Transatlantic ¦ Bridge Across Forever

CHF 43.00 inkl. MwSt

2LP (Album, Gatefold) + CD

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0194398894218 Artist: Genres & Stile: ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

,

Ausgabe

Label

Release

Veröffentlichung Bridge Across Forever:

2001

Hörbeispiel(e) Bridge Across Forever:





Bridge Across Forever auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Bridge Across Forever
Studioalbum von Transatlantic

Veröffent-
lichung(en)

2001

Aufnahme

Januar 2001

Label(s)InsideOut Music

Titel (Anzahl)

4

Länge

72:51

Besetzung

Produktion

Transatlantic

Studio(s)

Dark Horse Studios, Nashville

Chronologie
SMPTe
(2000)
Bridge Across ForeverThe Whirlwind
(2009)

Bridge Across Forever ist das zweite Studioalbum der Progressive-Rock-Supergroup Transatlantic. Es erschien im Jahr 2001 bei InsideOut Music und Metal Blade Records.

Entstehung und Veröffentlichung

Nach einer Amerikatournee im Jahr 2000 kamen die Bandmitglieder für vier Tage bei Neal Morse zusammen, um gemeinsam Songs für ein neues Album zu schreiben.[1] Dieses wurde im Januar 2001 in Nashville aufgenommen. Als Gastmusiker waren Keath Mears (Saxofon), Chris Carmichael (Streicher) und ein Chor beteiligt. Bridge Across Forever wurde von Rich Mouser abgemischt und von Vlado Meller in den New Yorker Sony Music Studios gemastert. Das Album wurde in Europa über InsideOut, in den USA über Metal Blade veröffentlicht. Es erschien auch eine limitierte Auflage im DigiBook mit Bonus-CD.

Titelliste und Stil

  1. Duel with the Devil – 26:43
    1. Motherless Children
    2. Walk Away
    3. Silence of the Night
    4. You’re Not Alone
    5. Almost Home
  2. Suite Charlotte Pike – 14:30
    1. If She Runs
    2. Mr. Wonderful
    3. Lost and Found Pt. 1
    4. Temple of the Gods
    5. Motherless Children/If She Runs (Reprise)
  3. Bridge Across Forever – 5:32
  4. Stranger in Your Soul – 26:06
    1. Sleeping Wide Awake
    2. Hanging in the Balance
    3. Lost and Found Pt. 2
    4. Awaking the Stranger
    5. Slide
    6. Stranger in Your Soul
Bonus-CD
  1. Shine On You Crazy Diamond – 15:05
  2. Studio Chat – 4:51
  3. And I Love Her – 7:56
  4. Smoke on the Water – 4:24
  5. Dance with the Devil – 9:07
  6. Roines Demo Bits – 9:00

Die Stücke auf Bridge Across Forever wurden mehr gemeinsam komponiert als die des Debütalbums SMPTe, dennoch ist weiterhin in vielen Passagen der Stil von Roine Stolt und v. a. von Neal Morse deutlich erkennbar. Der abwechslungsreiche Retro-Prog des Albums verweist auf Vorbilder wie Yes, Genesis, Gentle Giant und The Beatles.[2][3]

Rezeption

Die Presse reagierte meist positiv auf das Album. Ralf J. Günther von den Babyblauen Seiten findet es zwar mit seinem „endlosen Aneinandergereihe von Allerweltsmelodien, Rockleerformeln und Progklischees […] nicht auszuhalten“, Jörg Schumann jedoch resümiert: „Unter dem Strich bietet Transatlantic nichts Neues, aber das auf perfekte Art und Weise.“[2] Der Musikexpress spricht von einer „opulenten, ja gewaltigen Platte“[4] und das eclipsed-Magazin wählte Bridge Across Forever auf den 30. Platz seiner Liste der 150 wichtigsten Prog-Alben.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview by John Silverwood, transatlanticweb.com. abgerufen am 1. November 2012.
  2. a b Babyblaue Prog-Reviews: Transatlantic. Bridge Across Forever, Babyblaue Seiten, abgerufen am 1. November 2012.
  3. Michael Rensen: Transatlantic. Bridge Across Forever, Rock Hard Nr. 173, abgerufen am 1. November 2012.
  4. Transatlantic – Bridge Across Forever, Musikexpress 11/2001, abgerufen am 1. November 2012.
  5. eclipsed Nr. 144, S. 38.

Artist(s)

Veröffentlichungen von Transatlantic die im OTRS erhältlich sind/waren:

The Absolute Universe: Forevermore (Extended Version) ¦ The Absolute Universe: The Breath Of Life (Abridged Version) ¦ SMPTe ¦ Bridge Across Forever

Transatlantic auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Transatlantic
Transatlantic in Stuttgart 2010 (von links: Stolt, Gildenlöw, Trewavas, Morse, Portnoy)
Transatlantic in Stuttgart 2010
(von links: Stolt, Gildenlöw, Trewavas, Morse, Portnoy)
Allgemeine Informationen
Genre(s)Progressive Rock, Retro-Prog
Gründung1999
Websitewww.transatlanticweb.com
Gründungsmitglieder
Neal Morse
Gesang, Gitarre
Roine Stolt
Mike Portnoy
Bass, Gesang
Pete Trewavas
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
SMPTe
 DE5024.04.2000(2 Wo.)
Bridge Across Forever
 DE5629.10.2001(2 Wo.)
The Whirlwind
 DE4506.11.2009(1 Wo.)
Whirlwind Tour 2010
 DE5219.11.2010(1 Wo.)
Kaleidoscope
 DE607.02.2014(3 Wo.)
 AT5207.02.2014(1 Wo.)
 CH1302.02.2014(1 Wo.)
 UK5208.02.2014(1 Wo.)
KaLIVEoscope
 DE4507.11.2014(1 Wo.)
The Absolute Universe
 DE312.02.2021(4 Wo.)
 AT719.02.2021(1 Wo.)
 CH314.02.2021(2 Wo.)
 UK5618.02.2021(1 Wo.)
DVDs[1]
The Absolute Universe
 UK1028.03.2021(1 Wo.)

