The Strokes ¦ Angles

CHF 17.00 inkl. MwSt

CD (Album)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0886975347223 Artist: Genres & Stile: ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Label

,

Release

Veröffentlichung Angles:

2011

Hörbeispiel(e) Angles:

Angles auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Angles ist das vierte Album der US-amerikanischen Rockband The Strokes. Es erschien am 18. März 2011 über das Label RCA Records. Bereits vorab wurde die Single Under Cover of Darkness ausgekoppelt.

Titelliste

  1. Machu Picchu – 3:30
  2. Under Cover of Darkness – 3:56
  3. Two Kinds of Hapiness – 3:42
  4. You're So Right – 2:34
  5. Taken for a Fool – 3:23
  6. Games – 3:52
  7. Call Me Back – 3:02
  8. Gratisfaction – 2:59
  9. Metabolism – 3:01
  10. Life Is Simple in the Moonlight – 4:15

Vorgeschichte

Schon kurz nach der Veröffentlichung des Vorgängeralbums First Impressions of Earth kündigte die Band Schreibarbeiten an einem neuen Album an.[1] Nachdem über Streitigkeiten und Drogenprobleme innerhalb der Band berichtet worden war, ließ das Album jedoch lange Zeit auf sich warten. Anderen Angaben zufolge musste Casablancas wegen seiner eigensinnigen Persönlichkeit getrennt vom Rest der Band aufnehmen.[2] Etwa fünf Jahre nach der Ankündigung und im Anschluss an diverse Solo-Projekte einzelner Bandmitglieder, deren Erfolg überschaubar blieb, wurde Angles veröffentlicht.

Das auf dem Album enthaltene Lied Machu Picchu, angelehnt an die gleichnamige Ruinenstadt in Peru, findet sich im Soundtrack des Fußballsimulationsspiels FIFA 12 aus dem Jahr 2011.[3]

Charts

Album

ChartsChart­plat­zie­rungenHöchst­platzie­rungWo­chen
 Deutschland (GfK)[4]15 (4 Wo.)4
 Österreich (Ö3)[4]9 (4 Wo.)4
 Schweiz (IFPI)[4]6 (8 Wo.)8
 Vereinigtes Königreich (OCC)[4]3 (11 Wo.)11
 Vereinigte Staaten (Billboard)[4]4 (11 Wo.)11

Singles

JahrTitel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, , Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2011Under Cover of DarknessUK47UK
Taken for a Fool

Kritik

Jakob Rondthaler von laut.de bezeichnete Angles als ihr drittbestes Album bisher. Die Erwartungen, welche im Voraus durch Berichte über Streit und Drogenprobleme gesenkt worden waren, übertreffe das Album ihm zufolge deutlich und weise, wenn auch nicht ganz so stark wie die Vorgängeralben, kaum Schwachpunkte und viele neue Ideen auf.

Kevin Holtmann von plattentests.de bemängelte, dass ihn nicht jedes der zehn Stücke überzeugen könne, allerdings blieben die Strokes ihrem Stil treu und lieferten ein – im Gesamtpaket betrachtet – gutes Album ab. So können sie in der Rockszene weiterhin relevant bleiben.[6]

Metacritics aggregierte für das Album einen Score von 71 von 100 Punkten. So heißt es in der Zusammenfassung, dass Angles den Sound aus dem 2001 erschienenen Debütalbum wieder aufgreife, ergänzt um kleinere Erneuerungen und ein Garagen-Rock-Feeling.[7]

Einzelnachweise

  1. NME: The Strokes: 'We've started writing our fourth album'
  2. laut.de: Review von Jakob Rondthaler
  3. bigtop40com: 29 Of The Best FIFA Soundtrack Songs Of All Time, abgerufen am 3. Januar 2021.
  4. a b c d e Chartplatzierungen Album: DE AT CH UK US (Memento des Originals vom 16. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/puregrainaudio.com
  5. Chartplatzierungen Singles: DE, AT, CH, UK, US
  6. plattentests.de: Review von Kevin Holtmann
  7. Metacritics: Metascore und Zusammenfassung

Artist(s)

Veröffentlichungen von The Strokes die im OTRS erhältlich sind/waren:

The New Abnormal ¦ First Impressions Of Earth ¦ Is This It ¦ Room On Fire ¦ Comedown Machine ¦ Angles

The Strokes auf Wikipedia (oder andere Quellen):

The Strokes 2002

The Strokes (engl. [strəʊks]) sind eine US-amerikanische Rockband aus New York City. Die Band gilt als Vertreter des Garage Rocks. Im Laufe der Zeit haben sie ihren Stil durch New-Wave-Einflüsse weiterentwickelt.

