Mammoth WVH ¦ Mammoth II

CHF 37.00 inkl. MwSt

LP (Album, Gatefold)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 4050538895971 Artist: Genres & Stile: , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Label

Release

Veröffentlichung Mammoth II:

2023

Hörbeispiel(e) Mammoth II:

Mammoth II auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Mammoth II ist das zweite Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Wolfgang Van Halen, welches unter dem Namen Mammoth WVH erschien. Das Album wurde am 4. August 2023 über das Label BMG veröffentlicht.

Entstehung

Im Februar 2022 erklärte Wolfgang Van Halen in der Radioshow von Eddie Trunk, dass er hofft, noch in diesem Jahr mit der Arbeit am zweiten Studioalbum zu beginnen. Zwar habe er einige Tourneen vor sich, jedoch versuche er Zeit zu finden, um ins Studio zurückzukehren und ein neues Album aufzunehmen. Wegen den Erfahrungen, die er beim ersten Album Mammoth WVH gesammelt hat, würde die Entstehung dieses Mal nur wenige Monate anstatt fünf Jahre benötigen. Zum Zeitpunkt des Interviews habe Van Halen bereits reichlich Material beisammen und wäre sehr bereit, ins Studio zurückzukehren. Zu diesem Material gehören übrig gebliebene Lieder, die für das Debütalbum geschrieben wurden und zahlreiche neue Ideen.[1] Unter den übrig gebliebenen Titeln war das Lied I Don’t Know at All, welches auf der Young Guns Tour mit Dirty Honey gespielt wurde.[2] Allerdings wurde der Titel nicht auf Mammoth II verwendet.

Anfang September 2022 erklärte Wolfgang Van Halen über Twitter, dass er „nächste Woche“ mit der Arbeit beginnen werde,[3] womit er die Vorproduktion meinte. Die Studioaufnahmen in den 5150 Studios in Los Angeles begannen am 4. Oktober 2022.[4] Wie bereits bei seinem Debütalbum spielte Wolfgang Van Halen wieder alle Instrumente selber ein. Er begründete dies damit, dass er sich selbst umfassend in die Musik einbringen will. Dabei verglich er sich mit der Band Nine Inch Nails, bei der Trent Reznor sämtliche Musik schreibt, aufnimmt und produziert und nur bei Livekonzerten auf die restlichen Musiker zugreift.[5] Außerdem verwendete Wolfgang Van Halen einige Gitarren seines Vaters Eddie Van Halen.[6] Bis Ende Oktober 2022 konnte Wolfgang Van Halen die Hälfte des Albums aufnehmen, bevor er mit seiner Liveband die Pawns & Kings Tour mit Halestorm und dem Headliner Alter Bridge in Europa spielte. Nach einer Pause über Weihnachten arbeitete Wolfgang Van Halen nach dem Jahreswechsel weiter.[7]

Über die musikalische Ausrichtung erklärte Wolfgang Van Halen, dass das neue Album Elemente von dem, was die Leute auf dem Debüt gehört haben, enthält. Außerdem wollte er, dass er sich „ein wenig verzweigen kann“.[8] Darüber hinaus würde es auf Mammoth II einige von der Band Meshuggah inspirierte Lieder geben. Diese würde allerdings durch die Mammoth-WVH-Linse gesehen werden und nicht so hart ausfallen.[9] Darüber hinaus enthalten die neuen Lieder mehr Gitarrensoli und der Gesang wäre aggressiver. Beides waren Dinge, die er auf dem ersten Album „nicht hinbekommen hätte“. Außerdem holte sich Wolfgang Van Halen bei den Songtexten und Gesangsmelodien Hilfe von Myles Kennedy von der Band Alter Bridge.[10]

Veröffentlichung

Im März 2023 unterschrieben Mammoth WVH einen Vertrag bei BMG.[11] Am 22. März 2023 wurde die erste Single Another Celebration at the End of the World mit dem dazugehörigen Musikvideo veröffentlicht, bei dem Gordy De St. Jear Regie führte. Gleichzeitig wurde das Veröffentlichungsdatum und die Titelliste bekannt gegeben.[8] Das zweite Lied Like a Pastime erschien am 8. Mai 2023, gefolgt von dem Lied Take a Bow am 27. Juni 2023. Take a Bow war das letzte Lied, welches für das Album aufgenommen wurde und gleichzeitig das längste Lied der Bandgeschichte.[12] Am 2. August 2023 wurde die Single I’m Alright veröffentlicht. Erneut führte Gordy De St. Jear Regie. Einen Tag später trat Wolfgang Van Halen mit seiner Liveband in der NBC-News-Sendung Today auf und spielte die Lieder Waiting und I’m Alright.[13] Das Albumcover wurde wie beim Vorgängeralbum von John Brosio entworfen.

