Matt Bianco & New Cool Collective ¦ High Anxiety

CHF 26.00 inkl. MwSt

CD (Album, Digipak)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0885150703717 Artists: , Genres & Stile: , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Release

Veröffentlichung High Anxiety:

2020

Hörbeispiel(e) High Anxiety:





High Anxiety auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Artist(s)

Veröffentlichungen von Matt Bianco die im OTRS erhältlich sind/waren:

High Anxiety

Matt Bianco auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Matt Bianco
Mark Reilly von Matt Bianco (2014)
Mark Reilly von Matt Bianco (2014)
Allgemeine Informationen
HerkunftVereinigtes Königreich
Genre(s)Latin-Pop, New Jazz
Gründung1982
Websitewww.mattbianco.com
Gründungsmitglieder
Mark Reilly
Danny White
Kito Poncioni
Aktuelle Besetzung
Gesang
Mark Reilly
Ehemalige Mitglieder
Keyboard
Danny White (1984, 2004)
Bass
Kito Poncioni (1984)
Gesang
Basia Trzetrzelewska (1984, 2004)
Keyboard
Mark Fisher (1985–2003, 2009–2016 †)
Baritonsaxofon
Ronnie Ross
Flügelhorn
Guy Barker
Posaune
Chris Dean
Flöte
Ray Warleigh

Matt Bianco ist eine 1982 in Großbritannien gegründete Pop-Musik-Gruppe, deren erste Besetzung aus den ehemaligen -Musikern (Bass), (Gesang) und (Keyboard) bestand.

Geschichte

Das erste Album " Whose side are you on?" war sehr erfolgreich, insbesondere durch die flotte Unterstreichung durch die Blasinstrumte. Der Baritonsaxofonist Ronnie Ross galt zeitweise als bester Baritonsaxofonspieler Europas. Nach seinem frühen Tod widmete ihm die Band das Stück "Ronnie`s Samba". Für die Aufnahmen des ersten Albums Whose Side Are You On? wurde die polnische Vokalistin Basia Trzetrzelewska engagiert. Poncioni verließ die Band kurz vor der Veröffentlichung der ersten Single, um in ihr Heimatland Brasilien zurückzukehren.[1]

Whose Side Are You On? war außerordentlich erfolgreich, doch Basia und Danny White verließen die Band, um Basias Solokarriere zu starten. Mark Reilly bat den ehemaligen Second-Image- und Wham!-Keyboarder Mark Fisher, der Band beizutreten, und zusammen schrieben und produzierten sie neun von Matt Biancos elf Alben. Mark Fisher verstarb am 12. Dezember 2016.[2]

Im Jahre 2004 veröffentlichten jedoch White, Reilly und Trzetrzelewska, erneut vereint, das erfolgreiche Album Matt’s Mood und begaben sich 2005 auf Welttournee. Seit 2006 arbeiten sie jedoch wieder getrennt. Der Musikstil ist am besten mit New Jazz zu beschreiben, obwohl sie auch andere Genres spielten. Der Name der Gruppe ist frei erfunden und soll einen Spion darstellen.[3]

Charterfolge

Ihr erster Hit war Get Out of Your Lazy Bed. Neben den tabellarisch dargestellten Chartplatzierungen war die Gruppe besonders in den niederländischen und belgischen/flämischen Charts erfolgreich.[4]

Alben

JahrTitelHöchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5][6]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DEAT ATCH CHUK UK
1984Whose Side Are You OnDE3
Platin
Platin

(62 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin
[7]
(42 Wo.)AT
CH12
(24 Wo.)CH
UK35
Gold
Gold

(39 Wo.)UK
1986Matt BiancoDE8
(21 Wo.)DE
AT1
(18 Wo.)AT
CH3
Gold
Gold
[8]
(15 Wo.)CH
UK26
Silber
Silber

(13 Wo.)UK
1988IndigoDE35
(11 Wo.)DE
AT9
(10 Wo.)AT
CH16
(5 Wo.)CH
UK23
Gold
Gold