Transatlantic ist eine 1999 gegründete Supergroup aus vier Musikern der Progressive-Rock-Szene.

Geschichte

Als Gründer der Band gelten Neal Morse (damals Spock’s Beard) und Mike Portnoy (damals Dream Theater), die sich 1999 mit dem Bassisten Pete Trewavas (Marillion) zusammenfanden. Als Gitarrist war ursprünglich Jim Matheos (Fates Warning) vorgesehen, der aber wegen terminlicher Schwierigkeiten nicht teilnehmen konnte. Stattdessen wurde Roine Stolt (The Flower Kings) Mitglied.

Die Musik der Band orientiert sich deutlich an großen Vorbildern aus dem Progressive Rock der 1970er Jahre wie Yes, Emerson, Lake and Palmer, Jethro Tull und Genesis. Viele Melodien stammen aus Morses Feder, aber auch Portnoy, Trewavas und vor allem Stolt trugen einiges zum Songwriting bei. Zwischen 2000 und 2002 veröffentlichte die Band die beiden Studioalben SMPTe und Bridge Across Forever. Zu jedem der Alben wurde eine erfolgreiche Tournee durchgeführt. Als Gastmusiker engagierte man für die zweite dieser Touren Daniel Gildenlöw (Keyboards, Gitarre, Hintergrundgesang).

Im Jahr 2002 trennten sich die Bandmitglieder vorerst, nachdem Morse bekannt gegeben hatte, sich nun christlicher Musik widmen zu wollen. Seine ehemaligen Kollegen engagierten sich seitdem wieder stärker in ihren Stammbands. Schlagzeuger Mike Portnoy hat jedoch auch an fünf Soloalben Morses mitgearbeitet, und auch Morse und Stolt arbeiten weiterhin an gemeinsamen Projekten, so zuletzt in Form von Gastauftritten bei ihren jeweiligen Soloalben.

Im Oktober 2009 erschien nach fast 7-jähriger Pause das Konzeptalbum The Whirlwind. Auf der Tournee wurden Transatlantic wieder von Daniel Gildenlöw (Pain of Salvation) musikalisch unterstützt[2].

2014 erschien das vierte Studioalbum Kaleidoscope, auf dessen Erscheinen eine Welttour folgte, wobei diesmal der amerikanische Musiker Ted Leonard (Enchant, Spock's Beard) als Tour-Unterstützung fungierte. Das Konzert im Kölner E-Werk wurde aufgezeichnet und im Herbst 2014 unter dem Titel KaLIVEoscope veröffentlicht, wobei in einer der verfügbaren Versionen auch Material aus dem Konzert in Tilburg enthalten ist.

Neben den fünf Studio-Alben existieren sieben Livealben, ein Making-of des zweiten Studioalbums mit dem Titel Building the Bridge, eine Kompilation mit Demo-Fassungen sowie eine Remix-Version des Debüts.

Diskografie

Studioalben

  • 2000: SMPTe (auch als Limited Edition)
  • 2001: Bridge Across Forever (auch als Limited Edition)
  • 2009: The Whirlwind (auch als Special Edition und Deluxe Edition)
  • 2014: Kaleidoscope (auch als Special Edition)
  • 2021: The Absolute Universe, in zwei Versionen veröffentlicht:
    • Forevermore (extended, 2CD)
    • The Breath of Life (abridged, 1CD)

Livealben

  • 2001: Live in America (auch auf VHS)
  • 2003: Live in Europe (auch als DVD)
  • 2006: Building the Bridge – Live in America (DVD)
  • 2010: The Official Bootleg DVD
  • 2010: Whirld Tour 2010: Live at Shepherd’s Bush London (auch auf DVD)
  • 2011: More Never Is Enough (CD+DVD)
  • 2014: KaLIVEoscope (DVD+Blu-ray)

Sonstiges

  • 2002: Building the Bridge. The Making of Bridge Across Forever (Dokumentation)
  • 2003: The Transatlantic Demos (veröffentlicht unter dem Namen Neal Morse, frühe Demofassungen einiger Transatlantic-Titel)
  • 2003: SMPTe – The Roine Stolt Mixes (das Original wurde von Rick Mouser gemischt, diese Version von Roine Stolt)

Quellen

  1. a b Chartquellen: Chartverfolgung Deutschland (Memento des Originals vom 12. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2 - Österreich - Schweiz - UK-Charts
  2. News auf der offiziellen Band-Homepage

Weblinks

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Transatlantic ¦ Bridge Across Forever
CHF 43.00 inkl. MwSt