Shinedown ¦ Planet Zero

CHF 68.00 inkl. MwSt

2LP (Album, Gatefold)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0075678637759 Artist: Genres & Stile: ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Label

Release

Veröffentlichung Planet Zero:

2022

Hörbeispiel(e) Planet Zero:

Planet Zero auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Planet Zero
The cover consists of a planet split in two: One half is colored red against a black background, the other is black-and-green against a dirty white background. The band's name appears on the top left corner, and the album title is upside down on the bottom right corner.
Studio album by
ReleasedJuly 1, 2022
RecordedFebruary - July 2021
StudioBig Animal Studio (Charleston, South Carolina)
Length48:57
LabelAtlantic
ProducerEric Bass
Shinedown chronology
Attention Attention
(2018)
Planet Zero
(2022)
Singles from Planet Zero
  1. "Planet Zero"
    Released: January 26, 2022
  2. "Daylight"
    Released: June 1, 2022

Planet Zero is the seventh studio album by American rock band Shinedown, released on July 1, 2022. The release date was originally set for April 22, 2022, but was postponed due to a delay in CD and vinyl production. The album topped the all-genre Billboard Top Album Sales chart, a first for the band.[1]

Background

It was announced on January 26, 2022, alongside the lead single of the same name. It was produced and mixed by bassist Eric Bass, making it the second album to be handled by Bass following Attention Attention. It was written and recorded during the COVID-19 pandemic in Bass' newly built Big Animal Studio in Charleston, South Carolina. The sound is described by lead singer Brent Smith as much more stripped down in terms of sound than previous records. He also describes it as "controversial" and it would touch upon subjects that the band has shied away from in the past.[2][3][4][5]

Release and promotion

On January 26, 2022, the band released the lead single, "Planet Zero". The album was originally set to be released on April 22, 2022. The single went on to reach number one on the Billboard Mainstream Rock Airplay chart on the March 5, 2022 dated chart and remained atop the tally for eight weeks.[2][3][4][5] On March 25, the band released a second song, "The Saints of Violence and Innuendo".[6] On April 12, the band announced that the album's release was being pushed back to July 1, 2022.[7] The delay was due to a delay in vinyl production, and the band's desire to have all their fans experience the album at the same time in all formats.[7] On June 1, the band released the second single, "Daylight".[8] On June 21, the band launched the "Planet Zero Observer", an augmented reality web app. The app visualized the planet in orbit, along with interactive symbols that revealed exclusive teasers.[9]

Track listing

Planet Zero track listing
No.TitleLength
1."2184"0:22
2."No Sleep Tonight"2:31
3."Planet Zero"3:42
4."Welcome"0:35
5."Dysfunctional You"3:38
6."Dead Don't Die"3:15
7."Standardized Experiences"0:43
8."America Burning"3:43
9."Do Not Panic"0:33
10."A Symptom of Being Human"4:08
11."Hope"3:39
12."A More Utopian Future"0:34
13."Clueless and Dramatic"3:06
14."Sure Is Fun"3:00
15."Daylight"4:01
16."This Is a Warning"0:50
17."The Saints of Violence and Innuendo"3:41
18."Army of the Underappreciated"3:14
19."Delete"0:36
20."What You Wanted"3:03
Total length:48:57

Personnel

Shinedown

Additional personnel

  • Ted Jensenmastering
  • Doug McKean – engineering
  • Dave Bassett – additional production, additional engineering
  • Jeremy "Hoogie" Donais – bass technician, guitar technician
  • Mike Fasano – drum technician
  • Eric Wayne Rickert – engineering assistance

