slowthai ¦ TYRON

CHF 46.00 inkl. MwSt

LP (Album)

Vorrätig

GTIN: 0602438344864 Artist: Genre & Stil:

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Label

Release

Veröffentlichung TYRON:

2021

Hörbeispiel(e) TYRON:

TYRON auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Tyron
Slowthai - Tyron.png
Studio album by
Released12 February 2021 (2021-02-12)
GenreUK hip hop
Length35:17
Label
Producer
Slowthai chronology
Nothing Great About Britain
(2019)
Tyron
(2021)
Singles from Tyron
  1. „Feel Away„
    Released: 15 September 2020[1]
  2. „NHS„
    Released: 19 November 2020[2]
  3. „Mazza„
    Released: 5 January 2021[3]
  4. „Cancelled„
    Released: 9 February 2021[4]
  5. „Vex„
    Released: 15 February 2021[5]
  6. „ADHD„
    Released: 25 February 2021[6]

Tyron (stylised in all caps) is the second studio album by British rapper Slowthai. It was released on 12 February 2021 via Method Records.[7]

Background

In an interview with the BBC prior to the 2019 Mercury Prize, Frampton revealed that he had already planned his next two projects following his debut album Nothing Great About Britain (2019), explaining: „I’ve got the concepts and I’ve got the ideas and I’ve got the titles. I’ve even got names of songs and the messages. It’s all there - I just have to go in and do the work“.[8] He further said that he would continue to focus on social commentary on future work, but would „look for other angles to explain and express things“.[8] At the event, he confirmed to NME that he had begun work on his second album, adding that it would showcase growth and „be its own entity“ rather than a sequel to his debut album.[9] In an interview with Dazed in June 2020, Frampton said that listeners could expect „two sides of Tyron as a person“ on the album, „the person who got to this place and the person who is trying to be“, and elaborated that it would showcase both his softer and harder sides.[10] He further took influence from a wide array of artists including Westside Gunn, Deb Never, Jamie T and the Arctic Monkeys.[10]

Release

On 19 November 2020, Slowthai announced he was releasing his second studio album. The release would feature collaborations by ASAP Rocky, James Blake, Skepta, Dominic Fike, Denzel Curry, Mount Kimbie and Deb Never.[11]

Singles

On 15 September 2020, Slowthai released the first single „Feel Away“.[1] The music video, directed by Oscar Hudson, features collaborations by James Blake and electronic duo Mount Kimbie.[12] Slowthai explained the single: „This song is about the doubts we have whether it be within friendships, your partner or with our family. It’s about putting yourself in the other person’s shoes so you have a better understanding of the situation.“[13]

Slowthai released the second single „NHS“ on 19 November 2020.[11] The single is a dedication to the UK’s National Health Service, with Slowthai expanding his reasoning:

„When people were clapping for the NHS, my thing was, why did it take us this long to applaud something that’s been helping people, saving lives for generations, generations, generations? Helping people longer than we’ve been alive? It took a disaster to make people appreciate the NHS. Clapping, how is that helping anyone? If we really want to help, why don’t we do stuff to raise their wage or make it more comfortable for the people that are going to work them 12-hour, 14-hour shifts?“[14]

The third single „Mazza“ was released on 5 January 2021, and features American rapper ASAP Rocky.[15] „Mazza“ debuted at number 94 on the UK Singles Chart.[16] The fourth single „Cancelled“ was released on 9 February 2021, and features a collaboration with Skepta.[17] The music video pays tribute to classic horror films such as American Psycho, The Silence of the Lambs, Candyman, Nightmare on Elm Street, and The Texas Chainsaw Massacre.[18] On 19 February 2021, the single debuted at number 39 on the UK Singles Chart.[19] On 15 February 2021, Slowthai released the music video to „Vex“.[20] The sixth single „ADHD“ was released on 25 February 2021.[6]

Critical reception

Professional ratings
Aggregate scores
SourceRating
AnyDecentMusic?7.3÷10[21]
Metacritic78/100[22]
Review scores
SourceRating
AllMusic[23]
Consequence of SoundB+[24]
The Daily Telegraph[25]
The Independent[26]
The Irish Times[27]
NME[28]
The Observer[29]
Pitchfork7.1÷10[30]
Rolling Stone[31]
The Times[32]

