NF ¦ Clouds: The Mixtape

CHF 33.00 inkl. MwSt

LP (Mixtape, Gatefold)

Nicht vorrätig

GTIN: 0602435453064 Artist: Genre & Stil:

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Release

Veröffentlichung Clouds: The Mixtape:

2021

Hörbeispiel(e) Clouds: The Mixtape:




Clouds: The Mixtape auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Clouds (The Mixtape)
The album cover of NF's mixtape "Clouds (The Mixtape)"
Mixtape by
ReleasedMarch 26, 2021 (2021-03-26)
GenreHip hop
Length42:27
LabelNF Real Music
NF chronology
The Search
(2019)
Clouds (The Mixtape)
(2021)
Singles from Clouds (The Mixtape)
  1. "Paid My Dues"
    Released: December 3, 2019
  2. "Clouds"
    Released: February 18, 2021
  3. "Lost"
    Released: March 11, 2021
Professional ratings
Review scores
SourceRating
AllMusic[1]
jesusfreakhideout

Clouds (The Mixtape) is a commercial mixtape by American rapper NF.[2] The mixtape was released on March 26, 2021, with guest appearances from Hopsin and Tech N9ne. It was preceded by the singles "Paid My Dues", "Clouds", and "Lost".

Track listing

Clouds (The Mixtape) track listing
No.TitleWriter(s)Producer(s)Length
1."Clouds"
  • Feuerstein
  • Profitt
4:04
2."That's a Joke"
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Profitt
3:50
3."Just Like You"
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Profitt
4:11
4."Story"
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Profitt
4:40
5."Prideful"
  • Cole Walowac
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Saint X
  • Profitt
3:26
6."Lost" (featuring Hopsin)
  • Feuerstein
  • Saint X
  • Profitt
3:55
7."Layers"
  • Cole Walowac
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Saint X
  • Profitt
3:15
8."Drifting"
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Profitt
3:20
9."Trust" (featuring Tech N9ne)
  • Feuerstein
  • Saint X
  • Profitt
4:24
10."Paid My Dues"
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Profitt
3:32
11."Clouds" (edit)
  • Feuerstein
  • Profitt
  • Feuerstein
  • Profitt
3:50
Total length:42:27

Charts

Weekly charts

Weekly chart performance for Clouds (The Mixtape)
Chart (2021)Peak
position
Australian Albums (ARIA)[3]5
Austrian Albums (Ö3 Austria)[4]13
Belgian Albums (Ultratop Flanders)[5]13
Belgian Albums (Ultratop Wallonia)[6]99
Danish Albums (Hitlisten)[7]35
Dutch Albums (Album Top 100)[8]18
Finnish Albums (Suomen virallinen lista)[9]16
German Albums (Offizielle Top 100)[10]20
Irish Albums (IRMA)[11]21
Lithuanian Albums (AGATA)[12]9
New Zealand Albums (RMNZ)[13]11
Norwegian Albums (VG-lista)[14]23
Swedish Albums (Sverigetopplistan)[15]27
Swiss Albums (Schweizer Hitparade)[16]18
UK Albums (OCC)[17]12
UK Christian & Gospel Albums (OCC)[18]1
UK R&B Albums (OCC)[19]1
US Billboard 200[20]3
US Independent Albums (Billboard)[21]1
US Top R&B/Hip-Hop Albums (Billboard)[22]2

Year-end charts

Year-end chart performance for Clouds (The Mixtape)
Chart (2021)Position
US Top R&B/Hip-Hop Albums (Billboard)[23]79