Imagery

  • Mark Obriski – art direction and design
  • Mark Stutzman – illustration

Charts

Chart performance for Planet Zero
Chart (2022)Peak
position
Australian Digital Albums (ARIA)[10]5
Australian Physical Albums (ARIA)[10]48
Austrian Albums (Ö3 Austria)[11]21
Belgian Albums (Ultratop Flanders)[12]113
Canadian Albums (Billboard)[13]46
German Albums (Offizielle Top 100)[14]15
Japanese Hot Albums (Billboard Japan)[15]99
Scottish Albums (OCC)[16]2
Swiss Albums (Schweizer Hitparade)[17]10
UK Albums (OCC)[18]4
UK Rock & Metal Albums (OCC)[19]1
US Billboard 200[20]5
US Top Alternative Albums (Billboard)[21]1
US Top Hard Rock Albums (Billboard)[22]1
US Top Rock Albums (Billboard)[23]1

References

  1. ^ Caulfield, Keith (July 15, 2022). "Shinedown Scores First No. 1 on Billboard's Top Album Sales Chart With 'Planet Zero'". Billboard. Retrieved July 17, 2022.
  2. ^ a b Graff, Gary (January 26, 2022). "Shinedown on Dystopian 'Planet Zero' Album: 'This One Tried to Kill Me a Couple Times'". Billboard. Archived from the original on June 15, 2022. Retrieved January 26, 2022.
  3. ^ a b Uitti, Jacob (January 26, 2022). "Brent Smith of Shinedown Just Wants Honesty, Debuts New Single "Planet Zero"". American Songwriter. Archived from the original on April 22, 2022. Retrieved January 26, 2022.
  4. ^ a b Schaffner, Lauryn (January 26, 2022). "Shinedown Drop New Song 'Planet Zero' + Announce Seventh Album". Loudwire. Archived from the original on June 18, 2022. Retrieved January 26, 2022.
  5. ^ a b Schaffner, Lauryn (January 26, 2022). "Brent Smith Calls New Shinedown Record 'Honest' + 'Historical'". Loudwire. Archived from the original on April 22, 2022. Retrieved January 26, 2022.
  6. ^ Childers, Chad (March 25, 2022). "Shinedown Call Out Groupthink + False Narratives in New Song 'The Saints of Violence and Innuendo'". Loudwire. Archived from the original on June 15, 2022. Retrieved March 25, 2022.
  7. ^ a b "Shinedown's 'Planet Zero' Pushed Back To July". Blabbermouth.net. April 12, 2022. Archived from the original on June 9, 2022. Retrieved April 12, 2022.
  8. ^ "Shinedown Releases Soaring New Anthem 'Daylight'". Blabbermouth.net. June 1, 2022. Archived from the original on June 9, 2022. Retrieved June 1, 2022.
  9. ^ "Shinedown Launches Planet Zero Observer and Partners With Veeps for Free Global Livestream of Release Day Event". Side Stage Magazine. June 23, 2022. Archived from the original on July 5, 2022. Retrieved June 27, 2022.
  10. ^ a b "The ARIA Report: Week Commencing 11 July 2022". The ARIA Report. No. 1688. Australian Recording Industry Association. July 11, 2022. pp. 7, 10.
  11. ^ "Austriancharts.at – Shinedown – Planet Zero" (in German). Hung Medien. Retrieved July 17, 2022.
  12. ^ "Ultratop.be – Shinedown – Planet Zero" (in Dutch). Hung Medien. Retrieved July 10, 2022.
  13. ^ "Shinedown Chart History (Canadian Albums)". Billboard. Retrieved July 12, 2022.
  14. ^ "Offiziellecharts.de – Shinedown – Planet Zero" (in German). GfK Entertainment Charts. Retrieved July 8, 2022.
  15. ^ "Billboard Japan Hot Albums: 2022/07/06 公開". Billboard Japan (in Japanese). Retrieved July 6, 2022.
  16. ^ "Official Scottish Albums Chart Top 100". Official Charts Company. Retrieved July 9, 2022.
  17. ^ "Swisscharts.com – Shinedown – Planet Zero". Hung Medien. Retrieved July 10, 2022.
  18. ^ "Official Albums Chart Top 100". Official Charts Company. Retrieved July 9, 2022.
  19. ^ "Official Rock & Metal Albums Chart Top 40". Official Charts Company. Retrieved July 9, 2022.
  20. ^ "Shinedown Chart History (Billboard 200)". Billboard. Retrieved July 10, 2022.
  21. ^ "Shinedown Chart History (Top Alternative Albums)". Billboard. Retrieved July 13, 2022.
  22. ^ "Shinedown Chart History (Top Hard Rock Albums)". Billboard. Retrieved July 12, 2022.
  23. ^ "Shinedown Chart History (Top Rock Albums)". Billboard. Retrieved July 12, 2022.