Hintergrund

Titelliste
  1. Right? – 4:31
  2. Like a Pastime – 3:46
  3. Another Celebration at the End of the World – 4:36
  4. Miles Above Me – 4:02
  5. Take a Bow – 6:54
  6. Optimist – 4:35
  7. I’m Alright – 4:36
  8. Erase Me – 4:13
  9. Waiting – 4:23
  10. Better Than You – 6:38

Like a Pastime wurde auf einem 4/4-Takt aufgebaut und enthält dazu einen Polyrhythmus. Die Idee zu dem Lied hatte Wolfgang Van Halen, als er seiner Verlobten erklärte, was ein Polyrhythmus ist.[14] Das Video zu dem Lied Another Celebration at the End of the World knüpft an jenes für das Lied Don’t Back Down an, in dem Wolfgang Van Halen sämtliche Bandmitglieder spielte. In dem Video zu Another Celebration at the End of the World ist Wolfgang Van Halen unzufrieden mit den Leistungen der anderen Wolfgangs. Außerdem bemängelt er, dass der Schlagzeuger immer zu spät kommen würde. Daraufhin feuert der frustrierte Wolfgang Van Halen die anderen Wolfgangs und führt das Lied mit den Mitgliedern seiner Liveband auf.[8]

Mit dem Lied Take a Bow möchte Wolfgang Van Halen seinem Vater Eddie Van Halen ehren. Bei diesem Lied verwendete er die Frankenstrat-Gitarre und weitere Ausrüstungsgegenstände seines Vaters.[12] I’m Alright beschrieb Wolfgang Van Halen als Hymne für sich selbst. Es geht darum, für die Dinge aufzustehen, von denen er glaubt, sie machen zu müssen anstatt für die Dinge, die die Leute von einem erwarten. In dem Musikvideo nehmen die in dem Video zu Another Celebration at the End of the World gefeuerten Wolfgangs Rache und verhindern den Auftritt von Wolfgang Van Halen und seiner Liveband bei einem Bandwettbewerb, den die Wolfgangs gewinnen. Wolfgang Van Halens Mutter Valerie Bertinelli hat einen Cameo-Auftritt in dem Video.[13]

Rezeption

Rezensionen

Martin Iordanidis vom deutschen Magazin Visions bezeichnete Mammoth II als „eines der besten Hardrock-Alben der letzten zehn Jahre“, weil sich das Album „die Freiheit nimmt, alls Insignien der Hardrock-Hochzeiten auf Händen zu tragen“. Die „48 unverkrampften Minuten balancieren auf dem schmalen Grat zwischen radioaffiner Gitarrenmusik und Bands von den Beatles bis Extreme“, was für „einen neuen echten Superhelden spricht“. Iordanidis vergab zehn von zwölf Punkten.[15] Matthias Weckmann vom deutschen Magazin Metal Hammer schrieb, dass Mammoth WVH ihren Sound erweitert hätten. Das Album wäre melodischer ausgefallen als sein Vorgänger, gleichzeitig wird aber auch die Hitdichte nach oben geschraubt. Auch gesanglich agiert Wolfgang Van Halen immer besser und selbstbewusster. Weckmann vergab fünf von sieben Punkten.[16] Thomas Kupfer vom deutschen Magazin Rock Hard schrieb, dass man dem Album „die Spontanität und das gewonnene Vertrauen in die eigenen Stärken deutlich anmerkt“ und hob die „starke erste Hälfte des Albums“ hervor. Wolfgang Van Halen würde „sich freischwimmen“, was „gut so“ wäre. Kupfer vergab acht von zehn Punkten.[17]

Charts und Chartplatzierungen

In der Schweiz konnten Mammoth WVH mit Platz vier eine neue Höchstplatzierung erreichen. Erstmals konnten sich Mammoth WVH in den deutschen, österreichischen und britischen Albumcharts platzieren.

