LCD Soundsystem ¦ The Long Goodbye: Live At Madison Square Garden

CHF 53.00 inkl. MwSt

3CD (Album, Boxset)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0825646290345 Artist: Genres & Stile: , , , , , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Ausgabe

Label

,

Release

Veröffentlichung The Long Goodbye: Live At Madison Square Garden:

2014

Hörbeispiel(e) The Long Goodbye: Live At Madison Square Garden:





The Long Goodbye: Live At Madison Square Garden auf Wikipedia (oder andere Quellen):

The Long Goodbye: LCD Soundsystem Live at Madison Square Garden
LCD Soundsystem - The Long Goodbye cover art.jpg
Live album by
ReleasedApril 19, 2014 (2014-04-19)
RecordedApril 2, 2011
VenueMadison Square Garden (Manhattan, New York)
Genre
Length188:00
Label
ProducerJames Murphy
LCD Soundsystem chronology
London Sessions
(2010)
The Long Goodbye: LCD Soundsystem Live at Madison Square Garden
(2014)
American Dream
(2017)
Professional ratings
Aggregate scores
SourceRating
Metacritic75/100[1]
Review scores
SourceRating
The 4058/10[2]
AllMusic3.5/5 stars[3]
The Line of Best Fit8.5/10 stars[4]
Mojo(6/10)[5]
Pitchfork8.1/10[6]
PopMatters7/10 stars[7]
Record Collector4/5 stars[8]
Rolling Stone3.5/5 stars[9]

The Long Goodbye: LCD Soundsystem Live at Madison Square Garden (stylized in all lowercase on digital platforms) is a live album by American rock band LCD Soundsystem. It is a near-unedited live record comprising what was billed at the time as their "final" show held at Madison Square Garden in 2011. Like the show, the record runs approximately three hours and presents 28 songs divided into five vinyl records.

Track listing

All songs written by James Murphy unless otherwise notated.

Side A
No.TitleWriter(s)Length
1."Dance Yrself Clean" 9:48
2."Drunk Girls"
3:40
3."I Can Change"
  • Murphy
  • Mahoney
6:23
Side B
No.TitleWriter(s)Length
1."Time to Get Away"
4:08
2."Get Innocuous!"
  • Murphy
  • Pope
6:53
3."Daft Punk Is Playing at My House" 5:15
4."Too Much Love" 4:42
Side C
No.TitleWriter(s)Length
1."All My Friends"
  • Murphy
  • Mahoney
  • Pope
7:20
2."Tired/Heart of the Sunrise"2:58
3."45:33" ("Intro") 1:50
4."45:33" ("You Can't Hide") 4:58
Side D
No.TitleLength
1."Sound of Silver"4:58
2."45:33" ("Out in Space")10:25
3."45:33" ("Ships Talking")9:22
Side E
No.TitleWriter(s)Length
1."Freak Out/Starry Eyes" 10:25
2."Us V Them"
  • Murphy
  • Mahoney
  • Pope
9:21
Side F
No.TitleWriter(s)Length
1."North American Scum" 5:20
2."Bye Bye Bayou"Alan Vega4:42
Side G
No.TitleWriter(s)Length
1."You Wanted a Hit"
7:47
2."Tribulations" 4:51
3."Movement" 4:16
Side H
No.TitleWriter(s)Length
1."Yeah (Crass Version)"12:35
2."Someone Great" 6:32
Side I
No.TitleLength
1."Losing My Edge" (interpolates "Ghost Rider" by Suicide and "Da Funk" by Daft Punk)8:48
2."Home"7:07
3."All I Want"5:54
Side J
No.TitleWriter(s)Length
1."Jump into the Fire"Harry Nilsson7:16
2."New York, I Love You but You're Bringing Me Down" (interpolates music from Twin Peaks written by Angelo Badalamenti and David Lynch)
  • Murphy
  • Mahoney
  • Pope
9:55

Personnel

LCD Soundsystem

  • James Murphy – vocals, percussion, synthesizer, organ, keyboards, piano, kalimba
  • Tyler Pope – bass, samples, synthesizer, percussion, organ
  • Pat Mahoney – drums, synth pads, vocals
  • Nancy Whang – synthesizer, vocals, piano, organ, samples, Wurlitzer
  • Rayna Russom – synthesizer, percussion, piano, Wurlitzer, clavinet, vocals, vocoder
  • Matthew Thornley – guitar, percussion, percussion [electronic percussion], bass, synthesizer, electric piano, samples
  • Al Doyle – guitar, vocals, percussion, synthesizer, bass, clavinet, trumpet, organ, glockenspiel
  • Gunnar Bjerk – synthesizer, programming