Artist(s)

Veröffentlichungen von Shinedown die im OTRS erhältlich sind/waren:

Planet Zero

Shinedown auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Shinedown

Shinedown (2015)
Allgemeine Informationen
HerkunftJacksonville, Florida,
Vereinigte Staaten
Genre(s)Post-Grunge, Hard Rock
Gründung2001
Websiteshinedown.com
Aktuelle Besetzung
Gesang
Brent Smith
Schlagzeug, Perkussion
Barry Kerch
Lead-Gitarre, Gesang
Zach Myers (seit 2005)
E-Bass, Gesang
Eric Bass (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder
Nick Perri (2008)
E-Gitarre, Gesang
Jasin Todd (bis 2008)
E-Bass
Brad Stewart (bis 2007)

Shinedown ist eine US-amerikanische Rockband aus Jacksonville, Florida. Die Musik der im Jahre 2001 gegründeten Band vereint Einflüsse aus Hard Rock, Grunge und Metal. Shinedown haben bislang sieben Studioalben veröffentlicht. Gemessen an den Gold- und Platin-Auszeichnungen hat die Band bislang mehr als 18,3 Millionen Tonträger verkauft. Shinedown erhielten zwei Nominierungen bei den Billboard Music Awards und eine bei den American Music Awards. Mit 16 Nummer-eins-Hits teilt sich die Band mit Three Days Grace den Rekord in den Billboard Mainstream Rock Songs.[1]

Geschichte

2001 bis 2005: Gründung und Leave a Whisper

Sänger Brent Smith (2016)

Im Frühjahr 2001 erhielt der aus Knoxville stammende Sänger Brent Smith mit seiner damaligen Band einen Vorvertrag mit Atlantic Records. Nachdem sich Atlantic Records dazu entschloss, nur noch mit Smith weiterzuarbeiten, zog der Sänger nach Jacksonville um. Über einen Freund lernte Smith den Bassisten Brad Stewart kennen. Als nächstes schloss sich der Gitarrist Jasin Todd der Band an. Nachdem das Trio mehrere Kandidaten für den Posten des Schlagzeugers getestet hatte, komplettierte Barry Kerch schließlich die Band. In Jacksonville und Orlando nahmen Shinedown schließlich mehrere Demos auf, bevor Atlantic grünes Licht für das Debütalbum gab.[2]

Die Band reiste nach Los Angeles, um unter der Regie des Produzenten Bob Marlette das Album Leave a Whisper aufzunehmen. Marlette arbeitete zuvor bereits mit Künstlern wie Ozzy Osbourne, Black Sabbath und Saliva zusammen.[3] Das Album erschien im Juli 2003, erreichte Platz 53 der US-amerikanischen Albumcharts und ist heute das meistverkaufte Werk der Band. Im Oktober 2005 wurde Leave a Whisper für mehr als eine Million verkaufte Einheiten in den USA mit Platin ausgezeichnet.[4]

Bis zur Veröffentlichung des Debütalbums hatten Shinedown noch kein Konzert gespielt. In den folgenden zwei Jahren spielten Shinedown unzählige Konzerte als Vorgruppe von Van Halen, 3 Doors Down und Life of Agony. Zwischenzeitlich wurde Leave a Whisper neu veröffentlicht. Die neue Version beinhaltet beispielsweise eine Coverversion des Liedes Simple Man, im Original von Lynyrd Skynyrd. Das Musikvideo für die Single 45 wurde von MTV boykottiert. Im August 2005 brachte die Band die DVD Live from the Inside heraus. Hierfür wurde ein Konzert in Myrtle Beach, South Carolina mitgeschnitten.

