 2015 veröffentlichte die Band mit Quarters! und Paper Mâché Dream Balloon zwei Studioalben. Die Besonderheit am Album Quarters! ist, dass es vier Lieder enthält, die allesamt 10:10 Minuten lang sind. Paper Mâché Dream Balloon hingegen wurde ausschließlich mit akustischen Instrumenten vertont. Mit Nonagon Infinity erschien 2016 nur ein Album. Bei diesem Album geht jedes Lied in das nächste über, was auch für das letzte und das erste gilt.

Im Jahr 2017 veröffentlichten King Gizzard & the Lizard Wizard gleich fünf Studioalben, nämlich Flying Microtonal Banana, in welchem mit mikrotonaler Musik experimentiert wird, Murder of the Universe, eine Science-Fiction-Erzählung in drei Teilen, Polygondwanaland, ein an den Progressive Rock angelehntes Werk mit Polyrhythmik, Sketches of Brunswick East, ein Jazzalbum, das in Zusammenarbeit mit Mild High Club entstand, und Gumboot Soup, in dem weiterhin Übriggebliebenes veröffentlicht wurde. Flying Microtonal Banana schaffte den Sprung auf Platz zwei der australischen Albumcharts, während in den USA erstmals der Sprung in die dortigen Albumcharts gelang.

2019 erweiterte die Band ihr Repertoire mit den Alben Fishing for Fishies und Infest the Rats' Nest jeweils um Blues-Rock und Thrash-Metal-Klänge. Beide dieser Alben setzten sich sowohl in Songtexten als auch konzeptuell ausgiebig mit der Thematik des Klimawandels und der Umweltverschmutzung auseinander.

Die beiden darauffolgenden Alben, K.G. und L.W., entstanden im Zuge der COVID-19-Pandemie durch Online-Zusammenarbeit der Bandmitglieder, die ihre einzelnen Beiträge im Heimstudio aufnahmen. Beide Alben werden jeweils als Volume 2 und 3 der mikrotonalen Serie bezeichnet, die mit Flying Microtonal Banana begann.

Das nächste Album mit dem Titel Butterfly 3000 wurde Mitte 2021 veröffentlicht und orientiert sich mit seinem hellen, elektronischen Klang an psychedelischem Pop und ist gänzlich in Dur-Tönen verfasst. Mackenzie nannte die Geburt seiner Tochter Minty sieben Monate zuvor als Einfluss.[4] Von Butterfly 3000 wurden vor der Albumpremiere keine Singles veröffentlicht. Stattdessen erhielt jeder Song des Albums im Nachhinein ein eigenes Musikvideo, in dem sowohl Realfilmelemente als auch zwei- und dreidimensionale Animationen verwendet werden.

Anfang 2022 kündigten King Gizzard & the Lizard Wizard das erste Remix-Album mit Beteiligungen von DJ Shadow, Peaches, The Scientist, The Flaming Lips, Kaitlyn Aurelia Smith und Confidence Man an.[5][6] Dieses basierte auf dem vorherigen Album, Butterfly 3000, und wurde somit Butterfly 3001 genannt.

Das neunzehnte Studioalbum der Band wurde zunächst im März 2022 ausschließlich auf Vinyl und erst später im Oktober digital veröffentlicht. Das Album namens Made in Timeland orientiert sich in seinen lediglich zwei, exakt fünfzehnminütigen Songs an einem Tempo von 60 BPM, das mit einem häufig wiederkehrenden, rhythmischen Klicken untermalt wird und somit an das Ticken einer analogen Uhr erinnern soll. Auffallend ist auch die erste Inklusion von Hip-Hop-Elementen, die im nächsten Album ebenfalls Verwendung fanden.

Ähnlich wie das 2017 erschienene Gumboot Soup stellt das 20. Album der Band Omnium Gatherum eine große Sammlung unterschiedlicher Ideen und Konzepte dar. Das Ende April 2022 veröffentlichte Werk ist das erste Doppelalbum der Gruppe. Der achtzehnminütige erste Song des Albums, The Dripping Tap, ist Resultat einer langen Jam-Session, die die Band während ihrer ersten Wiedervereinigung nach der COVID-19-Pandemie abhielt.

Im Oktober 2022 veröffentlichte die Band gleich drei weitere Projekte, womit 2022 das zweite Jahr ist, in dem die Band gleich fünf Alben publizierte. Das erste hiervon, mit dem Titel Ice, Death, Planets, Lungs, Mushrooms and Lava, ist ein ebenfalls sehr auf Jam-Sessions und Improvisationen basierendes Projekt, dessen einzelne Songs sich jeweils an einer der sieben modalen Tonleitern orientieren. Das zweite Album Laminated Denim stellt einen geistigen Nachfolger zu Made in Timeland dar. Die Titel beider Alben sind anagrammatisch zueinander. Das letzte Album des Monats, Changes, präsentiert hingegen ein einfacheres Konzept: Jeder Song basiert ausgiebig auf einer einzigen Akkord-Progression. Laut Mackenzie sollte Changes ursprünglich anstelle von Gumboot Soup das letzte Album des Jahres 2017 werden, wurde aber aufgrund mangelnder Zufriedenheit der Band mit dem damaligen Produkt verschoben und im Laufe der Jahre gelegentlich weitergesponnen.[7]