ChartsChart­plat­zie­rungen[18]Höchst­platzie­rungWo­chen
 Deutschland (GfK)14 (1 Wo.)1
 Österreich (Ö3)36 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.)Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
 Schweiz (IFPI)4 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.)Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
 Vereinigte Staaten (Billboard)28 (1 Wo.)1
 Vereinigte Staaten (Billboard Rock)3 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.)Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
 Vereinigtes Königreich (OCC)76 (1 Wo.)1

Bestenlisten

PublikationListeWerkPlatz
LoudwireThe 25 Best Rock + Metal Albums of 2023 ⁠1Mammoth IIGrünes Häkchensymbol für ja[19]
The 30 Best Rock + Metal Songs of 20232Another Celebration at the End of the WorldGrünes Häkchensymbol für ja[20]
1 
Die Liste wurde nach den Veröffentlichungsdaten sortiert.
2 
Die Liste wurde alphabetisch nach Interpreten sortiert.

Einzelnachweise

  1. WOLFGANG VAN HALEN Hopes To Record Second MAMMOTH WVH Album This Year: 'I'm Very Ready To Get Back In The Studio'. Blabbermouth.net, abgerufen am 27. Februar 2022 (englisch).
  2. Brian Hiatt: Exclusive: Wolfgang Van Halen on His Next Album, That Eddie Van Halen Tribute, Internet Hate, and Much More. Rolling Stone, abgerufen am 4. Oktober 2022 (englisch).
  3. WOLFGANG VAN HALEN To Begin Work On Second MAMMOTH WVH Album Next Week. Blabbermouth.net, abgerufen am 9. September 2022 (englisch).
  4. WOLFGANG VAN HALEN To Begin Recording Second MAMMOTH WVH Album Today. Blabbermouth.net, abgerufen am 4. Oktober 2022 (englisch).
  5. WOLFGANG VAN HALEN Defends Decision To Once Again Play All Instruments On Second MAMMOTH WVH Album. Blabbermouth.net, abgerufen am 29. Dezember 2022 (englisch).
  6. Matt Owen: Wolfgang Van Halen is using more of his dad’s guitars on the new Mammoth WVH album – including a modded Gibson SG from Dirty Movies. Guitar World, abgerufen am 22. Dezember 2022 (englisch).
  7. Dany Jones: WOLFGANG VAN HALEN / ‘I’VE PROVED TO MYSELF THAT I CAN DO IT’. Metal Talk, abgerufen am 22. Dezember 2022 (englisch).
  8. a b c Chad Childers: Mammoth WVH Drops Blistering New Song ‘Another Celebration at the End of the World,’ Announce Second Album. Loudwire, abgerufen am 22. März 2023 (englisch).
  9. WOLFGANG VAN HALEN Says Next MAMMOTH WVH Album Will Include 'Some MESHUGGAH-Inspired Songs'. Blabbermouth.net, abgerufen am 23. März 2023 (englisch).
  10. Frank Thiessies: Spielkind. In: Metal Hammer, August 2023, Seite 35
  11. Melinda Newman: Wolfgang Van Halen’s Mammoth WVH Signs With BMG For Forthcoming Album: Exclusive. Billboard, abgerufen am 17. März 2023 (englisch).
  12. a b Emily Carter: Wolfgang Van Halen honours dad Eddie on epic new Mammoth WVH single. Kerrang, abgerufen am 28. Juni 2023 (englisch).
  13. a b MAMMOTH WVH Shares Music Video For 'I'm Alright' From 'II' Album. Blabbermouth.net, abgerufen am 2. August 2023 (englisch).
  14. Emily Carter: Listen to Mammoth WVH’s new single Like A Pastime. Kerrang, abgerufen am 17. Juli 2023 (englisch).
  15. Martin Iordanidis: Mammoth WVH – Mammoth II. In: Visions, Ausgabe 365, Seite 81
  16. Matthias Weckmann: Mammoth WVH – Mammoth II. In: Metal Hammer, August 2023, Seite 81
  17. Thomas Kupfer: Mammoth WVH – Mammoth II. In: Rock Hard, August 2023, Seite 95
  18. Chartquellen: DE AT CH UK US
  19. The 25 Best Rock + Metal Albums of 2023. Loudwire, abgerufen am 30. November 2023 (englisch).
  20. The 30 Best Rock + Metal Songs of 2023. Loudwire, abgerufen am 30. November 2023 (englisch).

