Kings Of Leon ¦ Youth & Young Manhood

CHF 22.00 inkl. MwSt

CD (Album)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0828765568722 Artist: Genres & Stile: , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Release

Veröffentlichung Youth & Young Manhood:

2003

Hörbeispiel(e) Youth & Young Manhood:





Youth & Young Manhood auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Youth & Young Manhood
KOL-Youth and Young Manhood.jpg
Studio album by
ReleasedJuly 7, 2003
Recorded2002–2003
StudioShangri-La in Malibu; Sound City in Van Nuys; House of Blues in Memphis; Ocean Way and Groundstar in Nashville
Genre
Length46:01
LabelRCA/HandMeDown
ProducerEthan Johns, Angelo Petraglia
Kings of Leon chronology
What I Saw
(2003)
Youth & Young Manhood
(2003)
Aha Shake Heartbreak
(2004)
Singles from Youth & Young Manhood
  1. "Red Morning Light"
    Released: May 26, 2003
  2. "Molly's Chambers"
    Released: August 11, 2003
  3. "Wasted Time"
    Released: October 20, 2003
  4. "California Waiting"
    Released: February 16, 2004

Youth & Young Manhood is the debut album from American rock band Kings of Leon, released on July 7, 2003, in the United Kingdom and on August 19, 2003, in the United States.

Recording and release

The album was recorded between Sound City Studios in Van Nuys, Shangri-La Studios in Malibu and Ocean Way Nashville.[1] "Molly's Chambers", "Wasted Time" and "California Waiting" were all released as singles. "Spiral Staircase" featured on the PS3 game MotorStorm. "Red Morning Light" was also featured on a Ford Focus commercial, and as the opening song in FIFA 2004 by EA Sports. "Holy Roller Novocaine" was featured in the film Talladega Nights: The Ballad of Ricky Bobby as well as on the soundtrack.

Reception

Professional ratings
Aggregate scores
SourceRating
Metacritic79/100[2]
Review scores
SourceRating
AllMusic3/5 stars[3]
Blender3/5 stars[4]
Entertainment WeeklyB+[5]
The Guardian5/5 stars[6]
NME9/10[7]
Pitchfork4.2/10[8]
Q4/5 stars[9]
Rolling Stone4/5 stars[10]
SpinB+[11]
Uncut5/5 stars[12]

Critical reception was generally favorable, as the album received a score of 79 from Metacritic.[2] Many appreciated the band's punk and garage rock-influenced revival of the southern rock genre, with NME hailing the album among the "best debuts of the past 10 years". AllMusic claimed the album was not "sonically adventurous", but that "in the new-millennium pop realm, some greasy licks sure sound good".[3] James Hunter of The Village Voice called the album "2003's finest rock debut", saying the band had built off of its first EP.[13] Greg Kot, writing in Rolling Stone, declared that the band knew "when to lay back and let things simmer" as well as "when to jump up and testify with tambourines banging" in a favorable review.[10] Rolling Stone critics named it the 10th-best album of 2003 and NME named it the seventh best.[14][15]

The album peaked at number 3 in the United Kingdom, but fared worse in the band's homeland, peaking outside the top hundred. The band's popularity spiked in Australia during the weeks of September 22 and 29, 2008, when all four of the band's studio albums reached the top 50. With this, Youth and Young Manhood made its first top 50 chart appearance since its release in 2003, peaking at number 46. The album sold more than 940,000 copies worldwide, and was ranked at number 80 in Rolling Stone's Top 100 Albums of the Decade list.[16] The album was also included in the book 1001 Albums You Must Hear Before You Die.[17]

Track listing

All tracks are written by Caleb Followill, Nathan Followill and Angelo Petraglia, except "Trani" by Matthew Followill[citation needed].

No.TitleLength
1."Red Morning Light"3:00
2."Happy Alone"3:59
3."Wasted Time"2:46
4."Joe's Head"3:21
5."Trani"5:00
6."California Waiting"3:28
7."Spiral Staircase"2:55
8."Molly's Chambers"2:15
9."Genius"2:48
10."Dusty"4:21
11."Holy Roller Novocaine" (ends at 4:05; hidden track "Talihina Sky" starts at 8:20)12:09

