Sleep Token ¦ Sundowning

CHF 48.00 inkl. MwSt

2LP (Album, Gatefold)

Nicht vorrätig

GTIN: 0602577877759 Artist: Genres & Stile: , , , ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Label

Release

Veröffentlichung Sundowning:

2019

Hörbeispiel(e) Sundowning:

Sundowning auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Sundowning (englisch Abendliche Verwirrtheit) ist das erste Studioalbum der britischen Rock-Band Sleep Token. Das Album erschien am 21. November 2019 über Spinefarm Records.

Entstehung

Die Band Sleep Token gründete sich im Jahre 2016 und veröffentlichte zunächst zwei EPs und drei Singles, von denen kein Lied für das Album verwendet wurde. Das Album Sundowning wurde von George Lever produziert. Die Aufnahmen fanden in dem Tonstudio G1 Productions in Wells, einer Kleinstadt in der Grafschaft Somerset statt. Sänger „Vessel“ spielte dabei noch sämtliche Gitarren, Keyboards und das Klavier ein, während „II“ das Schlagzeug einspielte. Produzent George Lever spielte den E-Bass ein und wirkte als Tontechniker. Sundowning ist der erste Teil einer Trilogie.[1] Bei dem Lied Gods wurden vielfach Ähnlichkeiten zu dem Deftones-Lied Goon Squad festgestellt.[2]

Veröffentlichung

Im Juni 2019 wurde die Band von Spinefarm Records unter Vertrag genommen. Gleichzeitig wurde die erste Single The Night Does Not Belong to God veröffentlicht und das Album für den 22. November angekündigt.[3] Daraufhin veröffentlichte die Band im Abstand von zwei Wochen das jeweils nächste Lied des Albums pünktlich zum Sonnenuntergang im Vereinigten Königreich.[4] Am 20. Juni 2020 wurde passend zur Sommersonnenwende eine Deluxeversion des Albums veröffentlicht. Diese enthält Coverversionen der Lieder When the Party’s Over und I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me), im Original von Billie Eilish bzw. Whitney Houston. Bei beiden Versionen sowie den beiden weiteren Titeln ist als einziges Instrument das Klavier zu hören.[5] Zum Frühlingsanfang am 20. März 2022 erschien eine instrumentale Version des Albums.[6]

Titelliste

Reguläre Version

  1. The Night Does Not Belong to God – 5:03
  2. The Offering – 5:49
  3. Levitate – 4:58
  4. Dark Signs – 4:28
  5. Higher – 5:21
  6. Take Aim – 3:39
  7. Give – 3:56
  8. Gods – 3:25
  9. Sugar – 4:52
  10. Say That You Will – 5:03
  11. Drag Me Under – 3:56
  12. Blood Sport – 4:07

Bonustitel der Deluxe Edition

  1. Blood Sport (from the Room Below) – 4:15
  2. Shelter (from the Room Below) – 3:12
  3. When the Party’s Over – 2:26
  4. I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me) – 2:49

Rezensionen

Daniel Fella vom Onlinemagazin Distorted Sound schrieb, dass „harte Musik direkt vor unseren Augen neu definiert wird“. Für Fans von alternativer Musik „wird es nicht viel besser werden als jetzt“. Fella vergab zehn von zehn Punkten.[7] Laut Celia Woitas vom deutschen Magazin Metal Hammer kreiert die Band extrem berührende Lieder mithilfe eines sehr sparsamen Klangeinsatzes. Wem der Sinn nach ergreifenden Klängen und Okkultem steht, der könnte mit Sleep Token eine neue Lieblingsband finden. Woitas vergab sechs von sieben Punkten.[8] Andreas Schiffmann vom deutschen Magazin Rock Hard hingegen schrieb, dass das Album „mit bemühter Melodramatik, hohlen Metal-Gesten und produktionstechnischen Kniffen nervt“. Die „Chose“ würde „teuer klingen und billig wirken“, wofür Schiffmann drei von zehn Punkten vergab.[9]