Diskografie

Studioalben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE CH UK US AU
201212 Bar Bruise
Flightless
AU14
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 7. September 2012
Charteinstieg in Australien erst 2018
2013Eyes Like the Sky
Flightless
AU10
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 22. Februar 2013
Charteinstieg in Australien erst 2018
Float Along – Fill Your Lungs
Flightless
AU12
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 27. September 2013
Charteinstieg in Australien erst 2018
2014Oddments
Flightless
AU13
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 7. März 2014
I’m in Your Mind Fuzz
Flightless
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2014
2015Quarters!
Flightless
Erstveröffentlichung: 1. Mai 2015
Paper Mâché Dream Balloon
Flightless
Erstveröffentlichung: 13. November 2015
2016Nonagon Infinity
Flightless
AU19
(2 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 29,. April 2016
2017Flying Microtonal Banana
Flightless
US170
(1 Wo.)US
AU2
(3 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2017
Murder of the Universe
Flightless
US106
(1 Wo.)US
AU3
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 23. Juni 2017
Sketches of Brunswick East
Flightless
AU4
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 18. August 2017
mit Mild High Club
Polygondwanaland
Eigenverlag
Erstveröffentlichung: 17. November 2017
Gumboot Soup
Flightless
AU6
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 31. Dezember 2017
2019Fishing for Fishies
Flightless
AU4
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 26. April 2019
Infest the Rats’ Nest
Flightless
DE69
(1 Wo.)DE
US64
(1 Wo.)US
AU2
(2 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 16. August 2019
2020K.G.
Flightless
DE59
(1 Wo.)DE
UK80
(1 Wo.)UK
AU21
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 20. November 2020
2021L.W. Volume 3
Flightless
CH37
(1 Wo.)CH
AU39
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2021
Butterfly 3000
Flightless
AU2
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2021
2022Butterfly 3001
Flightless
Erstveröffentlichung: 21. Januar 2022
Made in Timeland
Flightless
Erstveröffentlichung: 5. März 2022
Omnium Gatherum
Flightless
AU49
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 22. April 2022
Ice, Death, Planets, Lungs, Mushrooms and Lava
Flightless
AU6
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022AU
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2022
Laminated Denim
Flightless
AU11
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022AU
Erstveröffentlichung: 12. Oktober 2022
Changes
Flightless
AU4
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022AU
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2022

Livealben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE CH UK US AU
2020Live in Adelaide ’19
Eigenverlag
AU6
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2020
Live in Paris ’19
Eigenverlag
AU9
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2020
Live in Brussels ’19
Eigenverlag
AU34
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2020
Chunky Shrapnel
Flightless
AU2
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 24. April 2020
Soundtrackalbum
Live in Asheville ’19
Eigenverlag
AU30
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2020

Kompilationen

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE CH UK US AU
2020Demos Vol. 1 + Vol. 2
Eigenverlag
AU14
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 29. September 2020

EPs

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE CH UK US AU
2011Anglesea
Eigenverlag
Erstveröffentlichung: 18. März 2011
Willoughby’s Beach
Mushroom Music
AU15
(1 Wo.)AU
Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2011
Charteinstieg in Australien erst 2018

Einzelnachweise

  1. Michael Hann: King Gizzard and the Lizard Wizard: I’m in Your Mind Fuzz review – a high-velocity ton of fun. In: The Guardian. 27. November 2014, abgerufen am 29. April 2016 (englisch).
  2. Patrick Emery: King Gizzard and the Lizard Wizard: album more than a procession of songs. In: The Sidney Morning Herald. 27. November 2014, abgerufen am 29. April 2016 (englisch).
  3. AND THE ARIA AWARD GOES TO... ARIA, abgerufen am 9. Mai 2020 (englisch).
  4. Mikey Cahill: King Gizzard and the Lizard Wizard on the return of live music: “I cried walking off stage – just a little bit”. In: New Musical Express. 16. Dezember 2021, abgerufen am 31. Oktober 2022 (australisches Englisch).
  5. King Gizzard And The Lizard Wizard share DJ Shadow’s ‘My Own Reality’ remix of ‘Black Hot Soup’. In: New Musical Express. 8. Januar 2022, abgerufen am 11. Januar 2022 (britisches Englisch).
  6. King Gizzard and the Lizard Wizard announce remix album 'Butterfly 3001'. In: New Musical Express. 7. Dezember 2021, abgerufen am 11. Januar 2022 (britisches Englisch).
  7. Jonathan Cohen: The Murlocs Blast Back With New Album, Fall North American Tour. In: Spin. 12. Juli 2022, abgerufen am 31. Oktober 2022 (englisch).

Weblinks

Commons: King Gizzard & the Lizard Wizard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

King Gizzard & The Lizard Wizard ¦ Quarters!
CHF 41.00 inkl. MwSt