References

  1. ^ Z. Yeung, Neil. "Clouds (The Mixtape) - NF | Songs, Reviews, Credits". AllMusic. Retrieved May 21, 2021.
  2. ^ "NF's 'Clouds' Floats to Number One on Apple Music Pre-Add Chart". Rolling Stone. March 1, 2021. Retrieved March 26, 2021.
  3. ^ "Australiancharts.com – NF – Clouds (The Mixtape)". Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  4. ^ "Austriancharts.at – NF – Clouds (The Mixtape)" (in German). Hung Medien. Retrieved April 10, 2021.
  5. ^ "Ultratop.be – NF – Clouds (The Mixtape)" (in Dutch). Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  6. ^ "Ultratop.be – NF – Clouds (The Mixtape)" (in French). Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  7. ^ "Danishcharts.dk – NF – Clouds (The Mixtape)". Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  8. ^ "Dutchcharts.nl – NF – Clouds (The Mixtape)" (in Dutch). Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  9. ^ "Albumit 13/2021" (in Finnish). Musiikkituottajat. Retrieved April 7, 2021.
  10. ^ "Offiziellecharts.de – NF – Clouds (The Mixtape)" (in German). GfK Entertainment Charts. Retrieved April 7, 2021.
  11. ^ "Irish-charts.com – Discography NF". Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  12. ^ "2021 13-os SAVAITĖS (kovo 26 d. – balandžio 1 d.) ALBUMŲ TOP100" (in Lithuanian). AGATA. April 2, 2021. Retrieved April 9, 2021.
  13. ^ "Charts.nz – NF – Clouds (The Mixtape)". Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  14. ^ "Norwegiancharts.com – NF – Clouds (The Mixtape)". Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  15. ^ "Swedishcharts.com – NF – Clouds (The Mixtape)". Hung Medien. Retrieved April 5, 2021.
  16. ^ "Swisscharts.com – NF – Clouds (The Mixtape)". Hung Medien. Retrieved April 7, 2021.
  17. ^ "Official Albums Chart Top 100". Official Charts Company. Retrieved April 7, 2021.
  18. ^ "Official Christian & Gospel Albums Chart Top 20 | Official Charts Company". Official Charts Company. April 2, 2021. Retrieved April 7, 2021.
  19. ^ "Official R&B Albums Chart Top 40". Official Charts Company. Retrieved April 7, 2021.
  20. ^ "NF Chart History (Billboard 200)". Billboard. Retrieved April 7, 2021.
  21. ^ "NF Chart History (Independent Albums)". Billboard. Retrieved April 7, 2021.
  22. ^ "NF Chart History (Top R&B/Hip-Hop Albums)". Billboard. Retrieved April 7, 2021.
  23. ^ "Top R&B/Hip-Hop Albums – Year-End 2021". Billboard. Retrieved December 4, 2021.

Artist(s)

Veröffentlichungen von NF die im OTRS erhältlich sind/waren:

Clouds: The Mixtape

NF auf Wikipedia (oder andere Quellen):

NF (2016)

Nathan John Feuerstein (/ˈfɔɪərstaɪn/; * 30. März 1991 in Gladwin, Michigan), bekannt unter seinem Künstlernamen NF, ist ein US-amerikanischer Rapper und Songwriter, bekannt aus dem Hip-Hop und dem Rap. 2014 erschien in Zusammenarbeit mit Capitol CMG das Album NF, mit dem er den Durchbruch in die Billboard-Charts schaffte. Bisher veröffentlichte er fünf Studioalben: Mansion (2015), Therapy Session (2016), Perception (2017), The Search (2019) und Clouds (The Mixtape) (2021).

Leben

NF, geboren am 30. März[1][2] 1991[3] als Nathan John Feuerstein[4] in Gladwin, Michigan, lebte nach der Scheidung der Eltern bei seinem Vater.[5] Als er 18 Jahre alt war, nahm sich seine Mutter das Leben.[5] Daraufhin widmete er ihr den Song „How Could You Leave Us“,[6] in dem er seine Sehnsucht nach ihr, die daraus entstandenen psychischen Probleme und seine Vorwürfe gegen sie thematisierte.

Im Jahr 2009 erreichte er den Abschluss an der Gladwin High School, an der er für das Basketball-Team spielte.[7] NF begann seine Karriere auf dem „Fine Arts Festival“ mit Connection Church in Canton, Michigan.[5] Im September 2018 heiratete NF seine Lebensgefährtin Bridgette Doremus.[8] Im August 2021 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt.

Karriere

Nach eigenen Angaben begann NF während seiner Kindheit zu rappen. Am 29. November 2010 veröffentlichte er unter seinem bürgerlichen Namen sein Debütalbum Moments, das allerdings von ihm selbst und nicht von einem Label vertrieben wurde. 2012 wurde er von dem Label Xist unter Vertrag genommen, unter dem er am 2. Mai 2012 die EP I’m Free veröffentlichte. Das Album bestand aus neun Titeln, unter anderem dem Track Alone, der drei Monate nach der Veröffentlichung als Singleauskoppelung erschien. Nach Streitigkeiten verließ NF das Label wieder, 2014 unterschrieb Feuerstein bei der Capitol Christian Music Group, die zu Universal Music gehört.[9]

Kurz nach der Vertragsunterzeichnung, am 5. August 2014, veröffentlichte Feuerstein unter Capitol CMG die EP NF. Mit diesem Album schaffte er es erstmals in die Billboard-Charts, wo er bei den Top-Rap-Alben den 15. Platz und bei den Top-Gospel-Alben den vierten Platz erreichte.[10] In einem Review des CCM Magazine erhielt die EP vier Sterne; es wurde zudem angemerkt, dass Feuersteins Stil dem Eminems sehr ähnele.[11] Das erste Studioalbum NFs, Mansion, wurde am 31. März 2015 veröffentlicht.