Einzelnachweise

  1. Tim Peacock: Sleep Token Releases Acclaimed Third Album ‘Take Me Back To Eden’. uDiscoverMusic, abgerufen am 8. Juli 2023 (englisch).
  2. wookubus: Did Sleep Token Ripoff Deftones On New Track “Gods”? The PRP, abgerufen am 17. Dezember 2023 (englisch).
  3. wookubus: Sleep Token Sign With Spinefarm, Debut “The Night Does Not Belong To God”. The PRP, abgerufen am 17. Dezember 2023 (englisch).
  4. Tim Peacock: Sleep Token Release New Track, ‘Dark Signs’; Album ‘Sundowning’ Due In November. uDiscoverMusic, abgerufen am 18. Dezember 2023 (englisch).
  5. James Weaver: Sleep Token release deluxe edition of ‘Sundowning’. Distorted Sound, abgerufen am 18. Dezember 2023 (englisch).
  6. wookubus: Sleep Token Release Instrumental Version Of “Sundowning”. The PRP, abgerufen am 17. Dezember 2023 (englisch).
  7. Daniel Fella: ALBUM REVIEW: Sundowning – Sleep Token. Distorted Sound, abgerufen am 18. Dezember 2023 (englisch).
  8. Celia Woitas: Sleep Token – Sundowning. Metal Hammer, abgerufen am 18. Dezember 2023.
  9. Andreas Schiffmann: Sleep Token - Sundowning. Rock Hard, abgerufen am 18. Dezember 2023.

Weblinks

Artist(s)

Veröffentlichungen von Sleep Token die im OTRS erhältlich sind/waren:

Sundowning ¦ Take Me Back To Eden

Sleep Token auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Sleep Token ist eine britische Metalband aus London, die im Jahre 2016 gegründet wurde.[1] Die Bandmitglieder treten stets maskiert auf und halten ihre Identitäten anonym. Sleep Token stehen bei RCA Records unter Vertrag und haben bislang drei Studioalben veröffentlicht.

Geschichte

Gründung und Sundowning (2016 bis 2020)

Die Gruppe wurde im Jahre 2016 gegründet. Die erste Veröffentlichung war die Extended Play One und die Single Thread the Needle. Ein Jahr darauf veröffentlichten Sleep Token über Basick Records ihre zweite EP Two und dazu die Singles Calcutta, Nazareth und Jericho. Im selben Jahr folgten darauf die Singles Hey Ya!, eine Coverversion des gleichnamigen Liedes von OutKast, Jaws und The Way That You Were, welche unabhängig von einem Album veröffentlicht wurden.[2] Am 17. Juni 2017 spielte die Band in London ihr erstes Konzert. Es folgten weitere Konzerte im Vorprogramm von Motorpsycho, Holding Absence und Loathe sowie Auftritte beim Download-Festival sowie den Reading and Leeds Festivals. Im Juni 2019 zeigte das Kollektiv mit The Night Does Not Belong to God das erste Lied seines Debütalbums Sundowning, dessen Titel auf das gleichnamige Krankheitsbild anspielte und welches noch im selben Jahr unter dem Label Spinefarm Records erschien.[2]

Nach der Veröffentlichung dieser ersten Single folgten alle zwei Wochen zum Sonnenuntergang das jeweils nächste Lied des insgesamt zwölf Stücke umfassenden Albums.[3] Die Gruppe trat auf dem Euroblast Festival auf.[4] Im Herbst 2019 spielten Sleep Token ihre erste Tour durch Nordamerika, als sie zusammen mit Polyphia und Lil Aaron für Issues eröffneten. Nachdem im Jahre 2020 zahlreiche geplante Auftritte wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt werden mussten, veröffentlichte die Band im Sommer 2020 eine „Deluxe Edition“ des Debütalbums. Diese enthält unter anderem Coverversionen der Lieder When the Party’s Over und I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me), im Original von Billie Eilish bzw. Whitney Houston.[5] Im Sommer 2021 traten Sleep Token als Headliner der zweiten Bühne beim Download-Festival auf.

This Place Will Become Your Tomb und Take Me Back to Eden (seit 2021)

2021 wurden die drei Promotion-Singles The Love You Want, Alkaline und Fall for Me als Vorbereitung auf das zweite Album der Band unter demselben Label publiziert, welches wenige Monate darauf noch im selben Jahr erschien. This Place Will Become Your Tomb, in dem die Gruppe erneut mit dem Produzenten George Lever zusammenarbeiteten, wurde von dem Metal- und Rockmagazin Loudwire auf Platz zwölf der 45 besten Rock- und Metalalben 2021 genannt[6] und erreichte die Position 39 in den britischen Albumcharts. Ende 2021 tourte die Band durch das Vereinigte Königreich und Irland. Das folgenden Jahr 2022 begann mit einer UK-Tour mit Malevolence und dem Headliner Architects und einer Tour durch Australien im Vorprogramm von Northlane. Im Sommer 2022 traten Sleep Token beim Bloodstock Open Air und dem Download-Festival auf.