Geschichte

Die Bandmitglieder von „The Strokes“ stammen hauptsächlich aus wohlhabenden Verhältnissen und befassen sich inhaltlich sowie stilistisch mit klassischen Rock-’n’-Roll-Themen.

Abgesehen von Albert Hammond junior und Fabrizio Moretti wurden alle Mitglieder in New York City geboren. Der Gitarrist Nick Valensi lernte den Frontmann Julian Casablancas, Sohn des früheren Chefs der Modelagentur Elite, John Casablancas, bereits während seiner Zeit auf der angesehenen New Yorker Dwight School kennen. Während ihrer Schulzeit freundeten sich beide auch mit dem Schlagzeuger Fabrizio Moretti an. Nicht nur Julian Casablancas ist Sohn prominenter Eltern, auch Gitarrist Albert Hammond Jr. hat mit dem gleichnamigen Albert Hammond einen prominenten Mann zum Vater; dieser hatte mit „It Never Rains in Southern California“ in den 1970ern einen weltweiten Hit.

Albert Hammond Jr.

Mit der EP The Modern Age begann 2001 das musikalische Leben der Strokes. Bei der anschließenden Tour durch die britischen Clubs wurde ihnen eine Hysterie entgegengebracht, die man in England bisher nur bei britischen Newcomer-Bands kannte.

2001 brachten sie ihr Debüt-Album Is This It, das bei Rough Trade Records erschien, heraus. Das Album wurde ein unerwartet großer Erfolg, sowohl kommerziell als auch in der Kritik. 2003 erschien das von der Musikpresse (und den mittlerweile zahlreichen Fans) mit großer Spannung erwartete zweite Album Room on Fire. Wie so oft bei Bands, deren Debüt ein großer Erfolg war, teilte sich die Kritikermeinung hier sehr deutlich und erste Stimmen über die weiche Spielart sowie Kommerzialisierung der Strokes wurden laut.

Das dritte Studioalbum, das den Titel First Impressions of Earth trägt, erschien in Deutschland am 30. Dezember 2005, war kommerziell sehr erfolgreich und erntete auch mehrheitlich positive Kritiken. Anfänglich waren die Strokes bekannt für extrem kurze Konzerte, die meist nur aus acht bis zehn Songs bestanden. Dies änderte sich allerdings bis zur Tour 2005. Im darauf folgenden Jahr 2006 schafften es The Strokes sogar als Headliner auf die Hauptbühne (Green-Stage) der bekannten Schwesterfestivals Hurricane/Southside, die zu den größten und bedeutendsten Musik-Festivals in Deutschland zählen.

The Strokes live 2006

Sänger Julian Casablancas war von Februar 2005 bis 2019 mit Juliet Joslin (Management-Mitarbeiterin der Band) verheiratet, mit der er zwei Söhne hat.[1] Schlagzeuger Fabrizio Moretti war bis Ende 2006 mit der Schauspielerin Drew Barrymore liiert. Gitarrist Nick Valensi hat mit seiner Frau Amanda de Cadenet seit dem 19. Oktober 2006 Zwillinge.

Gitarrist Albert Hammond Jr. brachte 2006 ein Soloalbum mit dem Titel Yours to Keep heraus, von dem einige Titel für die Strokes geschrieben waren, die von den übrigen Bandmitgliedern jedoch abgelehnt wurden. Er nahm im Oktober 2007 sein zweites Studioalbum ¿Como Te Llama? auf, das im Juni 2008 erschien.

Daraufhin veröffentlichten 2009 sowohl Frontmann Julian Casablancas unter seinem eigenen Namen als auch Bassist Nikolai Fraiture unter dem Künstlernamen Nickel Eye ebenfalls ein eigenes Soloalbum. Fraitures The Time of the Assassins erschien im Januar auf dem Label Rykodisk und Casablancas Phrazes for the Young im Oktober auf RCA Records. Schlagzeuger Fabrizio Moretti spielt nebenbei noch in der Band Little Joy zusammen mit Rodrigo Amarante, Sänger und Gitarrist der Los Hermanos, und Binki Shapiro. Deren Debütalbum Little Joy erschien 2008.