2006 bis 2010: Us and Them und The Sound of Madness

Zach Myers (2016)

Nach einer kurzen Pause begannen die Aufnahmen für das zweite Studioalbum Us and Them. Mit Zach Myers wurde ein zweiter Gitarrist in die Band aufgenommen. Das 13 Lieder umfassende Werk wurde im Oktober 2005 veröffentlicht und erreichte Platz 23 der US-amerikanischen Albumcharts. Shinedown gingen mit Godsmack und Rob Zombie auf Tournee. Us and Them wurde mit Platin ausgezeichnet.[4] Die Singles Save Me und I Dare You erreichten die US-amerikanischen Singlecharts und belegten jeweils Platz 72 und 88. In der fünften Staffel von American Idol sang der Kandidat Chris Daughtry das Lied I Dare You.[5] Nach Abschluss der Touraktivitäten verließen die Gründungsmitglieder Jasin Todd und Brad Stewart die Band. Sie wurden durch Nick Perri und Eric Bass ersetzt.[6]

Erneut reisten Shinedown nach Los Angeles, um mit dem Produzenten Rob Cavallo ihr drittes Album The Sound of Madness aufzunehmen. Das Album wurde in den USA am 24. Juni 2008 veröffentlicht und erreichte Platz acht der US-Albumcharts. Das Album enthält mit Second Chance die erfolgreichste Single der Bandgeschichte. Sie erreichte Platz sieben der US-Singlecharts und wurde mit Dreifachplatin ausgezeichnet. Am 5. September 2008 traten Shinedown mit Second Chance in der NBC-Late-Night-Show The Tonight Show with Jay Leno auf.[7] The Sound of Madness erhielt in den USA Doppelplatin sowie Gold im Vereinigten Königreich. In Deutschland erschien das Album am 14. Oktober 2008, im selben Herbst waren Shinedown als Vorband von Disturbed in Deutschland unterwegs.

Am 18. Dezember 2008 stieg Nick Perri aus persönlichen Gründen aus. Der bisherige Tour-Gitarrist Zach Myers übernahm die Rolle des Lead-Gitarristen, die Band war somit wieder zu viert.[8] Im Frühjahr 2009 tourte Shinedown erstmals als Headliner in Europa. Die Europa-Tour führte die Band vor allem durch kleinere Clubs. Als Vorgruppe war die britische Band The Crave mit von der Partie. Im Sommer 2009 trat die Band bei den Festivals Rock am Ring, Rock im Park und Download-Festival auf und spielte eine US-Tournee mit Staind, Chevelle und Halestorm.[9] Im Herbst folgte anschließend eine weitere Headliner-Tour durch Europa. Als Support war Shinedown teils mit SOiL und Sevendust unterwegs.

2011 bis 2016: Amaryllis und Threat to Survival

Eric Bass (2016)

Am 3. Mai 2011 wurde eine DVD mit dem Namen Somewhere in the Stratosphere veröffentlicht. Darin enthalten waren neben Bildmaterial zweier Touren auch Backstage-Eindrücke und Interviews.[10] Im August 2011 wurde dann bekannt, dass Rob Cavallo, der unter anderem auch schon bei The Sound of Madness mitgewirkt und schon für Green Day und Kid Rock produziert hatte, als Produzent zur Verfügung stand. Die erste Single mit dem Titel Bully wurde am 3. Januar 2012 veröffentlicht. Gleichzeitig wurde auch bekannt, dass das Album den Titel Amaryllis tragen soll.[11] Einen Tag später gab Roadrunner Records bekannt, die Band außerhalb der Vereinigten Staaten unter Vertrag zu nehmen,[12] Das Album Amaryllis wurde am 23. März 2012 veröffentlicht und erreichte Platz vier der US-amerikanischen und Platz 36 der deutschen Albumcharts. Sowohl das Album Amaryllis als auch die Single Bully erhielten jeweils eine Goldene Schallplatte in den USA.[4] Vom 25. Juli 2016 bis Februar 2018 verwendete die WWE die Single Enemies aus dem Album Amaryllis als Titelmusik von Monday Night Raw.[13]