Personnel

Singles

Charts and certifications

References

  1. ^ Bible Kings!, NME (May 19, 2003)
  2. ^ a b "Reviews for Youth & Young Manhood by Kings of Leon". Metacritic. Retrieved December 3, 2011.
  3. ^ a b Wilson, MacKenzie. "Youth & Young Manhood – Kings of Leon". AllMusic. Retrieved December 28, 2015.
  4. ^ Smith, RJ (August 2003). "Kings of Leon: Youth and Young Manhood". Blender (18): 126. Archived from the original on November 3, 2004. Retrieved December 28, 2015.
  5. ^ Farber, Jim (August 22, 2003). "Youth & Young Manhood / It Still Moves". Entertainment Weekly. Retrieved December 28, 2015.
  6. ^ Clarke, Betty (July 4, 2003). "Kings of Leon: Youth and Young Manhood". The Guardian. London. Retrieved December 28, 2015.
  7. ^ "Kings of Leon: Youth & Young Manhood". NME: 41. June 28, 2003.
  8. ^ Plagenhoef, Scott (August 20, 2003). "Kings of Leon: Youth and Young Manhood". Pitchfork. Retrieved December 28, 2015.
  9. ^ "Kings of Leon: Youth & Young Manhood". Q (205): 108. August 2003.
  10. ^ a b Kot, Greg (August 12, 2003). "Youth And Young Manhood". Rolling Stone. Retrieved December 28, 2015.
  11. ^ Gross, Joe (August 2003). "Things Have Changed". Spin. 19 (8): 111–12. Retrieved December 28, 2015.
  12. ^ "Kings of Leon: Youth & Young Manhood". Uncut (75): 110. August 2003.
  13. ^ Hunter, James (September 9, 2003). "Post-Pentecostal Boogie". The Village Voice. Retrieved December 3, 2011.
  14. ^ "Rocklist.net Rolling Stone (USA) End Of Year Lists". Rocklistmusic.co.uk. Archived from the original on July 31, 2011. Retrieved 2011-12-03.
  15. ^ [1] Archived June 1, 2009, at the Wayback Machine
  16. ^ "100 Best Albums of the 2000s: Kings of Leon, 'Youth and Young Manhood'". Rolling Stone. July 18, 2011. Retrieved December 3, 2011.
  17. ^ Robert Dimery; Michael Lydon (23 March 2010). 1001 Albums You Must Hear Before You Die: Revised and Updated Edition. Universe. ISBN 978-0-7893-2074-2.
  18. ^ "Australiancharts.com – Kings of Leon – Youth & Young Manhood". Hung Medien. Retrieved January 22, 2021.
  19. ^ "Lescharts.com – Kings of Leon – Youth & Young Manhood". Hung Medien. Retrieved January 22, 2021.
  20. ^ "Offiziellecharts.de – Kings of Leon – Youth & Young Manhood" (in German). GfK Entertainment Charts. Retrieved January 22, 2021.
  21. ^ "Irish-charts.com – Discography Kings of Leon". Hung Medien. Retrieved January 22, 2021.
  22. ^ "Charts.nz – Kings of Leon – Youth & Young Manhood". Hung Medien. Retrieved January 22, 2021.
  23. ^ "Swedishcharts.com – Kings of Leon – Youth & Young Manhood". Hung Medien. Retrieved January 22, 2021.
  24. ^ "Official Albums Chart Top 100". Official Charts Company. Retrieved January 22, 2021.
  25. ^ "Kings of Leon Chart History (Billboard 200)". Billboard. Retrieved January 22, 2021.
  26. ^ "End of Year Album Chart Top 100 – 2003". Official Charts Company. Retrieved March 16, 2021.
  27. ^ "ARIA Charts - Accreditations - 2009 Albums". Aria.com.au. 2009-12-31. Archived from the original on December 1, 2009. Retrieved 2011-12-03.
  28. ^ "Archived copy". Archived from the original on October 6, 2014. Retrieved November 16, 2015.CS1 maint: archived copy as title (link)

Artist(s)

Veröffentlichungen von Kings Of Leon die im OTRS erhältlich sind/waren:

Only By The Night ¦ Youth & Young Manhood ¦ Come Around Sundown ¦ Walls ¦ When You See Yourself ¦ Aha Shake Heartbreak

Kings Of Leon auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Kings of Leon
Kingsofleon-logo.svg

KoLHydePark060717-36 (35445101980).jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s)Southern Rock, Alternative Rock
Gründung2000
Websitekingsofleon.com
Aktuelle Besetzung
Caleb Followill
Matthew Followill
Jared Followill
Nathan Followill

Die Kings of Leon sind eine US-amerikanische Rockband, die sich stilistisch zwischen Southern Rock und Alternative Rock bewegt. Gegründet wurde die Band 2000 in Tennessee von den Brüdern Caleb, Jared und Nathan Followill sowie deren Cousin Matthew Followill.

