Manuel Stahlberger 2019
Manuel Stahlberger 2019
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Abghenkt
 CH2520.03.2011(6 Wo.)
Innerorts
 CH3916.09.2012(3 Wo.)
Die Gschicht isch besser
 CH613.04.2016(5 Wo.)
KristallTunnel
 CH2204.09.2016(2 Wo.)
Dini zwei Wänd
 CH817.03.2019(4 Wo.)
I däre Show (mit Bit-Tuner)
 CH2125.10.2020(2 Wo.)
Lüt uf Fotene
 CH720.03.2022(…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2022 Wo.)

Manuel Stahlberger (* 1974 in St. Gallen) ist ein Schweizer Kabarettist, Liedermacher und Comiczeichner.

Gemeinsam mit Moritz Wittensöldner bildete Stahlberger ab 1994 das Duo Mölä & Stahli, das 2002 in der Sparte Kleinkunst/Comedy den Prix Walo erhielt. Ab 2003 trat er im Duo Stahlbergerheuss zusammen mit dem Klangtüftler Stefan Heuss auf, der auf selbstgebauten Instrumenten aller Art spielte.[2] Gemeinsam hatten sie 2009 einen Auftritt am Arosa Humor-Festival.

Für das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten zeichnete Stahlberger von 1998 bis 2005 monatlich den Comic Herr Mäder.[3]

Seit 2009 spielt er in der Band Stahlberger, gemeinsam mit Marcel Gschwend (Bit-Tuner), Dominik Kesseli, Michael Gallusser und Christian Gallusser-Kesseli. Die Band veröffentlichte bislang vier Alben. Sie trat u. a. in der Fernsehsendung Giacobbo/Müller auf und war auf unzähligen Club- und Festival-Bühnen der Deutschschweiz zu Gast.

Seit 2012 ist er als Solokünstler unterwegs. In seinen Programmen „Innerorts“, „Neues aus dem Kopf“ und „Eigener Schatten“ kombiniert er Lieder und Zeichnungen zu einer skurrilen, witzigen, manchmal auch melancholischen Alltagsbeschreibung, bei der das Abgründige nie weit entfernt ist.

2016 trat er während zwei Staffeln als Sidekick in der Late Night Show Deville auf. Seither ist er noch gelegentlich als Gast in der Sendung zu sehen.

Außer dem HSG-Kulturpreis in seiner Heimatstadt erhielt Stahlberger 2021 einen nationalen Schweizer Preis Darstellende Künste, der mit 30’000 Franken dotiert ist.[4]

Werke

Bücher

  • Herr Mäder 1. Mit einem Vorwort von Marcel Elsener. Verlag Saiten, St. Gallen 2006 (4. überarb. Aufl.), ISBN 3−9521302−2−2.
  • Herr Mäder 2. Mit einem Vorwort von Marcel Elsener. Verlag Saiten, St. Gallen 2005, ISBN 3−9521302−5−7.

Tonträger

Mit Mölä & Stahli

Mit Stahlbergerheuss

Mit Stahlberger

  • Rägebogesiedlig, 2009
  • Abghenkt, 2011
  • Die Gschicht isch besser, 2014
  • Dini zwei Wänd, 2019

Solo

  • Innerorts, 2012
  • Kristalltunnel, 2016
  • I däre Show, 2020 (mit Bit-Tuner)

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Chartdiskografie Schweiz
  2. Autorenseite beim Verlag Kein & Aber
  3. Erster Band der gesammelten Comics in Buchform beim Verlag Saiten@1@2Vorlage:Toter Link/www.saiten.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Manuel Stahlberger: „Feinsinnige Gesellschaftskritik“ Schweizer Preis Darstellende Künste 2021, abgerufen am 2. September 2021
  5. Salzburger Stier: Preisträger 2009 (Memento des Originals vom 18. Juni 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.salzburgerstier.org
  6. https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/ressort-ostschweiz/universitaet-stgallen-fuer-seine-hyperfeine-beobachtungsgabe-stgaller-kabarettist-manuel-stahlberger-erhaelt-ersten-hsg-kulturpreis-ld.2144188

Weblinks