Im Februar 2012 tourten Shinedown erneut als Headliner durch Europa, diesmal unterstützt von Halestorm und Liberty Lies. Das Konzert in der Kölner Live Music Hall wurde vom WDR für die Sendung Rockpalast aufgezeichnet.[14] Das Jahr 2013 begann mit einer Co-Headlinertournee durch Nordamerika mit Three Days Grace sowie der Vorgruppe P.O.D.,[15] bevor im Sommer eine weitere Tour durch Nordamerika mit Papa Roach, Skillet, In This Moment und We as Human folgte.[16] Shinedown pausierten aus gesundheitlichen Gründen den größten Teil des Jahres 2014. Bei Sänger Brent Smith wurden Knoten auf den Stimmlippen diagnostiziert, die er allerdings ohne chirurgischen Eingriff heilen konnte. Dazu kam eine Erkrankung mit Candidose, die eigentlich eine Kinderkrankheit ist.[17]

Anfang 2015 nahmen Shinedown mit dem Produzenten Dave Bassett ihr fünftes Studioalbum Threat to Survival auf, das am 18. September 2015 erschien. Das Album erhielt eine Goldene Schallplatte in den USA und die Singles Cut the Cord und State of My Head Platin bzw. Gold.[4] Im Sommer 2015 spielten Shinedown eine Nordamerikatournee mit Nothing More,[18] bevor im Herbst 2015 eine Co-Headlinertournee mit Breaking Benjamin folgte.[19] Im Sommer 2016 folgte eine weitere Ausgabe der Carnival of Madness Tour mit Halestorm, Black Stone Cherry und Whiskey Myers[20] sowie eine Co-Headlinertournee mit Five Finger Death Punch sowie den Vorgruppen Sixx:A.M. und As Lions im Herbst.[21]

Seit 2017: Attention Attention und Planet Zero

Barry Kerch (2016)

Im Februar 2017 begann die Band mit der Arbeit an einem neuen Studioalbum. Diese wurden im Frühjahr 2017 unterbrochen, als Shinedown als Vorgruppe von Iron Maiden durch Europa tourten.[22] Das vom Bassisten Eric Bass produzierte Album Attention Attention erschien am 4. Mai 2018. Das Album wurde genau wie die Singles Devil und Monsters jeweils mit Gold in den USA ausgezeichnet. Shinedown spielten eine weitere Co-Headlinertournee mit Five Finger Death Punch und den Vorgruppen Starset und Bad Wolves[23] sowie eine Co-Headlinertournee mit Godsmack und den Vorgruppen Like a Storm bzw. Red Sun Rising im Sommer 2018.[24]

Anfang 2019 spielten Shinedown eine US-Tournee mit den Vorgruppen Papa Roach und Asking Alexandria[25], bevor im Sommer 2019 eine weitere Tour mit Badflower und Dinosaur Pile-Up folgte.[26] Am 23. März 2020 veröffentlichten Shinedown das bisher unveröffentlichte Lied Atlas Falls als Benefizsingle zugunsten der Organisation Direct Relief. Bis Oktober 2020 kamen dabei 230.000 Dollar Einnahmen zusammen, zu denen die Band selbst 20.000 Dollar beitrug.[27] Aufgrund der COVID-19-Pandemie konnte die Band monatelang nicht auf Tournee gehen und begann daher mit der Arbeit an einem neuen Studioalbum. Erst im Herbst 2021 folgte eine US-Tournee, unter anderem mit Seether, Candlebox, The Struts, Zero 9:36 und Dirty Honey.[28]