Im Januar 2023 veröffentlichten Sleep Token mit Chokehold, The Summoning, Granite und Aqua Regia die ersten vier Singles zu ihrem Album Take Me Back to Eden. Im Februar selbigen Jahres folgt zusammen mit der fünften Single Vore die Ankündigung des Albums, das Album am 19. Mai 2023 erschien. Alleine nach der Veröffentlichung der ersten beiden Singles konnte die Band die Zahl ihrer monatlichen Hörer bei Spotify beinahe verfünffachen.[7] Das Album erreichte Platz drei der britischen, Platz fünf der deutschen, Platz zwölf der österreichischen, Platz 16 der US-amerikanischen und Platz 24 der Schweizer Albumcharts. Sleep Token wurden bei den Heavy Music Awards als Best UK Band ausgezeichnet[8] und trat auf Festivals wie dem Aftershock Festival, Copenhell, Full Force, Graspop Metal Meeting, Louder Than Life, Reading and Leeds Festivals, Reload Festival, Riot Fest, Summer Breeze und dem Wacken Open Air auf.

Take Me Back to Eden war das meistgestreamte Metal-Album des Jahres 2023 bei Spotify und kam auf insgesamt über 357 Millionen Streams.[9] Im Januar 2024 tauchte im Internet die Geburtsurkunde des Bassisten III auf, der daraufhin seine Accounts bei Instagram und X löschte. Kurze Zeit später löschte die Band sämtliche Beiträge auf ihrer Instagram-Seite.[10] Am 14. Februar 2024 gaben Sleep Token über ihre sozialen Medien bekannt, von Spinefarm Records zu dem Label RCA Records zu wechseln.[11]

Stil

Musik

Der Musikstil von Sleep Token wird von Rezensenten wiederholt als „schwer kategorisierbar“, „einzigartig“ und „als Kombination verschiedener Genres“ beschrieben.[2][12][13] In einem Interview mit dem Musikmagazin Metal Hammer meinte der Sänger Vessel hierzu, Musik sei „für jedermann“ und man solle „sich nicht in Genres verlieren“, da sie einen „verwirren“ würden.[14] Das Genre der Band wird weiterhin als Mischung von Indie-Rock, Post-Metal, Tech-Metal,[14] Alternative Metal, Metalcore und Ambient[2] beschrieben.

Auftreten

Die Gruppe behält die Identität ihrer Mitglieder anonym und tritt stets maskiert auf. Lediglich der Sänger der Gruppe ist unter seinem Pseudonym „Vessel“ bekannt, die restlichen drei Instrumentalisten werden als Vessel I, II, III und IV bezeichnet, zumeist wird jedoch schlicht die römische Ziffer gebraucht. Sänger Vessel erklärte in einem Interview gegenüber dem britischen Metal Hammer, dass die Identitäten der Musiker nicht wichtig seien.[1] In dem Herausgeberverzeichnis ihrer Alben werden Vessel1 für Keyboard, Gesang und Gitarre und Vessel2 für Schlagzeug genannt.[15]

Die Maske des Sängers durchlief bisher drei Iterationen. Die restlichen Musiker trugen lange Zeit Hauben, denen abseits des Symbols des Kollektivs spezifischere Erkennungsmerkmale fehlten. Im Dezember 2023 zeigten sich Schlagzeuger II, Bassist III und Gitarrist IV erstmals mit neuen, individuellen, von Maskenbildner Lani Hernandez-David entworfenen Masken und Kostümen. Der neue Auftritt des Kollektivs sei Teil einer „neuen Ära“ für Sleep Token.[16][11]

Als Konzept der Gruppe dient eine Hintergrundgeschichte, laut der dem Musiker der Gott „Sleep“ (englisch „Schlaf“) in seinen Träumen erschienen ist, diesen würde das Kollektiv seitdem durch ihre Musik verehren.[13]

Diskografie

Studioalben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US Rock
2019Sundowning
Spinefarm Records (UMG)
Erstveröffentlichung: 21. November 2019
2021This Place Will Become Your Tomb
Spinefarm Records (UMG)
DE37⁠a
(2 Wo.)DE
UK39
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 24. September 2021
2023Take Me Back to Eden
Spinefarm Records (PIAS)
DE5
(4 Wo.)DE
AT12
(1 Wo.)AT
CH24
(1 Wo.)CH
UK3
Silber
Silber

(3 Wo.)UK
US16
(6 Wo.)US
Rock4
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2023Rock
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2023
Verkäufe: + 60.000
a 
This Place Will Become Your Tomb erreichte in Deutschland erst 2023 die Höchstposition, zur Erscheinungszeit war es auf Platz 72 gewesen.