Artist(s)

Veröffentlichungen von Mammoth WVH die im OTRS erhältlich sind/waren:

Mammoth WVH ¦ Mammoth II

Mammoth WVH auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Mammoth WVH ist das Soloprojekt des US-amerikanischen Rockmusikers Wolfgang Van Halen. Für das Lied Distance wurden Mammoth WVH bei den Grammy Awards 2022 in der Kategorie Best Rock Song nominiert.[1]

Geschichte

Gründung und Debütalbum (bis 2021)

Wolfgang Van Halen ist der Sohn des Van-Halen-Gitarristen Eddie Van Halen (1955–2020)[2] und der Schauspielerin Valerie Bertinelli und der Neffe des Van-Halen-Schlagzeugers Alex Van Halen. Von 2006 an war Wolfgang Van Halen festes Bandmitglied bei Van Halen und spielte zwischen 2015 und 2016 in der Band Tremonti. Bereits seit 2013 arbeitete Wolfgang Van Halen an einem Soloalbum, wobei er die Arbeiten nach Bekanntwerden der Krebserkrankung seines Vaters unterbrochen hat. Das komplett von Wolfgang Van Halen eingespielte Solowerk erscheint unter dem Namen Mammoth WVH, der eine Reverenz an seine alte Band Van Halen ist, die sich ursprünglich Mammoth nannte. Wolfgang Van Halen wollte mit diesem Namen „den Leuten die Möglichkeit geben, seine Musik ohne Vorbehalte hören zu können“. Der Familienname Van Halen wäre „einfach zu bekannt“.[3] Er holte sich von seinem Vater die Erlaubnis, den Namen zu verwenden.[4]

Seine ersten beiden Singles Distance und Don’t Back Down erreichten jeweils Platz eins der Billboard-Charts Mainstream Rock Songs. Das US-amerikanische Magazin Spin führte Mammoth WVH auf ihrer Liste der 20 interessantesten neuen Künstler des Jahres 2020.[5] Als Livemusiker konnte Wolfgang Van Halen den Gitarristen Frank Sidoris (Slash, ex-The Cab), den Gitarristen Jon Jourdan (To Whom It May), den Bassisten Ronnie Ficarro (ex-Falling in Reverse) und den Schlagzeuger Garrett Whitlock (Tremonti) verpflichten.[6] Am 11. Februar 2021 hatte die Formation ihren ersten Auftritt bei der Late-Night-Show Jimmy Kimmel Live! und spielten das Lied Distance.[7] Das von Michael Baskette produzierte Debütalbum Mammoth WVH wurde am 11. Juni 2021 veröffentlicht und erreichte Platz zwölf der US-amerikanischen Albumcharts. Das erste Konzert fand am 27. Juli 2021 in Lawrence, Kansas statt. Im Sommer 2021 spielten Mammoth WVH eine US-Tournee im Vorprogramm von Guns n’ Roses[8] sowie im Herbst 2021 eine eigene Headlinertournee mit der Vorgruppe Plush.[9] Das US-amerikanische Onlinemagazin Loudwire wählte Mammoth WVH zum Künstler des Jahres 2021.[10]

Mammoth II (seit 2021)