Geschichte

Der Vater der drei Brüder, Ivan Léon Followill, war Wanderprediger. Seine Kinder waren daher zuerst im Kirchenorchester musikalisch tätig. Der Bandname ist an den Vornamen des Großvaters angelehnt. Die Familie um Ivan Léon Followill ließ sich 1998 in Nashville nieder, wo 2000 die Band gegründet wurde.

Mit dem Debütalbum Youth and Young Manhood, das 2003 veröffentlicht wurde, wurden sie vor allem außerhalb Amerikas bekannt und tourten als Vorgruppe mit Bands wie U2 oder The Strokes. Der Name dieses Albums stammt Jared Followill zufolge von der Bibel seines Vaters.

2004 entstand das zweite Album Aha Shake Heartbreak, das 2005 veröffentlicht wurde. Es knüpfte an den Erfolg des ersten Albums an, war aber stilistisch etwas ruhiger. Eine Tour unter anderem mit Pearl Jam und Bob Dylan folgte.

Im März 2007 erschien das dritte Album der Kings of Leon mit dem Titel Because of the Times. Der Spiegel zählte dieses Album zu den wichtigsten Alben des Jahres 2007.[1]

Nach Abschluss ihrer 2007er-Tour begann die Band mit der Arbeit an ihrem vierten Album. Geplant war, es „mehr rocken“ zu lassen (rock harder), und die „Südstaatenwurzeln in Angriff zu nehmen“.[2] Als Produzenten griffen die Kings of Leon wieder auf Angelo Petraglia und Jacquire King zurück, die bereits die ersten drei Alben aufgenommen und produziert hatten. Am 28. Juli wurde ein erster Song des Albums als kostenloser Download auf der Website der Band zur Verfügung gestellt, am 5. August erschien dann die erste Single Sex on Fire, die auf Anhieb Platz 1 der britischen Charts erreichte und sich international in den Hitparaden platzieren konnte. Am 28. September wurde das Album Only by the Night veröffentlicht, das auf Platz eins der UK-Albumcharts einstieg. Zu ihrem erfolgreichsten Song wurde die zweite Singleauskopplung Use Somebody, die es in vielen Ländern weltweit unter die Top 10 schaffte. Es wurde für vier Grammys nominiert und gewann dreimal, unter anderem als Single des Jahres.

Konzert 2009 im Palacio de los Deportes in Mexiko-Stadt

Im Februar 2009 wurden die Kings of Leon bei den BRIT Awards als beste internationale Band und für das beste internationale Album (Only by the Night) ausgezeichnet. Zusätzlich war die Band bei den American Music Awards 2009 in der Kategorie „Artist of the Year“ nominiert.

Am 15. Oktober 2010 wurde das fünfte Album Come Around Sundown veröffentlicht. Dafür wurden sie im Februar 2011 in der Kategorie "Gruppe international Rock/Pop" für den Echo 2011 nominiert, sowie für "Best Rock Performance by a Duo or Group with Vocals" und "Best Rock Song" mit dem Song Radioactive bei den Grammy Awards 2011, bei denen sie jedoch leer ausgingen.[3]

Am 1. August 2011 brach die Band ihre gesamte US-Tournee ab. Auf der offiziellen Webseite wurde dies mit Stimmproblemen und Erschöpfung begründet und die Wiederaufnahme der Tournee im kanadischen Vancouver angekündigt.[4] Medienberichte wiesen jedoch auf deutliche interne Band-Probleme hin.[5] Informationen zur Fortsetzung der Tour folgten über mehrere Monate nicht, stattdessen erschien am 1. November die DVD Talihina Sky.[6]; eine Dokumentation der Bandgeschichte, die unter anderem Calebs Alkoholkonsum thematisierte.[7]

Am 18. Juli 2013 wurde mit Supersoaker die erste Single aus dem am 20. September erschienenen neuen Album Mechanical Bull veröffentlicht.[8] Am 22. November veröffentlichte die Band das Musikvideo zu ihrer Single Beautiful War, in dem auch Schauspieler Garrett Hedlund mitspielt. Mitte des Jahres 2014 erlebte die Band einen Schock, der einen kurzzeitigen Abbruch der Mechanical Bull-Tour mit sich brachte. Auf dem Rückweg von einem Auftritt musste der Busfahrer in Boston abrupt einem Fußgänger ausweichen, wobei sich Schlagzeuger Nathan Followill mehrere Rippen brach.