Tyron was met with positive reviews by music critics. At Metacritic, which assigns a normalised rating out of 100 to reviews from mainstream critics, the album has an average score of 78, based on 25 reviews, indicating „generally favorable reviews“.[22]

Commercial performance

In the UK, Tyron debuted at number 1 on the UK Albums in the week commencing 19 February 2021,[33] and number 1 on the UK R&B Chart.[34] In Scotland, it debuted at number 1[35] and number 2 in Ireland.[36]

Worldwide, the release debuted at number 11 in Australia,[37] number 43 in Austria,[38] number 24 on Belgium’s Flanders chart and number 72 on their Wallonia chart,[39][40] number 53 in Netherland,[41] number 23 in Germany,[42] number 13 in New Zealand,[43] and number 24 in Switzerland.[44]

Track listing

Disc one
No.TitleWriter(s)Producer(s)Length
1.„45 Smoke“Darko1:58
2.„Cancelled“ (with Skepta)
  • Darko
  • Krash
  • Samo
2:19
3.„Mazza“ (with ASAP Rocky)
2:52
4.„Vex“
  • Frampton
  • Darko
  • Krash
  • Castillano
  • Darko
  • Krash
  • Samo
2:19
5.„Wot“
  • Frampton
  • Krash
  • Mayers
Krash0:48
6.„Dead“
  • Frampton
  • Darko
Darko3:00
7.„Play with Fire“
  • Frampton
  • Darko
Darko2:51
Disc two
No.TitleWriter(s)Producer(s)Length
1.„I Tried“
  • Frampton
  • Darko
  • Daniel Duke-Okeze
  • Trey Gruber
Duke-Okeze2:15
2.„Focus“
  • Maker
  • Kenny Beats
2:05
3.„Terms“ (with Dominic Fike and Denzel Curry)
  • Frampton
  • Darko
  • Kenny Beats
  • JD. Reid
  • Dominic Fike
  • Denzel Curry
  • Maker
  • Kenny Beats
  • JD. Reid
3:13
4.„Push“ (with Deb Never)
  • Frampton
  • Darko
  • Maker
  • Gavin Michael Clark
  • Michael Percy
  • Deb Never
  • Darko
  • Maker
2:20
5.„NHS“
  • Frampton
  • Darko
  • Krash
  • Castillano
  • Kiko
  • Darko
  • Krash
  • Samo
  • Kiko
3:26
6.„Feel Away“ (with James Blake and Mount Kimbie)
Maker3:21
7.„ADHD“
  • Frampton
  • Darko
  • Castillano
  • Kiko
  • Slowthai
  • Darko
  • Samo
  • Kiko
2:30
Total length:35:17

Notes

  • All track titles from disc one are stylised in all caps, while all track titles from disc two are stylised in all lowercase.[7]
  • „I Tried“ contains samples of „I Tried“, written and preformed by Trey Gruber.

Personnel

Vocals

Technical

Design

  • Crowns & Owls – creative direction, photography
  • Lewis Levi – creation direction
  • George Smith – art direction
  • Eddie Amos – set design
  • Louis Simonen – set design
  • Henry Hewitt – photography assistance
  • Morgan Shaw – photography assisatnce
  • Ellis Earl – production assistance

Charts

Chart performance for Tyron
Chart (2021)Peak
position
Australian Albums (ARIA)[37]11
Austrian Albums (Ö3 Austria)[38]43
Belgian Albums (Ultratop Flanders)[39]24
Belgian Albums (Ultratop Wallonia)[40]72
Dutch Albums (Album Top 100)[41]53
German Albums (Offizielle Top 100)[42]23
Irish Albums (OCC)[36]2
Lithuanian Albums (AGATA)[45]24
New Zealand Albums (RMNZ)[43]13
Scottish Albums (OCC)[35]1
Swiss Albums (Schweizer Hitparade)[44]24
UK Albums (OCC)[33]1
UK R&B Albums (OCC)[34]1