Im Februar und März 2022 spielten Mammoth WVH gemeinsam mit der Band Dirty Honey die Co-Headlinertournee Young Guns Tour durch Nordamerika.[11] Bei den iHeartRadio Music Awards 2022 wurden Mammoth WVH in der Kategorie Best New Rock Artist ausgezeichnet. Darüber hinaus war die Band in der Kategorie Best Rock Artist nominiert, der Preis ging jedoch an die Foo Fighters.[12] Eine weitere Nominierung erhielten Mammoth WVH bei dem Grammy Awards 2022 in der Kategorie Best Rock Song. Auch hier ging der Preis an die Foo Fighters.[13] Im November und Dezember 2022 traten Mammoth WVH zusammen mit Halestorm als Vorgruppen bei den europäischen Terminen der Pawns & Kings Tour von Alter Bridge auf.[14] Anfang 2023 wurde diese Tour in Nordamerika fortgesetzt, dieses Mal mit Ded und Pistols at Dawn statt Halestorm als Vorgruppen.[15] Zwischenzeitlich begann Wolfgang Van Halen mit den Aufnahmen für das zweite Studioalbum, welches erneut komplett von ihm alleine eingespielt wurde. Dass er erneut auf Studiomusiker verzichtete begründete Van Halen damit, dass es sich um sein Projekt handeln würde.[16]

Im März 2023 unterschrieben Mammoth WVH einen Vertrag bei BMG[17] und veröffentlichte am 4. August 2023 das zweite Studioalbum Mammoth II.[18] Mammoth II erreichte Platz vier der Schweizer, Platz 14 der deutschen, Platz 28 der US-amerikanischen, Platz 36 der österreichischen und Platz 76 der britischen Albumcharts. Darüber hinaus wurden Mammoth WVH zusammen mit Architects, Volbeat, Pantera und Greta Van Fleet als Vorgruppe für drei Konzerte in London, Dublin und Glasgow der Co-Headlinertournee von Def Leppard und Mötley Crüe[19] sowie für die 2023 und 2024 stattfindende M72 World Tour von Metallica bestätigt.[20] Im Herbst 2023 spielten Mammoth WVH mit Sevendust eine weitere Nordamerika-Tournee im Vorprogramm von Alter Bridge, bevor das Jahr mit einer eigenen Headlinertour durch Nordamerika mit Unterstützung von Nita Strauss endet.[21]

Für das Frühjahr 2024 ist eine Nordamerikatournee geplant, bei der Mammoth WVH zunächst von Nita Strauss und später von Intervals unterstützt werden.[22] Im November und Dezember 2024 touren Mammoth WVH zusammen mit 3 Doors Down und Finger Eleven im Vorprogramm von Creed durch Nordamerika.[23]

Stil

Fred Thomas von AllMusic beschrieb die Musik von Mammoth WVH als Kombination von Elementen der Stile Metal, Grunge, Alternative Rock und Hard Rock. Frank Thießies vom deutschen Magazin Metal Hammer beschrieb den Klang der Band als „eine Alternative-Rock-Version von Van Halen, insbesondere deren Output in den Neunzigern“.[24] Marcel Anders vom deutschen Magazin Rock Hard verglich das Debütalbum mit dem „Grunge der frühen Neunziger, der starke Anleihen bei Alice in Chains, Soundgarden, Nirvana, aber auch Black Sabbath aufweist“.[25] Laut Andreas Schiffmann vom Onlinemagazin Musikreviews.de spielen Mammoth WVH „unaufgeregten Mainstream-Rock mit starken Melodien und einem Maß an Reife, das manchen älteren Künstlern abgeht“.[26]

Diskografie

Studioalben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US Rock
2021Mammoth WVH
Cleopatra Records
CH18
(3 Wo.)CH
US12
(1 Wo.)US
Rock1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021Rock
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2021
2023Mammoth II
BMG Rights Management
DE14
(1 Wo.)DE
AT36
(1 Wo.)AT
CH4
(1 Wo.)CH
UK76
(1 Wo.)UK
US28
(1 Wo.)US
Rock3
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2023Rock
Erstveröffentlichung: 4. August 2023