Das vierte Studioalbum, Angles, erschien am 18. März 2011 in Deutschland. Die erste Single hieß Under Cover of Darkness. Der Song wurde am 9. Februar 2011 als kostenloser Download auf der bandeigenen Homepage zur Verfügung gestellt.

Am 22. März 2013 erschien das fünfte Studioalbum der Strokes, Comedown Machine. Bereits am 25. Januar wurde der Song One Way Trigger zum kostenlosen Download auf der bandeigenen Homepage bereitgestellt. Am 13. Februar 2013 war die Single erstmals im Radio zu hören. Die zweite Singleauskopplung All The Time erschien am 19. Februar als Download. Der Song wird als musikalische Rückkehr zum klassischen Strokes-Sound der ersten beiden Alben Is This It und Room on Fire beschrieben. Am 18. März 2013 war Comedown Machine vollständig als kostenloser Stream auf pitchfork.com bereitgestellt worden.

Die Strokes veröffentlichten am 3. Juni 2016 ihre zweite EP, Future Present Past, die vier Lieder beinhaltet.[2] Nach Bekanntgabe im Februar 2020 veröffentlichten die Strokes am 10. April 2020 ihr sechstes Studioalbum unter dem Titel The New Abnormal.[3] Im Februar erschienen die ersten beiden Singleauskopplungen, At the Door und Bad Decisions. Das Album gewann 2021 den Grammy als Bestes Rockalbum.[4]

Im Oktober 2022 gab Rick Rubin an, mit der Band am siebten Studioalbum zu arbeiten und erste Aufnahmen mit ihr in Costa Rica durchgeführt zu haben. Rubin war bereits bei The New Abnormal der verantwortliche Produzent.[5]

Diskografie

Studioalben

JahrTitel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE AT CH UK US
2001Is This It
RCA
DE28
(13 Wo.)DE
AT35
(11 Wo.)AT
CH86
(2 Wo.)CH
UK2
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(59 Wo.)UK
US33
Platin
Platin

(58 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2001
Verkäufe: + 1.995.000
2003Room on Fire
RCA
DE6
(5 Wo.)DE
AT14
(4 Wo.)AT
CH29
(4 Wo.)CH
UK2
Platin
Platin

(23 Wo.)UK
US4
Platin
Platin

(13 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2003
Verkäufe: + 1.532.500
2005First Impressions of Earth
RCA
DE11
(9 Wo.)DE
AT9
(11 Wo.)AT
CH11
(10 Wo.)CH
UK1
Gold
Gold

(13 Wo.)UK
US4
Gold
Gold

(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. Dezember 2005
Verkäufe: + 785.000
2011Angles
RCA
DE15
(4 Wo.)DE
AT9
(4 Wo.)AT
CH6
(8 Wo.)CH
UK3
Gold
Gold

(11 Wo.)UK
US4
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 18. März 2011
Verkäufe: + 170.000
2013Comedown Machine
RCA
DE50
(2 Wo.)DE
AT21
(2 Wo.)AT
CH16
(1 Wo.)CH
UK10
(5 Wo.)UK
US10
(5 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. März 2013
2020The New Abnormal
Cult, RCA
DE12
(7 Wo.)DE
AT8
(7 Wo.)AT
CH5
(7 Wo.)CH
UK3
Silber
Silber

(4 Wo.)UK
US8
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 10. April 2020
Verkäufe: + 140.000

Weblinks

Commons: The Strokes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Claire Shaffer: The Strokes Go New Wave on Latest Single ‘Brooklyn Bridge to Chorus’. In: rollingstone.com. Abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  2. The Strokes – Future Present Past EP, consequenceofsound.net vom 30. Mai 2016. Abgerufen am 29. Juni 2016.
  3. Madison Bloom: The Strokes Debut New Song “Bad Decision” at Bernie Sanders Rally: Watch. In: pitchfork.com. Pitchfork Media, 11. Februar 2020, abgerufen am 26. Februar 2020 (englisch).
  4. Madison Bloom: The Strokes Win Their First Grammy for Best Rock Album. In: pitchfork.com. Pitchfork Media, 14. März 2021, abgerufen am 23. März 2023 (englisch).
  5. Ellie Robinson: The Strokes have started recording seventh album with Rick Rubin. In: nme.com. New Musical Express, 13. Oktober 2022, abgerufen am 23. März 2023 (englisch).

Same album, but different version(s)...

The Strokes ¦ Angles
CHF 17.00 inkl. MwSt