References

  1. ^ a b Richards, Will (15 September 2020). „Slowthai shares new track ‚feel away‘ with James Blake and Mount Kimbie“. NME. Retrieved 12 February 2021.
  2. ^ Schatz, Lake (19 November 2020). „slowthai Announces New Album TYRON, Shares „nhs“: Stream“. Consequence of Sound. Retrieved 12 February 2021.
  3. ^ Darville, Jordan (7 January 2021). „Watch slowthai and A$AP Rocky’s video for „MAZZA“. The Fader. Retrieved 12 February 2021.
  4. ^ D’Souza, Shaad (9 February 2021). „Watch the video for slowthai and Skepta’s „CANCELLED“. The Fader. Retrieved 12 February 2021.
  5. ^ Krol, Charlotte (15 February 2021). „Slowthai announces intimate UK tour and shares video for new single ‚VEX‘ . NME. Retrieved 15 February 2021.
  6. ^ a b Skinner, Tom (25 February 2021). „Watch Slowthai’s brooding new video for latest single ‚ADHD‘ . NME. Retrieved 16 March 2021.
  7. ^ a b „TYRON by slowthai on Apple Music“. Apple Music. Retrieved 12 February 2021.
  8. ^ a b Savage, Mark (14 September 2019). „Slowthai on the Mercury Prize: ‚I’ve got daisies in my stomach‘ . BBC News. Retrieved 29 May 2021.
  9. ^ Daly, Rhian (20 September 2019). „Slowthai discusses „brotherhood“ with IDLES and says his second album will show „growth“. NME. Retrieved 29 May 2021.
  10. ^ a b Dawson, Brit (19 June 2020). „slowthai on lockdown, the NME Awards, and his second album“. Dazed. Retrieved 29 May 2021.
  11. ^ a b Monroe, Jazz; Yoo, Noah (19 November 2020). „slowthai Announces New Album TYRON, Shares New Song „nhs“. Pitchfork. Retrieved 16 March 2021.
  12. ^ Martoccio, Angie (15 September 2020). „Slowthai Gives Birth in ‚Feel Away‘ Video, Featuring James Blake“. Rolling Stone. Retrieved 16 March 2021.
  13. ^ Ismael Ruiz, Matthew (15 September 2020). „slowthai Shares Video for New Song With James Blake and Mount Kimbie“. Pitchfork. Retrieved 16 March 2021.
  14. ^ Clarke, Patrick (23 November 2020). „Slowthai discusses his new single paying tribute to the NHS“. NME. Retrieved 16 March 2021.
  15. ^ Ismael Ruiz, Matthew (5 January 2021). „slowthai and A$AP Rocky Share New Song „MAZZA“. Pitchfork. Retrieved 16 March 2021.
  16. ^ „Official Singles Chart Top 100“. Official Charts Company. Retrieved 16 March 2021.
  17. ^ Blistein, Jon (9 February 2021). „Slowthai, Skepta Recreate Classic Slasher Flicks in New ‚Cancelled‘ Video“. Rolling Stone. Retrieved 16 March 2021.
  18. ^ Skinner, Tom (9 February 2021). „Listen to Slowthai and Skepta’s fierce new collaboration, ‚Cancelled‘ . NME. Retrieved 16 March 2021.
  19. ^ „Official Singles Chart Top 100“. Official Charts Company. Retrieved 16 March 2021.
  20. ^ Hussey, Allison (15 February 2021). „slowthai Shares New Video for „VEX“. Pitchfork. Retrieved 16 March 2021.
  21. ^ „TYRON by slowthai reviews“. AnyDecentMusic?. Retrieved 12 February 2021.
  22. ^ a b „Tyron by slowthai Reviews and Tracks“. Metacritic. Retrieved 12 February 2021.
  23. ^ Simpson, Paul. „Tyron – slowthai“. AllMusic. Retrieved 12 February 2021.
  24. ^ Thiessen, Christopher (12 February 2021). „slowthai’s TYRON Resonates with Tales of Broken Dreams and Anthems of Mad Energy: Review“. Consequence of Sound. Retrieved 12 February 2021.
  25. ^ McCormick, Neil (11 February 2021). „Slowthai: Tyron, review: the controversial rapper gets lost in second-album blues“. The Daily Telegraph. Retrieved 12 February 2021.
  26. ^ Brown, Helen (12 February 2021). „Slowthai review, TYRON: Charismatic artist is a self-saboteur on his second album“. The Independent. Retrieved 12 February 2021.
  27. ^ Bruton, Louise (12 February 2021). „Slowthai: Tyron – rapper explores the nuance often lost around cancel culture“. The Irish Times. Retrieved 12 February 2021.
  28. ^ Bassett, Jordan (9 February 2021). „Slowthai – ‚TYRON‘ review: introspection and self-discovery on an album of two halves“. NME. Retrieved 12 February 2021.
  29. ^ Morris, Damien (7 February 2021). „Slowthai: Tyron review – the sound and the fury“. The Observer. Retrieved 12 February 2021.
  30. ^ Pritchard, Will (15 February 2021). „Slowthai: TYRON Album Review“. Pitchfork. Retrieved 15 February 2021.
  31. ^ Ihaza, Jeff (12 February 2021). „Slowthai Inspires Moshpit Energy and Shows More Emotion on ‚Tyron‘ . Rolling Stone. Retrieved 12 February 2021.
  32. ^ Hodgkinson, Will (12 February 2021). „Slowthai: Tyron review — don’t cancel him! He’s got lots to say“. The Times. Retrieved 12 February 2021.
  33. ^ a b „Official Albums Chart Top 100“. Official Charts Company. Retrieved 20 February 2021.
  34. ^ a b „Official R&B Albums Chart Top 40“. Official Charts Company. Retrieved 6 March 2021.
  35. ^ a b „Official Scottish Albums Chart Top 100“. Official Charts Company. Retrieved 20 February 2021.
  36. ^ a b „Official Irish Albums Chart Top 50“. Official Charts Company. Retrieved 19 February 2021.
  37. ^ a b „ARIA Top 50 Albums Chart“. Australian Recording Industry Association. 22 February 2021. Retrieved 20 February 2021.
  38. ^ a b „Austriancharts.at – Slowthai – Tyron“ (in German). Hung Medien. Retrieved 27 February 2021.
  39. ^ a b „Ultratop.be – Slowthai – Tyron“ (in Dutch). Hung Medien. Retrieved 19 February 2021.
  40. ^ a b „Ultratop.be – Slowthai – Tyron“ (in French). Hung Medien. Retrieved 19 February 2021.
  41. ^ a b „Dutchcharts.nl – Slowthai – Tyron“ (in Dutch). Hung Medien. Retrieved 20 February 2021.
  42. ^ a b „Offiziellecharts.de – Slowthai – Tyron“ (in German). GfK Entertainment Charts. Retrieved 19 February 2021.
  43. ^ a b „NZ Top 40 Albums Chart“. Recorded Music NZ. 22 February 2021. Retrieved 20 February 2021.
  44. ^ a b „Swisscharts.com – Slowthai – Tyron“. Hung Medien. Retrieved 21 February 2021.
  45. ^ „2021 7-os savaitės klausomiausi (Top 100)“ (in Lithuanian). AGATA. 19 February 2021. Retrieved 2 July 2021.