Anfang Juli 2015 kündigte die Band an, an einem neuen Album zu arbeiten.[9] Der Auftritt im September bei Rock am See in Konstanz war der einzige der Band in Deutschland im Jahr 2015.[10] Ende August 2016 gaben die Kings of Leon bekannt, dass ihr siebtes Studioalbum WALLS am 14. Oktober des Jahres erscheinen werde.[11] Am 10. September 2016 gab die Band ihr einziges Deutschlandkonzert beim Lollapalooza im Treptower Park in Berlin und spielte dabei mit Over und Waste a Moment zwei neue Songs.

Am 14. Juni 2017 wurde die Band am Munich Olympic Walk of Stars verewigt.

Diskografie

Studioalben

JahrTitelHöchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DEAT ATCH CHUK UKUS USRock 
2003Youth & Young ManhoodDE52
(2 Wo.)DE
UK3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(63 Wo.)UK
US113
(5 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. Juli 2003
Verkäufe: + 810.000
2004Aha Shake HeartbreakDE39
(3 Wo.)DE
UK3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(61 Wo.)UK
US55
(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 1. November 2004
Verkäufe: + 770.000
2007Because of the TimesDE32
Gold
Gold

(3 Wo.)DE
AT35
(3 Wo.)AT
CH86
(3 Wo.)CH
UK1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(112 Wo.)UK
US25
(9 Wo.)US
4
(3 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 30. März 2007
Verkäufe: + 1.215.000
2008Only by the NightDE16
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(110 Wo.)DE
AT6
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(134 Wo.)AT
CH10
Gold
Gold

(62 Wo.)CH
UK1
Zehnfachplatin
×10
Zehnfachplatin

(165 Wo.)UK
US4
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(132 Wo.)US
1
(88 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 19. September 2008
Verkäufe: + 7.206.000
2010Come Around SundownDE1
Platin
Platin

(31 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin

(19 Wo.)AT
CH1
(26 Wo.)CH
UK1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(46 Wo.)UK
US2
Gold
Gold

(37 Wo.)US
1
(36 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 18. Oktober 2010
Verkäufe: + 2.000.000
2013Mechanical BullDE2
Gold
Gold

(12 Wo.)DE
AT2
Gold
Gold

(12 Wo.)AT
CH2
(19 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(48 Wo.)UK
US2
(29 Wo.)US
1
(28 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 20. September 2013
Verkäufe: + 580.000
2016WallsDE2
(12 Wo.)DE
AT1
(7 Wo.)AT
CH2
(8 Wo.)CH
UK1
Gold
Gold

(39 Wo.)UK
US1
(11 Wo.)US
1
(17 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2016
Verkäufe: + 150.000
2021When You See YourselfDE4
(… Wo.)DE
AT1
(… Wo.)AT
CH3
(… Wo.)CH
UK1
(… Wo.)UK
US11
(… Wo.)US
2
(… Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 5. März 2021

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weblinks

Commons: Kings of Leon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Die wichtigsten CDs des Jahres - SPIEGEL Online, 18. Dezember 2007
  2. Ankündigung bei NME-Online
  3. Grammy-Nominierungen und Gewinner der 53. Verleihung
  4. https://www.kingsofleon.com/pages/news?territory=DE
  5. http://www.bild.de/unterhaltung/musik/kings-of-leon/caleb-followill-chaos-um-band-auftritt-19161806.bild.html
  6. Ankündigung auf kingsofleon.com
  7. http://www.laut.de/Kings-Of-Leon/Talihina-Sky:-The-Story-Of-Kings-Of-Leon-%28DVD%29
  8. Die Kings Of Leon haben "Supersoaker", die erste Single vom kommenden Album "Mechanical Bull" enthüllt, rollingstone.de am 18. Juli 2013
  9. Kings of Leon: Konzertabsage nach Unfall mit Tourbus auf abendzeitung-muenchen.de
  10. Michael Lünstroth und Luisa Rische: Konstanz: Das große ABC zu Rock am See. suedkurier.de, 3. September 2015, abgerufen am 13. Dezember 2015.
  11. http://www.musikexpress.de/kings-of-leon-kuendigen-neues-album-an-es-koennte-walls-heissen-654015

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Same album, but different version(s)...

Kings Of Leon ¦ Youth & Young Manhood
CHF 22.00 inkl. MwSt