Am 22. April 2016 erschien NFs zweites Studioalbum Therapy Session.[12] Bereits zwei Wochen im Voraus wurde die Single I Just Wanna Know veröffentlicht, die zweite Auskoppelung Real erschien zeitgleich mit dem Album. Am 8. September 2016 veröffentlichte NF die Single Warm Up, die bis dahin auf keinem Album enthalten war.[13]

Sein drittes Studioalbum, Perception, veröffentlichte NF am 6. Oktober 2017 über sein eigenes Label NF Real Music. Das Album stieg sofort auf Platz Eins der Billboard 200 ein. Perception war somit Feuersteins erstes Nummer-Eins-Album, außerdem war er erst der zweite Künstler im Jahr 2017, dessen Album auf Platz Eins der Billboard 200 einstieg, ohne vorher in den Billboard Hot 100 aufgeführt worden zu sein.[14] Die erste Single aus dem Album Let You Down, stieg auf Platz 87 der Billboard Hot 100 ein. Nach dem Erfolg des Albums ging NF zusammen mit den Rappern Logic und Kyle auf Tournee. Am 11. Januar 2019 erhielt Perception für eine Million verkaufte Einheiten den Platinstatus der Recording Industry Association of America.[15]

Am 19. Januar sowie am 18. Juni 2018 veröffentlichte NF zwei weitere Singles. Am 30. Mai 2019 erfolgte via YouTube die Veröffentlichung der Single The Search inklusive Musikvideo als erste Auskoppelung aus dem gleichnamigen Album, das am 26. Juli 2019 erschienen ist.[16] Am 27. Juni 2019 erschien mit When I Grow Up die zweite, am 12. Juli 2019 dann mit Time die dritte Single des Albums.

Am 26. März 2021 veröffentlichte NF das Mixtape Clouds (The Mixtape) mit den Singles Paid My Dues, Clouds und Lost.

Diskografie

Studioalben

JahrTitelHöchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[17]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2015MansionUS62
Gold
Gold

(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 31. März 2015
2016Therapy SessionUS12
(10 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 22. April 2016
2017PerceptionUK
Gold
Gold
UK
US1
Platin
Platin

(175 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2017
2019The SearchDE26
(4 Wo.)DE
AT15
(10 Wo.)AT
CH9
(9 Wo.)CH
UK7
Gold
Gold

(12 Wo.)UK
US1
Platin
Platin

(114 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. Juli 2019

Kompilationen

  • 2012: Move Vol. 1 (Erstveröffentlichung: 28. August 2012)

Mixtapes

JahrTitelHöchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[17]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2010Moments
Erstveröffentlichung: 29. November 2010
als Nathan Feuerstein
2021Clouds (The Mixtape)DE20
(3 Wo.)DE
AT13
(3 Wo.)AT
CH18
(4 Wo.)CH
UK12
(2 Wo.)UK
US3
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. März 2021

EPs

  • 2012: I’m Free (Erstveröffentlichung: 1. Mai 2012)
  • 2014: NF (Erstveröffentlichung: 5. August 2014)

Singles

JahrTitel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[17]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2017Let You Down
Perception
DE9
Platin
Platin

(25 Wo.)DE
AT11
(24 Wo.)AT
CH16
(31 Wo.)CH
UK6
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(26 Wo.)UK
US12
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(28 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. September 2017
2018No Name
US82
Gold
Gold

(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. Januar 2018
Lie
Perception
UK
Silber
Silber
UK
US48
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. April 2018
2019The Search
The Search
UK88
Silber
Silber

(1 Wo.)UK
US70
Platin
Platin

(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2019
When I Grow Up
The Search
UK98
(1 Wo.)UK
US78
Platin
Platin

(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2019
Time
The Search
UK76
Silber
Silber