Artist(s)

Veröffentlichungen von slowthai die im OTRS erhältlich sind/waren:

TYRON

slowthai auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Slowthai (2019)

Tyron Kaymone Frampton (* 18. Dezember 1994 in Northampton, England), besser bekannt unter seinem Künstlernamen slowthai, ist ein britischer Rapper und Grime-Musiker. Mit Brexit-kritischen Ansichten und einem Stil zwischen Grime und Punk entwickelte er sich zu einem der populärsten Rapper seines Heimatlandes und veröffentlichte 2019 bei Method Records sein Debütalbum Nothing Great About Britain. Durch einen kontroversen Auftritt im Rahmen der Mercury-Preisverleihung desselben Jahres geriet er erstmals in die internationalen Schlagzeilen.

Leben

Tyron Frampton kam 1994 als Sohn einer 16-jährigen barbadischen Mutter in der Industriestadt Northampton in den East Midlands nördlich von London zur Welt.[1] Er wuchs gemeinsam mit seiner um ein Jahr jüngeren Schwester[2] in einem Sozialbau im Osten der Stadt auf. Nachdem sein Vater die Familie früh verlassen hatte, fand er eine Identifikationsfigur in seinem irischen Stiefvater, der ihm das Angeln beibrachte und ihn in die örtliche Klubszene einführte.[1] Tyrons sieben Jahre jüngerer Halbbruder Michael verstarb um seinen ersten Geburtstag an Muskeldystrophie, woraufhin sich sein Stiefvater den Siebenten-Tags-Adventisten zuwandte. Tyron selbst benötigte eine Aggressionstherapie, um mit dem Verlust fertig zu werden.[3] Die Familie zerbrach einige Jahre später und Mutter Gaynor zog mit ihren beiden Kindern aus, während sie Gelegenheitsjobs ausübte.[1]