Das Jahr 2022 begann mit einer US-Tournee mit Pop Evil und Ayron Jones als Support.[29] Für April und Mai 2022 wurde eine Tournee mit den Vorgruppen The Pretty Reckless und Diamante angekündigt. Gleichzeitig wurde das siebte Studioalbum Planet Zero, welches erneut von Eric Bass produziert wurde, für den 22. April 2022 angekündigt. Kurz vor der geplanten Veröffentlichung wurde das Album auf den 1. Juli 2022 verschoben.[30]

Diskografie

Studioalben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2003Leave a Whisper
Atlantic Records
US53
Platin
Platin

(60 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2003
Verkäufe: + 1.000.000
2005Us and Them
Atlantic Records
US23
Platin
Platin

(39 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2005
Verkäufe: + 1.000.000
2008The Sound of Madness
Atlantic Records
AT70
(1 Wo.)AT
UK
Gold
Gold
UK
US8
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(140 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2008
Verkäufe: + 2.180.000
2012Amaryllis
Atlantic Records
DE36
(1 Wo.)DE
AT43
(1 Wo.)AT
CH28
(4 Wo.)CH
UK18
Silber
Silber

(1 Wo.)UK
US4
Gold
Gold

(42 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. März 2012
Verkäufe: + 560.000
2015Threat to Survival
Atlantic Records
DE40
(1 Wo.)DE
AT38
(1 Wo.)AT
CH13
(2 Wo.)CH
UK13
(3 Wo.)UK
US6
Gold
Gold

(29 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 18. September 2015
Verkäufe: + 500.000
2018Attention Attention
Atlantic Records
DE21
(2 Wo.)DE
AT21
(1 Wo.)AT
CH10
(2 Wo.)CH
UK8
(2 Wo.)UK
US5
Gold
Gold

(7 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2018
Verkäufe: + 500.000
2022Planet Zero
Atlantic Records
DE15
(1 Wo.)DE
AT21
(1 Wo.)AT
CH10
(2 Wo.)CH
UK4
(1 Wo.)UK
US5
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022US
Erstveröffentlichung: 1. Juli 2022

Nominierungen

American Music Awards Awards

JahrKategoriefürResultat
2009[31]Favorite Alternative ArtistShinedownNominiert

Billboard Music Awards Awards

JahrKategoriefürResultat
2006[32]Rock Artist of the YearShinedownNominiert
Modern Rock Artist of the YearShinedownNominiert

Kerrang! Awards

JahrKategoriefürResultat
2009[33]Best International NewcomerShinedownNominiert

Loudwire Music Awards

JahrKategoriefürResultat
2012Best Rock Band[34]ShinedownNominiert
Best Rock Album[35]AmaryllisNominiert
Best Rock Song[36]BullyNominiert
Best Bassist[37]Eric BassNominiert
Best Drummer[38]Barry KerchNominiert
2015[39]Best Rock BandShinedownNominiert
Best Rock AlbumThreat to SurvivalNominiert
Best Rock SongCut the CordNominiert
Best VocalistBrent SmithNominiert
2016[40]Best Rock VideoAsking for ItNominiert