(3 Wo.)UK
US41
Platin
Platin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. Juli 2019
2021Clouds
Clouds (The Mixtape)
DE1DEUK56
(1 Wo.)UK
US53
Gold
Gold

(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2021
Lost
Clouds (The Mixtape)
UK88
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 12. März 2021
feat. Hopsin
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2019Leave Me Alone
The Search
US85
Gold
Gold

(1 Wo.)US
Charteinstieg: 10. August 2019
1 Clouds konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang zehn der Single-Trend-Charts (26. Februar 2021).[18]

Weitere Singles

  • 2011: Alone (mit Tommee Profitt & Brooke Griffith)
  • 2013: Beautiful Addiction (mit Brady Schmitz, Tommee Profitt & Danielle Swift)
  • 2015: Intro
  • 2015: Wait
  • 2015: All I Have (US:GoldGold)
  • 2016: Intro 2
  • 2016: I Just Wanna Know
  • 2016: Real (US:GoldGold)
  • 2016: Warm Up
  • 2017: Outro
  • 2017: Green Lights (US:GoldGold)
  • 2018: Why (US:PlatinPlatin)
  • 2019: If You Want Love (UK:SilberSilber, US:Doppelplatin×2Doppelplatin )
  • 2019: Paid My Dues (US:GoldGold)
  • 2021: Lost (feat. Hopsin)

Gastbeiträge

  • 2014: Start Over (FLAME feat. NF)
  • 2015: Till the Day I Die (TobyMac feat. NF)
  • 2015: The One with My Friends (Marty feat. NF, John Givez, Wordsplayed, Kaleb Mitchell & Fern)
  • 2017: Epiphany (Futuristic feat. NF)

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Goldene Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2019: für die Single Time
  • Belgien Belgien
    • 2018: für die Single Let You Down
  • Brasilien Brasilien
    • 2018: für die Single Let You Down
    • 2018: für die Single If You Want Love
  • Danemark Dänemark
    • 2021: für das Album The Search
    • 2022: für die Single Lie
  • Kanada Kanada
    • 2018: für die Single Lie
  • Mexiko Mexiko
    • 2018: für die Single Let You Down
  • Polen Polen
    • 2021: für das Lied Paralyzed
  • Portugal Portugal
    • 2018: für die Single Let You Down[19]
    • 2022: für die Single If You Want Love[20]
    • 2022: für die Single Lie[21]
  • Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2019: für das Lied Mansion
    • 2019: für das Lied Got You On My Mind
    • 2019: für das Lied Paralyzed
    • 2019: für das Lied Remember This
    • 2020: für das Lied Grindin’
    • 2020: für das Lied Outcast
    • 2020: für das Lied Lost In The Moment
    • 2020: für das Lied Oh Lord
    • 2020: für das Lied Intro III
    • 2021: für das Lied My Stress
    • 2021: für das Lied Wake Up
    • 2021: für das Lied 10 Feet Down
    • 2021: für das Lied Can You Hold Me
    • 2021: für das Lied Change
    • 2021: für das Lied Hate Myself
    • 2021: für das Lied Only
    • 2021: für das Lied You’re Special

Platin-Schallplatte

  • Danemark Dänemark
    • 2018: für die Single Let You Down
    • 2019: für das Album Perception
  • Frankreich Frankreich
    • 2021: für die Single Let You Down
  • Italien Italien
    • 2018: für die Single Let You Down
  • Kanada Kanada
    • 2019: für das Album Perception
  • Neuseeland Neuseeland
    • 2018: für die Single Let You Down
  • Polen Polen
    • 2021: für die Single Let You Down
  • Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2021: für das Lied How Could You Leave Us
    • 2021: für das Lied Therapy Session

3× Platin-Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2018: für die Single Let You Down

4× Platin-Schallplatte

  • Kanada Kanada
    • 2019: für die Single Let You Down
  • Schweden Schweden
    • 2018: für die Single Let You Down