In einer nach eigenen Angaben perspektivlosen Kindheit und Jugend gab sich Frampton kleinkriminellen Tätigkeiten hin, trank Alkohol und rauchte Cannabis. Zugleich begann er, unter anderem inspiriert durch den Film 8 Mile, hobbymäßig zu rappen.[1][3] Eine Musikausbildung am Northampton College schloss er nicht ab. Als seine Mutter aus der Stadt wegzog, kam er bei der Familie eines Freundes im Vorort Little Houghton unter und kümmerte sich um dessen Kinder.[1] Während er seinen Lebensunterhalt mit Mindestlohnjobs und lukrativerem „other stuff“ (anderem Zeug) bestritt,[3] vertiefte er seine musikalischen Ambitionen. Er teilt sich mittlerweile ein Haus mit seiner Mutter und seiner Verlobten in seiner Heimatstadt.[2]

Frampton ist Fußballfan und unterstützt die Vereine Northampton Town und FC Liverpool.[4]

Karriere

Frampton begann als Teenager zu rappen und brachte sich die Musikproduktion am Computer selbst bei.[5] Auf der Musikschule erweiterten die Hörgewohnheiten einiger Mitschüler seinen musikalischen Horizont. So nennt er etwa Radioheads Creep als einen wichtigen neuen Einfluss aus jener Zeit.[3][2] Seinen Künstlernamen Slowthai leitete er von einem Spitznamen während seiner Kindheit ab. Weil Tyron langsam und obendrein undeutlich sprach, hatten ihn die anderen Kinder „Slow Ty“ genannt.[2][6]

2012 nahm Slowthai seine erste EP mit dem Namen BLU (Abkürzung für Better Less Usual) auf.[3] Via Instagram und SoundCloud erwarb er sich eine kleine Fangemeinde und veröffentlichte 2016 seine Debüt-Single Jiggle. Der Titel über seine Heimatstadt Northampton generierte bis Februar 2019 mehr als 200.000 Aufrufe bei SoundCloud[1] und brachte dem jungen Rapper erstmals mediale Aufmerksamkeit ein. 2017 ließ Slowthai seine zweite Single Murder und die beiden EPs Slowitdown und I Wish I Knew folgen. 2018 veröffentlichte er mehrere Singles mit Horror-inspirierten Musikvideos, darunter T n Biscuits, Polaroid und North Nights, sowie seine vorläufig letzte EP Runt.[7] Im selben Jahr absolvierte er seine erste internationale Tournee, die ihn unter anderem nach New York City, Dubai und Kapstadt führte.[1]

Debütalbum Nothing Great About Britain

Nachdem er mit seiner offen zur Schau gestellten Anti-Brexit-Haltung und Ansagen wie „Fuck Theresa May!“ auf sich aufmerksam gemacht hatte, reihte ihn die BBC im folgenden Januar auf Platz vier des Sound of 2019.[6] Als Promotion für sein Debütalbum Nothing Great About Britain ließ Slowthai in London Plakatwände mit Fakten über Großbritannien seit dem Brexit-Referendum 2016 aufstellen, unter anderem „Recorded offenses of hate crime in the U.K. have increased by 123 percent in the last five years“ (Die Zahl der im Vereinigten Königreich verzeichneten Hassverbrechen hat sich in den letzten fünf Jahren um 123 Prozent erhöht).[8] Daneben tourte er auf der 99p Tour – Konzerttickets wurden für 99 Pence verkauft – durch ausgewählte Pubs und Bars in England.[6][9] Das Album, dessen Veröffentlichung ursprünglich für einen der geplanten Brexit-Termine[6] vorgesehen war, erschien schließlich am 17. Mai 2019. Es erreichte Platz neun der britischen Albumcharts und brachte dem Künstler mehrere Auszeichnungen und Nominierungen sowie hervorragende Kritiken, unter anderem vom Guardian und Pitchfork, ein.[10][11] Mura Masa und Skepta sind mit Gastauftritten vertreten, letzterer auf der erfolgreichen Single-Auskopplung Inglorious.