Einzelnachweise

  1. Chad Childers: Three Days Grace Tie Shinedown for Most Billboard Mainstream Rock No. 1’s With ‘So Called Life’. Loudwire, abgerufen am 2. Februar 2022 (englisch).
  2. Keith McDonald: Shinedown - Shinning on You. Metal Rules, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  3. Shinedown. laut.de, abgerufen am 6. Februar 2022.
  4. a b c d Gold & Platinum. RIAA, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  5. Chris Daughtry - American Idol - I Dare You HD. YouTube, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  6. SHINEDOWN To Unveil New Lineup Tonight. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  7. SHINEDOWN: Performs 'Second Chance' on 'Jay Leno'; Video Available. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  8. SHINEDOWN Announces Lineup Change. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  9. STAIND, SHINEDOWN, CHEVELLE, HALESTORM To Team Up For 'Stimulate This!' Tour. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  10. SHINEDOWN: More 'Somewhere In The Stratosphere' Details Revealed. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  11. SHINEDOWN To Release 'Amaryllis' In March. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  12. ROADRUNNER RECORDS WELCOME FLORIDA ROCKERS SHINEDOWN. Roadrunner Records, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  13. Brendan Morrow: WATCH: WWE Debuts New ‘Monday Night Raw’ Theme Song. Heavy.com, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  14. Shinedown / Halestorm / Liberty Lies in der Live Music Hall, Köln 2012. WDR, abgerufen am 6. Februar 2022.
  15. Shinedown, Three Days Grace Unite for Arena Tour. Billboard, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  16. SHINEDOWN, PAPA ROACH, SKILLET, IN THIS MOMENT Set For This Year's 'Carnival Of Madness'. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  17. SHINEDOWN's BRENT SMITH Reveals Vocal Issues Delayed New Album. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  18. Anya Zadrozny: Shinedown Announce Summer U.S. Tour Dates + Confirm 2015 Album Release. Loudwire, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  19. SHINEDOWN And BREAKING BENJAMIN To Join Forces For U.S. Co-Headlining Tour. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  20. SHINEDOWN To Join Forces With HALESTORM, BLACK STONE CHERRY For 'Carnival Of Madness' Tour. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  21. FIVE FINGER DEATH PUNCH And SHINEDOWN Announce Co-Headlining Tour; SIXX:A.M. To Support. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  22. IRON MAIDEN Announces European Tour With SHINEDOWN. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  23. FIVE FINGER DEATH PUNCH Announces Spring 2018 Tour Dates With SHINEDOWN. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  24. SHINEDOWN And GODSMACK Announce More Summer 2018 Co-Headlining Tour Dates. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  25. SHINEDOWN Announces U.S. Tour With PAPA ROACH, ASKING ALEXANDRIA. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  26. SHINEDOWN Announces June/July 2019 North American Tour Dates. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  27. SHINEDOWN Gives $250,000 From 'Atlas Falls' Fundraiser To DIRECT RELIEF. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  28. SHINEDOWN Announces Summer/Fall 2021 U.S. Tour With THE STRUTS, ZERO 9:36. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  29. SHINEDOWN Announces January/February 2022 North American Tour. Blabbermouth.net, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  30. SHINEDOWN's 'Planet Zero' Pushed Back To July. Blabbermouth.net, abgerufen am 12. April 2022 (englisch).
  31. 2009 American Music Awards Awards. Awards & Winners, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  32. Billboard Staff: 2006 Billboard Music Awards Finalists. Billboard, abgerufen am 16. Dezember 2020 (englisch).
  33. 2009 Kerrang! Awards. Awards & Winners, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  34. Loudwire Staff: Rock Band of the Year – 2012 Loudwire Music Awards. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  35. Loudwire Staff: Rock Album of the Year – 2012 Loudwire Music Awards. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  36. Loudwire Staff: Rock Song of the Year – 2012 Loudwire Music Awards. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  37. Loudwire Staff: Bassist of the Year – 2012 Loudwire Music Awards. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  38. Loudwire Staff: Drummer of the Year – 2012 Loudwire Music Awards. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  39. Loudwire Staff: 5th Annual Loudwire Music Awards: Complete Winners List. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).
  40. Chad Childers: 6th Annual Loudwire Music Awards: Complete Winners List. Loudwire, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch).

Weblinks

Commons: Shinedown – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Same album, but different version(s)...

Shinedown ¦ Planet Zero
CHF 68.00 inkl. MwSt