Additional musicians

Production

  • Bob Weston – mastering
  • James Murphy – producer, mixing
  • Matthew Thornley – mix engineer
  • Gunnar Bjerk – mix engineer
  • Colt Steele – mix assistant
  • Josh Harris – mix assistant
  • Matthew Shaw – mix assistant
  • Nelson Nuñez – mix assistant
  • Christina Moon – recording
  • Steve Revitte – recording
  • Michael Vadino – art direction, design, photography
  • Ruvan Wijesooriya – photography
  • Vivan Thi Tang – photography

Charts

Chart (2021)Peak
position
Hungarian Albums (MAHASZ)[10]29

References


Artist(s)

Veröffentlichungen von LCD Soundsystem die im OTRS erhältlich sind/waren:

The Long Goodbye: Live At Madison Square Garden

LCD Soundsystem auf Wikipedia (oder andere Quellen):

LCD Soundsystem
LCD Soundsystem auf dem Quart Festival 2016
LCD Soundsystem auf dem Quart Festival 2016
Allgemeine Informationen
HerkunftNew York City, Vereinigte Staaten
Genre(s)Dance-Punk, Electronica, Synth Rock, Alternative Dance, Indietronica
Gründung2001, 2015
Auflösung2011
Websitelcdsoundsystem.com
Aktuelle Besetzung
James Murphy
Nancy Whang
Patrick „Pat“ Mahoney
Tyler Pope
Al Doyle
Gavin Russom
Korey Richey
Matt Thornley
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
LCD Soundsystem
 UK20 
Gold
Gold
05.02.2005(6 Wo.)
Sound of Silver
 DE8031.03.2007(1 Wo.)
 UK28 
Gold
Gold
24.03.2007(5 Wo.)
 US4607.04.2007(3 Wo.)
This Is Happening
 DE5328.05.2010(1 Wo.)
 AT6728.05.2010(1 Wo.)
 CH3730.05.2010(2 Wo.)
 UK7 
Silber
Silber
29.05.2010(3 Wo.)
 US1005.06.2010(10 Wo.)
American Dream
 DE3208.09.2017(2 Wo.)
 AT2315.09.2017(2 Wo.)
 CH2510.09.2017(2 Wo.)
 UK314.09.2017(5 Wo.)
 US123.09.2017(3 Wo.)
Singles[1][2]
Yeah
 UK7707.02.2004(1 Wo.)
Movement
 UK5220.11.2004(2 Wo.)
Daft Punk Is Playing at My House
 UK2912.03.2005(3 Wo.)
Disco Infiltrator
 UK4918.06.2005(2 Wo.)
Tribulations
 UK5908.10.2005(1 Wo.)
North American Scum
 UK4017.03.2007(2 Wo.)
All My Friends
 UK4109.06.2007(2 Wo.)
Murphy auf dem Route-du-Rock-Festival 2007

LCD Soundsystem ist das Studioprojekt des Musikproduzenten und Multiinstrumentalisten James Murphy, Mitbegründer des Electropunk-Labels DFA Records. Die Musik des LCD Soundsystems kann als Mischung aus Dance und Punk beschrieben werden, umfasst aber auch Elemente aus Disco und anderen Stilen.

Geschichte

Murphy spielt die meisten Instrumente im Studio selber, arbeitet jedoch seit 2002 durchgehend mit den Studiomusikern Tyler Pope (!!!/Out Hud) am Bass, Nancy Whang am Keyboard, Schlagzeuger Patrick Mahoney, Gitarrist Al Doyle sowie Gavin Russom am Synthesizer zusammen, die auch seine feste Live-Band bilden. Auf Konzerten wird Murphy zudem von zusätzlichen Musikern begleitet.

Einem größeren Hörerkreis wurde LCD Soundsystem 2002 mit der Single Losing My Edge bekannt. Pitchfork Media wählte ihn im Sommer 2009 bei der Auswahl der Top 500 Tracks of the 2000s auf Platz 13.[3] 2005 erschien das Debütalbum LCD Soundsystem. Das im März 2007 erschienene zweite Album Sound of Silver wurde von der Kritik ebenfalls positiv aufgenommen. Zudem hielt es Einzug in die 1001 Albums You Must Hear Before You Die.