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Silver record icon.svg SilberGold record icon.svg GoldPlatinum record icon.svg PlatinVer­käu­feQuel­len
 Australien (ARIA)0! SGold record icon.svg Gold1Platinum record icon.svg 3× Platin3245.000aria.com.au
 Belgien (BEA)0! SGold record icon.svg Gold10! P15.000ultratop.be
 Brasilien (PMB)0! SGold record icon.svg 2× Gold20! P40.000pro-musicabr.org.br
 Dänemark (IFPI)0! SGold record icon.svg 2× Gold2Platinum record icon.svg 2× Platin2165.000ifpi.dk
 Deutschland (BVMI)0! S0! GPlatinum record icon.svg Platin1400.000musikindustrie.de
 Frankreich (SNEP)0! S0! GPlatinum record icon.svg Platin1200.000snepmusique.com
 Italien (FIMI)0! S0! GPlatinum record icon.svg Platin150.000fimi.it
 Kanada (MC)0! SGold record icon.svg Gold1Platinum record icon.svg 5× Platin5440.000musiccanada.com
 Mexiko (AMPROFON)0! SGold record icon.svg Gold10! P30.000amprofon.com.mx
 Neuseeland (RMNZ)0! S0! GPlatinum record icon.svg Platin130.000nztop40.co.nz
 Polen (ZPAV)0! SGold record icon.svg Gold1Platinum record icon.svg Platin175.000bestsellery.zpav.pl
 Portugal (AFP)0! SGold record icon.svg 3× Gold30! P15.000Einzelnachweise
 Schweden (IFPI)0! S0! GPlatinum record icon.svg 4× Platin4320.000sverigetopplistan.se
 Vereinigte Staaten (RIAA)0! SGold record icon.svg 25× Gold25Platinum record icon.svg 17× Platin1729.500.000riaa.com
 Vereinigtes Königreich (BPI)Silver record icon.svg 4× Silber4Gold record icon.svg 2× Gold2Platinum record icon.svg 2× Platin22.200.000bpi.co.uk
InsgesamtSilver record icon.svg 4× Silber4Gold record icon.svg 39× Gold39Platinum record icon.svg 38× Platin38

Einzelnachweise

  1. NF: My first full length record drops the day after my birthday!!! What a present ! In: @nfrealmusic. 28. März 2015, abgerufen am 10. Februar 2018 (englisch).
  2. NF: @Smitty5 my birthday is March 30th too. In: @nfrealmusic. 22. März 2015, abgerufen am 10. Februar 2018 (englisch).
  3. NF | Biography & History | AllMusic. Abgerufen am 10. Februar 2018.
  4. Broadcast Music Inc.: Songwriter/Composer: FEUERSTEIN NATHAN JOHN. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 27. Februar 2015 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/repertoire.bmi.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. a b c David Daniels: How NF Became the First Hip-Hop Artist on Capitol CMG. In: Rapzilla.com. (rapzilla.com [abgerufen am 10. Februar 2018]).
  6. David Daniels: NF pens heartbreaking song to his mom who died from overdose. In: Rapzilla.com. (rapzilla.com [abgerufen am 10. Februar 2018]).
  7. Cody O’Rourke: Heating up the hardwood. In: Gladwin County Record and Beaverton Clarion. (gladwinmi.com [abgerufen am 10. Februar 2018]).
  8. Congratulations to NF and his wife Bridgette Doremus. In: bigbighit.com, 4. September 2018, abgerufen am 30. Juni 2019.
  9. Steve Legett: Biography. All Music, abgerufen am 30. Juni 2019.
  10. Artist Index. Billboard, 23. August 2014, abgerufen am 30. Juni 2019. (PDF)
  11. Matt Conner: NF – ‘NF’ album review. CCM Magazine, 15. Oktober 2014, abgerufen am 30. Juni 2019.
  12. David Daniels: NF Reveals Release Date Of New Album ‘Therapy Session’. In: rapzilla.com, 12. Februar 2016, abgerufen am 30. Juni 2019.
  13. Justin Sarachik: NF Releases New Single ‘Warm Up’. In: rapzilla.com, 9. September 2016, abgerufen am 30. Juni 2019.
  14. Keith Caulfield: NF Scores First No. 1 Album on Billboard 200 Chart With 'Perception'. Billboard, 18. Oktober 2017, abgerufen am 30. Juni 2019.
  15. American Album Certifications. Recording Industry Association of America, abgerufen am 30. Juni 2019.
  16. Steven Solis: NF ‘The Search’ New Album Cover & Release Date Revealed. In: rapzilla.com, 30. Mai 2019, abgerufen am 30. Juni 2019.
  17. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US
  18. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. 26. Februar 2021, abgerufen am 26. Februar 2021.
  19. Gold für Let You Down in Portugal (Memento vom 8. März 2018 im Internet Archive)
  20. Gold für If You Want Love in Portugal
  21. Gold für Lie in Portugal

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.