Musikpreise

Heavy Music Awards
JahrKategoriefürResultat
2019Best UK Breakthrough ArtistSleep TokenNominiert[17]
2020Best AlbumSundowningNominiert[18]
2022Best UK ArtistSleep TokenNominiert[19]
Best Live ArtistSleep TokenNominiert[19]
2023Best UK ArtistSleep TokenGewonnen[8]
2024Best AlbumTake Me Back to EdenAusstehend[20]
Best UK ArtistSleep TokenAusstehend[20]
Best UK Live ArtistSleep TokenAusstehend[20]
Best Album ArtworkTake Me Back to EdenAusstehend[20]
Metal Hammer Golden Gods Awards
JahrKategoriefürResultat
2018Best New BandSleep TokenNominiert[21]
Nik Nocturnal Awards
JahrKategoriefürResultat
2023Drummer of the YearIIGewonnen[22]
Vocalist of the YearVesselGewonnen[22]
Feels Are RealTake Me Back to EdenGewonnen[22]
Baddiecore Song of the YearRainGewonnen[22]
Song of the YearThe SummoningGewonnen[22]
Album of the YearTake Me Back to EdenGewonnen[22]

Weblinks

Commons: Sleep Token – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. a b Lauryn Schaffner: We Have Another Mystery Band: Who Are Sleep Token? Loudwire, abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  2. a b c d Sleep Token Archive. In: MoreCore.de. Abgerufen am 4. Januar 2022.
  3. Sleep Token veröffentlichen ihre neue Single „The Offering“. In: MoreCore.de. 17. Mai 2019, abgerufen am 22. April 2022.
  4. Sleep Token - This Place Will Become Your Tomb. Time For Metal, 30. September 2021, abgerufen am 4. Januar 2022.
  5. wookubus: Sleep Token Release Deluxe Edition Of “Sundowning” With Whitney Houston & Billie Eilish Covers. ThePRP, 21. Juni 2020, abgerufen am 25. November 2023 (englisch).
  6. Loudwire Staff: The 45 Best Rock + Metal Albums of 2021. Loudwire, abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  7. SLEEP TOKEN STARTEN DURCH. laut.de, abgerufen am 16. Februar 2023.
  8. a b Craig Young: WINNERS ANNOUNCED FOR HEAVY MUSIC AWARDS 2023. Backseat Mafia, abgerufen am 28. Mai 2023 (englisch).
  9. Joe DiVita: The 2023 Metal Album With the Most Spotify Streams (It’s Not Metallica!). Loudwire, abgerufen am 9. Januar 2024 (englisch).
  10. Sleep Token tauchen ab. laut.de, abgerufen am 19. Januar 2024.
  11. a b Emily Carter: Sleep Token reveal they’ve signed to RCA Records: “Welcome to the new era”. Kerrang, abgerufen am 14. Februar 2024 (englisch).
  12. Sleep Token - This Place Will Become Your Tomb Review. Metal.de, abgerufen am 4. Januar 2022.
  13. a b Sleep Token – Cult or a Band? The Circle Pit, abgerufen am 4. Januar 2022 (amerikanisches Englisch).
  14. a b Luke Mortonpublished: Who and what the hell are Sleep Token? Louder Sound, 19. Mai 2017, abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  15. Like That. In: YouTube.com. 23. September 2022, abgerufen am 22. April 2022.
  16. Sleep Token: Neue Masken läuten neue Ära ein. Impericon, abgerufen am 24. April 2024.
  17. Eamon O'Neill: Heavy Music Awards 2019 Announce Finalists. Eonmusic, abgerufen am 6. Dezember 2022 (englisch).
  18. Here’s are the Heavy Music Awards 2020 nominations. Ticketmaster, abgerufen am 9. März 2022 (englisch).
  19. a b Lucy Thraves: Finalists unveiled for sixth Heavy Music Awards. Musicweek, abgerufen am 12. März 2022 (englisch).
  20. a b c d Chad Childers: All 2024 Heavy Music Awards Nominees Revealed for 10 Categories. Loudwire, abgerufen am 24. April 2024 (englisch).
  21. wookubus: Winners Revealed For 2018 ‘Metal Hammer Golden Gods’ Awards. The PRP, abgerufen am 18. September 2018 (englisch).
  22. a b c d e f Instagram. Abgerufen am 19. Dezember 2023.