Auszeichnungen

Grammy Awards
JahrKategoriefürResultat
2022Best Rock SongDistanceNominiert
iHeartRadio Music Awards
JahrKategoriefürResultat
2022Rock Artist of the YearMammoth WVHNominiert
Best New Rock ArtistMammoth WVHGewonnen
Commons: Mammoth WVH – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Grammy Awards 2022: Deftones, Dream Theater, Gojira, Mastodon Among ‘Best Metal Performance’ Nominees. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 25. November 2021 (englisch).
  2. Eddie van Halen ist tot. Rolling Stone, 6. Oktober 2020, abgerufen am 7. Oktober 2020.
  3. Matthias Weckmann: Mammutaufgabe. In: Metal Hammer, Juli 2021, Seite 34
  4. Wolfgang Van Halen Asked His Father For Permission To Use Mammoth Band Name. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 28. November 2020 (englisch).
  5. The 20 Most Interesting New Artists Of 2020. Spin, abgerufen am 14. März 2022 (englisch).
  6. Wolfgang Van Halen Announces First Mammoth WVH Live Performance. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 28. November 2020 (englisch).
  7. Chad Childers: Wolfgang Van Halen Debuts Full Mammoth WVH Band on ‘Jimmy Kimmel Live’. Loudwire, abgerufen am 28. Oktober 2021 (englisch).
  8. Guns N’ Roses Announces Summer 2021 U.S. Tour With Mammoth WVH. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 4. Juni 2021 (englisch).
  9. wookubus: Mammoth WVH Announce October Tour. The PRP, abgerufen am 2. September 2021 (englisch).
  10. Lauryn Schaffner: Mammoth WVH Is Our 2021 Artist of the Year. Loudwire, abgerufen am 19. Dezember 2021 (englisch).
  11. Chad Childers: Mammoth WVH + Dirty Honey Announce 2022 ‘Young Guns’ Co-Headline Tour Dates. Loudwire, abgerufen am 3. November 2021 (englisch).
  12. wookubus: Foo Fighters & Mammoth WVH Among Winners At 2022 ‘iHeartRadio Music Awards’. The PRP, abgerufen am 23. März 2022 (englisch).
  13. Wolfgang Van Halen Is ‘Feeling Pretty Damn Grateful’ After Failing To Win Grammy Award For ‘Distance’. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 4. April 2022 (englisch).
  14. Alter Bridge Announces Fall 2022 European Tour With Halestorm And Mammoth WVH. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 26. April 2022 (englisch).
  15. Alter Bridge Announces 2023 North American Tour With Mammoth WVH. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 22. August 2022 (englisch).
  16. Wolfgang Van Halen Defends Decision To Once Again Play All Instruments On Second Mammoth WVH Album. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 29. Dezember 2022 (englisch).
  17. Melinda Newman: Wolfgang Van Halen’s Mammoth WVH Signs With BMG For Forthcoming Album: Exclusive. Billboard, abgerufen am 17. März 2023 (englisch).
  18. Chad Childers: Mammoth WVH Drops Blistering New Song ‘Another Celebration at the End of the World,’ Announce Second Album. Loudwire, abgerufen am 22. März 2023 (englisch).
  19. Scott Colothan: Def Leppard and Mötley Crüe confirm support acts for UK & Ireland tour. Planet Rock, abgerufen am 25. März 2023 (englisch).
  20. wookubus: Metallica Premiere “Lux Æterna” From New Album “72 Seasons”, Announce Extensive Tour With Pantera, Five Finger Death Punch & More. The PRP, abgerufen am 29. November 2022 (englisch).
  21. Spencer Kaufman: Wolfgang Van Halen’s Mammoth WVH Announce Fall 2023 North American Tour with Nita Strauss. Consequence, abgerufen am 20. Oktober 2023 (englisch).
  22. MAMMOTH WVH Announces Early 2024 U.S. Headlining Tour. In: Blabbermouth.net. Abgerufen am 8. Dezember 2023 (englisch).
  23. CREED Announces 'Are You Ready?' November/December 2024 Tour With 3 DOORS DOWN And MAMMOTH WVH. Blabbermouth.net, abgerufen am 7. Februar 2024 (englisch).
  24. Frank Thießies: Mammoth WVH – Mammoth WVH. Metal Hammer, abgerufen am 30. September 2021.
  25. Marcel Anders: Mammoth WVH – Mammoth WVH. Rock Hard, abgerufen am 30. September 2021.
  26. Andreas Schiffmann: Mammoth WVH – Mammoth WVH. In: Musikreviews.de. Abgerufen am 27. November 2021.

Mammoth WVH ¦ Mammoth II
CHF 37.00 inkl. MwSt