Später tourte Slowthai mit Liam Gallagher, wechselte dann aber, um seine Bekanntheit zu steigern, in die USA, wo er im Vorprogramm von Brockhampton auftrat. In der Folge war er auf dem Track Heaven Belongs to You auf dem vierten Studioalbum der Amerikaner zu hören.[12]

Johnson-Kontroverse

Boris Johnson (2019)

Am 19. September 2019 sorgte Slowthai im Rahmen der Verleihungszeremonie des Mercury Prize im Eventim Apollo in London für einen Eklat. Im Zuge der Darbietung seines Liedes Doorman hielt er eine Replik des abgetrennten Kopfes von Premierminister Boris Johnson hoch, die er mit den Worten „Fuck Boris Johnson! Fuck everything!“ und in Anlehnung an sein nominiertes Album „And there ain’t nothing great about Britain!“ (etwa „An Britannien ist nichts großartig“) kommentierte. Das Saalpublikum quittierte seinen Auftritt mit stürmischem Beifall. Später postete Slowthai ein Foto auf Instagram, das ihn in einem T-Shirt mit dem Aufdruck „Fuck Boris“ zeigt und er über seinen Onlineshop zum Verkauf anbot.[13]

Neben dem britischen Boulevard reagierten viele Menschen vor allem via Social Media empört. Die Daily Mail fasste den Tenor mit den Worten „dumb, embarrassing and dangerous“ (dumm, peinlich und gefährlich) zusammen.[14] Die Aktion machte den jungen Rapper auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt.[15][16] Slowthai distanzierte sich danach von jeglicher Gewalt und erklärte die Aktion als „Metapher“ auf die Politik der britischen Regierung.[17]

“Last night I held a mirror up to this country and some people don’t like its reflection.”

„Letzte Nacht habe ich diesem Land einen Spiegel vorgehalten und manche Leute mögen sein Spiegelbild nicht.“

slowthai

Kollaborationen und Tyron

Wenige Wochen nach der Preisverleihung absolvierte Slowthai die Bet Ya a £5er Tour mit fünf über ganz Großbritannien verteilten Auftrittsorten und einem pauschalen Eintrittspreis von fünf Pfund. Während der Konzerte ließ er Spiegel auf der Bühne positionieren, um seinem Publikum zu zeigen, was an Britannien tatsächlich groß ist.[12] Ende des Jahres gewann er einen International Music Award in der Kategorie Commitment,[18] bei den NME Awards wurde seine Zusammenarbeit mit Mura Masa ausgezeichnet.

2020 kollaborierte Slowthai mit weiteren Künstlern. Im Januar erschien die Comeback-Single Momentary Bliss der virtuellen Band Gorillaz, auf der er neben dem Punk-Duo Slaves vertreten ist. Gemeinsam mit Disclosure und Aminé nahm er die Single My High auf, die am Jahresende für einen Grammy Award in der Kategorie Best Dance Recording nominiert wurde. Im Zuge der COVID-19-Pandemie arbeitete er an seinem zweiten Studioalbum Tyron, das Mitte Februar 2021 erschien.[2] Das Album erhielt positive Rezensionen und stieg eine Woche nach Veröffentlichung auf Platz der eins in die britischen Charts ein.[19][20]

Stil

Slowthai orientiert sich musikalisch an Grime und US-Hip-Hop, wird zuweilen aber auch mit Punk assoziiert. Kitty Empire vom Guardian nannte seinen Musikstil „Grime-Punk“,[12] Kev Geoghegan schrieb 2019 für die BBC „He’s either a grime MC making punk music or a punk making rap music“ (Er ist entweder ein Grime-MC, der Punkmusik macht oder ein Punk, der Rapmusik macht).[21] Sein „scharfer und abrasiver, aber zugleich charmanter“ Sound erinnert an Künstler wie Dizzee Rascal, Mike Skinner, Slaves und The Specials.[3] Laut Joe Zadeh vom Crack Magazine bewegt sich Slowthai zwischen anarchisch-experimenteller Protestmusik und radiofreundlichen Singles.[1]