Im Jahr 2006 veröffentlichte das LCD Soundsystem für Nike einen 45 Minuten und 33 Sekunden langen Track mit dem Namen 45:33, der speziell für Jogger komponiert wurde und in seiner Dynamik dem körperlichen Empfinden während eines Jogging-Laufes entsprechen soll. Dieser wurde mit einigen alten B-Seiten im Oktober 2006 veröffentlicht. Hierbei kam es zu einem Rechtsstreit mit dem ehemaligen Ash-Ra-Tempel-Gitarristen Manuel Göttsching. Murphy hatte für das Artwork von 45:33 das Cover von Göttschings wichtigstem Werk E2-E4 zum Großteil kopiert, ohne hierfür die erforderlichen Nutzungsrechte eingeholt zu haben.[4]

2008 wurde der Song Get Innocuous aus dem Album Sound of Silver als Hintergrundmusik der Fernsehwerbung für das Videospiel Grand Theft Auto IV verwendet.

2010 war James Murphy für die musikalische Untermalung des Filmes Greenberg von Noah Baumbach zuständig.

Für das Konsolenspiel FIFA 11 wurde außerdem der Track I Can Change verwendet.

Für das 2010 erschienene Werk This Is Happening kündigte Murphy an, dass es das letzte Album sei und er sich verstärkt seinem Label DFA und seinem Privatleben widmen möchte.[5] Das letzte Konzert von LCD Soundsystem im Madison Square Garden wurde mit der Konzert-Dokumentation Shut Up and Play the Hits festgehalten und 2012 veröffentlicht.[6] Das Livealbum The Long Goodbye folgte 2014.

Ende Dezember 2015 reaktivierte Murphy LCD Soundsystem und veröffentlichte den Song Christmas Will Break Your Heart.[7] 2016 trat LCD Soundsystem auf mehreren Festivals auf. Das vierte Studioalbum American Dream erschien am 1. September 2017.[8] Bei den Grammy Awards 2018 gewannen LCD Soundsystem für ihr Lied Tonite einen Grammy in der Kategorie Best Dance Recording.

Diskografie

Alben

Studioalben

  • LCD Soundsystem (Januar 2005)
  • Sound of Silver (März 2007)
  • This Is Happening (Mai 2010)
  • American Dream (September 2017)

Livealben

  • London Sessions (November 2010)
  • The Long Goodbye (April 2014)
  • Electric Lady Sessions (Februar 2019)

Sonstige

  • 45:33 (Oktober 2006)
  • 45:33 Remixes (September 2009)

Singles

  • Losing My Edge (Juli 2002)
  • Give It Up (Juli 2003)
  • Yeah (Januar 2004)
  • Movement (November 2004)
  • Daft Punk Is Playing at My House (Februar 2005)
  • Disco Infiltrator / Slowdive (Siouxsie and the Banshees Cover) (Juni 2005)
  • North American Scum (März 2007)
  • All My Friends (Mai 2007)
  • Someone Great (März 2008)
  • Bye Bye Bayou (November 2009, Original: Alan Vega)
  • Home (September 2010)
  • Call the Police / American Dream (Mai 2017)

Digitale Veröffentlichungen

  • Introns (März 2006)
  • Nike + Original Run (Oktober 2006)
  • A Bunch of Stuff EP (September 2008)
  • London Sessions (November 2010)

Quellen

  1. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK
  3. Pitchfork Staff Lists: The Top 500 Tracks of the 2000s: 20-1, abgerufen am 4. Januar 2010
  4. Press Statement from April 1, 2007 by Manuel Göttsching's management, abgerufen am 4. Januar 2010
  5. James Murphy says 2010 LCD Soundsystem album will be band’s last bei nme.com, abgerufen am 10. August 2010
  6. Musik-Doku „Shut Up and Play the Hits“, Spiegel Online, abgerufen am 6. Dezember 2012
  7. LCD Soundsystem Release First New Song in Five Years auf Rolling Stone.com, abgerufen am 25. Dezember 2015
  8. LCD Soundsystem kündigen ihr neues Album „AMERICAN DREAM“ an auf musikexpress.de, abgerufen am 1. Juli 2017

Weblinks

Commons: LCD Soundsystem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

LCD Soundsystem ¦ The Long Goodbye: Live At Madison Square Garden
CHF 53.00 inkl. MwSt