(13 Wo.)UK
1990The Best Of Matt BiancoUK49
Silber
Silber

(2 Wo.)UK
2004Matt’s MoodDE83
(3 Wo.)DE

Singles

JahrTitel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DEAT ATCH CHUK UK
1984Get Out of Your Lazy Bed
Whose Side Are You On
DE31
(8 Wo.)DE
CH14
(7 Wo.)CH
UK15
(9 Wo.)UK
Sneaking Out the Backdoor / Matt’s Mood
Whose Side Are You On
UK44
(7 Wo.)UK
Whose Side Are You On?
Whose Side Are You On
UK83
(5 Wo.)UK
Half a Minute
Whose Side Are You On
DE14
(19 Wo.)DE
UK23
(11 Wo.)UK
1985More Than I Can Bear
Whose Side Are You On
DE20
(15 Wo.)DE
UK50
(7 Wo.)UK
Yeh Yeh
Matt Bianco
DE7
(16 Wo.)DE
AT22
(6 Wo.)AT
CH10
(11 Wo.)CH
UK13
(10 Wo.)UK
1986Just Can’t Stand It
Matt Bianco
DE38
(9 Wo.)DE
CH14
(3 Wo.)CH
UK66
(4 Wo.)UK
Dancing in the Street
Matt Bianco
UK64
(6 Wo.)UK
1988Don’t Blame It on That Girl / Wap-Bam-Boogie
Indigo
UK11
(13 Wo.)UK
Good Times
Indigo
UK55
(3 Wo.)UK
1989Nervous / Wap Bam Boogie
Indigo
UK59
(2 Wo.)UK
Wap Bam Boogie
Indigo
UK76
(5 Wo.)UK
1994Our Love
Another Time Another Place
DE71
(11 Wo.)DE

Diskografie

Studioalben

  • Whose Side Are You On? (1984), Mark Reilly, Danny White, Basia Trzetrzelewska
  • Matt Bianco (1986), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Indigo (1988), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Samba in Your Casa (1991), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Yeah! Yeah! (1993), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Another Time Another Place (1994), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Gran Via (1995), Mark Reilly, Mark Fisher
  • World Go Round (1998), Mark Reilly, Mark Fisher
  • A/Collection (1999) (Best of)
  • Rico (2000), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Echoes (2002), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Matt’s Mood (2004), Mark Reilly, Danny White, Basia Trzetrzelewska
  • Hifi Bossanova (2009), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Hideaway (2013), Mark Reilly, Mark Fisher
  • The Things You Love (2016, Matt Bianco (Mark Reilly) meets New Cool Collective)
  • Gravity (2017)[9]

Best-Of-Alben

  • The Best of Matt Bianco (1990), Mark Reilly, Mark Fisher
  • Sunshine Days (The Official Greatest Hits) 2010

Weitere Singles

  • Macumba, 1991
  • What A Fool Believes, 1991
  • Lost In You, 1995
  • Hifi Bossanova, 2009
  • Lost In You (Banana Republic Remixes), 2009
  • Joyride, 2017[9]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mark Reilly (Memento vom 6. März 2012 im Internet Archive)
  2. Matt Bianco Member Mark Fisher Dies. Abgerufen am 16. Januar 2021.
  3. Matt Bianco Bandinfo. Abgerufen am 16. Januar 2021.
  4. Chartplatzierungen von Matt Bianco in weiteren Ländern
  5. a b Chartquellen:
  6. Auszeichnungen: DE-Suche UK-Suche
  7. Verkaufszahlen für Whose Side Are You On in Österreich (PDF-Datei, S. 44)
  8. Verkaufszahlen für Matt Bianco in der Schweiz (PDF-Datei, S. 46)
  9. a b Matt Bianco 'Gravity' Album out 15.09.17. In: The Music Site. 12. August 2017, abgerufen am 16. Januar 2021.

Veröffentlichungen von New Cool Collective die im OTRS erhältlich sind/waren:

High Anxiety

New Cool Collective auf Wikipedia (oder andere Quellen):

New Cool Collective
New Cool Collective Bigband at Sittard, Netherlands in 2008
New Cool Collective Bigband at Sittard, Netherlands in 2008
Background information
OriginNetherlands
GenresJazz, big band
Years active1993–present
Websitewww.newcoolcollective.com

New Cool Collective is a Dutch musical ensemble founded in 1993, core members are Benjamin Herman (sax), Joost Kroon (drums), Frank van Dok (percussion), Willem Friede (keyboard / arranger), Jos de Haas (percussion), Leslie Lopez (bass) and David Rockefeller (trumpet).[1]

They also perform in a 19-piece big band line-up; the New Cool Collective Big Band consists of two alto saxophones, two tenor saxophones, one baritone saxophone, four trumpets, three trombones, one bass trombone, guitar, Fender Rhodes, percussion, congas, drums and vocals.[2]

In 2000 they won the Edison Jazz Award, the most prestigious music award of the Netherlands. In 2013 the band won a Golden Calf award on the Dutch Film Festival for the music they made for the Dutch movie , in which they also have a cameo as a fictional band. The music of that movie is recorded on their album Chin Chin.

New Cool Collective went on to collaborate with Guus Meeuwis on 2014's Hollandse Meesters (cover-versions of Dutch evergreens) and with from Matt Bianco on 2015's The Things You Love-EP. Both were followed with parts 1 and 2 of Electric Monkey Sessions.

In 2018 the band received another Edison Award for their album New Cool Collective Big Band ft. Thierno Koité, featuring Senegalese saxophone player Thierno Koité from Orchestra Baobab.[3]

References

External links

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Matt Bianco & New Cool Collective ¦ High Anxiety
CHF 26.00 inkl. MwSt