Textlich verarbeitet Slowthai sein eigenes Leben im glanzlosen Northampton und gibt der perspektivlosen Jugend in der Brexit-Ära eine Stimme. Er positionierte sich wiederholt gegen den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs und gegen die britische Monarchie, deren Idee er als „primitiv“ bezeichnet.[3] Während er in vielen Liedern das Bild eines gespaltenen Landes zeichnet, scheut er andererseits nicht davor zurück, Vulnerabilität auszudrücken. In Northampton’s Child etwa thematisiert er die Beziehung zu seiner Mutter: „You’re the strongest person I know / Made us happy even when you felt down“. Seine Musikvideos referenzieren Filme wie A Clockwork Orange, Shining und Trainspotting.[6]

Trotz teilweise harscher Kritik an seinem Heimatland setzt Slowthai bei Liveshows und Fotoshootings auf nationale Ikonografie.[5] Als er begann, mit dem Union Jack aufzutreten, wurde er zunächst fälschlicherweise für einen Vertreter der rechtsextremen English Defence League gehalten. Über die Flagge sagte er „The flag is a way of saying I’m proud to be from here but in the same way I could burn it, you know what I mean?“[3] Seine energiegeladenen, oft von Moshpits begleiteten Konzerte beendet er meistens mit nacktem Oberkörper und stellt dabei seine zahlreichen Tätowierungen zur Schau. Das „NN“ auf seinem Mittelfinger[22] zeigt die Verbundenheit mit Northampton, über seiner Brust trägt er den Schriftzug „SORRY MUM“, laut eigenen Angaben der häufigste Satz seines Heranwachsens.[6][23]

Diskografie

Studioalben

JahrTitelHöchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[24][25]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK
2019Nothing Great About BritainUK9
Silber
Silber

(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2019
2021TyronDE23
(1 Wo.)DE
AT43
(1 Wo.)AT
CH24
(2 Wo.)CH
UK1
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 12. Februar 2021

EPs

  • 2017: Slowitdownn
  • 2017: I Wish I Knew
  • 2018: Runt

Singles

JahrTitel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[24]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK
2019Inglorious
Nothing Great About Britain
UK50
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2019
feat. Skepta
2020My High
Energy
UK86
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 3. Juli 2020
mit Disclosure & Aminé
Feel Away
Tyron
UK92
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 15. September 2020
feat. James Blake & Mount Kimbie
2021Mazza
Tyron
UK72
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 5. Januar 2021
feat. ASAP Rocky
Cancelled
Tyron
UK39
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2021
mit Skepta
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2021Terms
Tyron
UK71
(1 Wo.)UK
Charteinstieg: 19. Februar 2021
feat. Dominic Fike & Denzel Curry

Weitere Singles

  • 2016: Jiggle
  • 2017: Murder
  • 2018: T n Biscuits
  • 2018: The Bottom
  • 2018: North Nights
  • 2018: Ladies
  • 2018: Polaroid
  • 2018: Drug Dealer
  • 2018: Rainbow
  • 2018: Doorman (mit Mura Masa)
  • 2019: Peace of Mind
  • 2019: Gorgeous
  • 2019: Nothing Great About Britain
  • 2019: Toaster
  • 2019: Psycho (mit Denzel Curry)
  • 2019: Deal wiv It (mit Mura Masa)
  • 2020: Enemy
  • 2020: Magic (mit Kenny Beats)
  • 2020: BB (Bodybag)
  • 2020: NHS

Chartplatzierungen als Gastmusiker

JahrTitel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[24]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK
2020Momentary Bliss
Song Machine, Season One: Strange Timez
UK58
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. Januar 2020
Gorillaz feat. slowthai & Slaves
2021Glidin’
UK78
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2021
PA Salieu feat. slowthai

Weitere Gastbeiträge

  • 2017: Interior (JD Reid feat. 808INK, slowthai & Oscar #Worldpeace)
  • 2018: Noddy (Earbuds feat. slowthai)
  • 2019: High Beams (Flume feat. slowthai)
  • 2019: Lighthouse (Take a Daytrip feat. Rico Nasty, slowthai & IceColdBishop)

Auszeichnungen

JahrAwardNominiertes WerkKategorieResultat
2019UK Music Video AwardsIngloriousBest Urban VideoNominiert
Q AwardsEr selbstBreakthrough ActNominiert
Nothing Great About BritainBest AlbumNominiert
Mercury PrizeNominiert
International Music AwardEr selbstCommitmentGewonnen
2020NME AwardsNothing Great About BritainBest AlbumNominiert
Best Album in the WorldNominiert
Deal Wiv It (mit Mura Masa)Best British SongNominiert
Best Song in the WorldNominiert
Er selbstBest British Solo ActNominiert
Best Solo Act in the WorldNominiert
Best Live ActNominiert
Er selbst mit Mura MasaBest CollaborationGewonnen
UK Music Video AwardsPsycho (mit Denzel Curry)Best Hip Hop/Grime/Rap VideoNominiert
Deal Wiv It (mit Mura Masa)Best Dance/Electronic VideoNominiert
My High (mit Disclosure & Aminé)Gewonnen
Best Editing in a VideoNominiert
2021Grammy AwardsBest Dance RecordingNominiert

Weblinks

Commons: Slowthai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Joe Zadeh: The Miseducation of slowthai. Crack, 7. Februar 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  2. a b c d e Miranda Sawyer: Slowthai: ‘I know who I am, I know what I stand for’. The Guardian, 22. November 2020, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  3. a b c d e f g h Dorian Lynskey: Rapper Slowthai: ‘I love Britain, but we’re losing sight of what makes us great’. The Guardian, 11. Mai 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  4. Dominic Raynor: ‘I’d write 20 tracks to celebrate’ – Slowthai on his love for Liverpool. FC Liverpool, 17. November 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  5. a b Amos Barshad: ‘Slowthai, King of England?’ Meet the New Face of British Punk. Vulture, 21. Juni 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  6. a b c d e f slowthai: Eight things to know about the ‘Brexit Bandit’. BBC, 17. Mai 2019, abgerufen am 7. Januar 2020 (englisch).
  7. Paul Simpson: Slowthai – Artist Biography. Allmusic, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  8. Anna Codrea-Rado: Rapper Wins Fans With a Snarling Critique of Brexit Britain. The New York Times, 1. Mai 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  9. Sam Moore: Slowthai announces UK venues for his ‘99p Tour’. NME, 23. April 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  10. Alexis Petridis: Slowthai: Nothing Great About Britain review – snarling in the face of power. The Guardian, 16. Mai 2019, abgerufen am 7. Januar 2021.
  11. Jazz Monroe: slowthai – Nothing Great About Britain. Pitchfork Media, 21. Mai 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  12. a b c Kitty Empire: Slowthai review – grandmaster of mayhem. The Guardian, 19. Oktober 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  13. Clémence Michallon: Mercury Prize 2019: Rapper Slowthai holds fake decapitated head of Boris Johnson on stage. The Independent, 20. September 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  14. Tim Stickings: Fury as British rapper slowthai holds up effigy of Boris Johnson’s severed head and shouts ‘f***‘ the PM’ in ‘dumb, embarrassing and dangerous’ stunt during Mercury Music Prize performance. Daily Mail, 19. September 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  15. Anti-Brexit-Protest bei britischem Musikpreis Mercury. ORF, 20. September 2019, abgerufen am 31. Dezember 2020.
  16. Rapper „köpft“ britischen Premier. n-tv, 20. September 2019, abgerufen am 7. Januar 2020.
  17. Charlotte Krol: Slowthai responds to critics after wielding dummy of Boris Johnson’s severed head at the Mercury Prize. NME, 20. September 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  18. IMA 2019: Die Gewinner & Highlights des Abends. Rolling Stone, 22. November 2019, abgerufen am 7. Januar 2021.
  19. Tyron by slowthai. Metacritic, abgerufen am 21. Februar 2021 (englisch).
  20. David Jackson: slowthai tops UK album chart with second LP Tyron. Northampton Chronicle, 19. Februar 2021, abgerufen am 21. Februar 2021 (englisch).
  21. Kev Geoghegan: Sound of 2019: slowthai ‘telling the story of the people for the people’. BBC, 8. Januar 2019, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  22. Will Pritchard: Get to Know Slowthai, the Most Exciting—and Excitable—New UK Rapper Out Right Now. Pitchfork Media, 25. Juni 2018, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  23. Ben Barna: Slowthai Walks Us Through His Life, One Tattoo at a Time. Interview Magazine, 20. April 2020, abgerufen am 7. Januar 2021 (englisch).
  24. a b c Chartquellen: DE AT CH UK
  25. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

slowthai ¦ TYRON
CHF 46.00 inkl. MwSt