Within Temptation & Metropole Orkest ¦ Black Symphony

CHF 20.00 inkl. MwSt

2CD (Album, Digipak)

Noch 1 Exemplar(e) vorrätig

GTIN: 0886973426722 Artists: , Genres & Stile: ,

Zusätzliche Information

Format

Inhalt

Release

Veröffentlichung Black Symphony:

2008

Hörbeispiel(e) Black Symphony:





Black Symphony auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Black Symphony
Black Symphony-cover.jpg
Video by
ReleasedEurope September 22, 2008
United States September 23, 2008
Australia October 18, 2008
Turkey September 22, 2008
Russia November 3, 2008
Japan December 24, 2008
RecordedFebruary 7, 2008
VenueRotterdam Ahoy
GenreSymphonic metal
Length350 Min
LabelSony/BMG
GUN
DirectorHans Pannecoucke
ProducerMatijn Swier, Ralph Broos, Wouter Strobbe
Within Temptation video chronology
The Silent Force Tour
(2005)
Black Symphony
(2008)
Let Us Burn - Elements & Hydra Live In Concert
(2014)
Black Symphony
Live album by
ReleasedEurope August 22, 2008
United States September 23, 2008
Australia October 18, 2008
Turkey September 22, 2008
Russia November 3, 2008
Japan December 24, 2008
RecordedFebruary 7, 2008
GenreSymphonic metal
Length122:59
LabelGUN
Within Temptation chronology
The Heart of Everything
(2007)
Black Symphony
(2008)
An Acoustic Night at the Theatre
(2009)
Metropole Orkest chronology
Who'll Speak for Love
(2007)
Black Symphony
(2008)
Ivan Lins & The Metropole Orchestra
(2009)

Black Symphony is a live album, DVD and Blu-ray Disc from Dutch symphonic metal band Within Temptation. It was released worldwide on September 22–24, 2008 and is available on 2-disc DVD, 2-disc CD, and Blu-ray.[1] Sony Poland announced this item to be released on 3LP. Release is due Friday 28 December 2018.[2]

Information

The release consists of two discs. The first one contains the homonymous special concert that features the band accompanied by The Metropole Orchestra, the Pa'dam Choir, and special guests including George Oosthoek (ex-Orphanage), Anneke van Giersbergen of Agua de Annique and Keith Caputo of Life of Agony. It was filmed by 14 HD cameras on February 7, 2008 in a sold out concert at the Ahoy Arena in Rotterdam. The album was certified Gold in the Netherlands.[3] Besides the orchestra, choirs and special guests, the concert featured some elaborate extra production apart from the band's common tour performances, such as choreographed circus performances, pyrotechnics, fireworks and special lightning. The album was also one of the pioneers of the blu-ray format release. Music technology magazine Sound on Sound constructed a special article about the making-of process of the DVD, such as the mixing and the editing, and the use of new technology in it.[4]

Reception

Professional ratings
Review scores
SourceRating
Allmusic3.5/5 stars [5]
About.com4/5 stars [6]
Metal Storm4.5/5 stars [7]
Popmatters3.5/5 stars [8]
Sputnikmusic5/5 stars [9]
Ultimate-Guitar3.5/5 stars [10]

The double release was well received among music critics. Adrien Begrand, from Popmatters, praised the band's current recognition in Europe and considered that the main concert structure and production was a worthy opportunity that only a few successful bands could embrace. Begrand, while praising den Adel's performance overall, considered the excess of ballads on the setlist as a low point. He ended his review stating that the release is "in all, a classy package befitting a very classy band, and a sure-fire fan pleaser."[8]

Content

DVD 1

Within Temptation & Metropole Orchestra: Black Symphony.

Recorded live at The Ahoy, Rotterdam, Netherlands on February 7, 2008.

No.TitleWriter(s)Length
1."Ouverture"Jules Buckley7:43
2."Jillian (I'd Give My Heart)"Sharon den Adel, Robert Westerholt, Martijn Spierenburg4:39
3."The Howling"den Adel, Westerholt, Daniel Gibson6:30
4."Stand My Ground"den Adel, Westerholt, Gibson, Han Kooreneef4:32
5."The Cross"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:58
6."What Have You Done"den Adel, Westerholt, Gibson5:21
7."Hand of Sorrow"den Adel, Westerholt, Spierenburg5:40
8."The Heart of Everything"den Adel, Westerholt, Gibson5:47
9."Forgiven"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:52
10."Somewhere"den Adel, Westerholt4:24
11."The Swan Song"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:00
12."Memories"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:03
13."Our Solemn Hour"den Adel, Westerholt, Spierenburg5:22
14."The Other Half (Of Me)"den Adel, Westerholt5:03
15."Frozen"den Adel, Westerholt, Gibson4:31
16."The Promise"den Adel, Westerholt8:14
17."Angels"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:01
18."Mother Earth"den Adel, Westerholt, Guus Eikens5:59
19."The Truth Beneath the Rose"den Adel, Westerholt, Spierenburg7:22
20."Deceiver of Fools"den Adel, Westerholt7:38
21."All I Need"den Adel, Westerholt4:54
22."Ice Queen"den Adel, Westerholt7:15

Extras

Backstage Report

  1. Interviews with the band, conductor Jules Buckley, members of the orchestra, Keith Caputo and various fans outside the Ahoy. Presented by Dennis Weening.

Documentary

  1. 30-minute documentary with exclusive never-seen-before footage. Interviews with band members on the band's history and on Black Symphony. Produced by the NPS, Netherlands.

Countdown Black Symphony

  1. A short overview of all the happenings on the day of the show, from when the production starts in the morning, until showtime in the evening.

DVD 2

Bonus Concert

Recorded live at The Beursgebouw, Eindhoven, Netherlands on November 24, 2007.

No.TitleWriter(s)Length
1."Intro"Martijn Spierenburg 
2."Jillian (I'd Give My Heart)"Sharon den Adel, Robert Westerholt, Spierenburg 
3."The Howling"den Adel, Westerholt, Daniel Gibson 
4."The Cross"den Adel, Westerholt, Spierenburg 
5."Hand of Sorrow"den Adel, Westerholt, Spierenburg 
6."The Heart of Everything"den Adel, Westerholt, Gibson 
7."Restless"den Adel, Westerholt, Martijn Westerholt 
8."Our Solemn Hour"den Adel, Westerholt, Spierenburg 
9."Mother Earth"den Adel, Westerholt, Guus Eikens 
10."Jane Doe"den Adel, Westerholt, Eikens 
11."The Truth Beneath the Rose"den Adel, Westerholt, Spierenburg 
12."All I Need"den Adel, Westerholt 

Music Videos

  1. What Have You Done (with Keith Caputo)
  2. Frozen
  3. The Howling
  4. All I Need

The Making Of...

  1. Frozen
  2. The Howling
  3. All I Need

World Tour Impressions

  1. An hour of exclusive footage recorded on the road by Within Temptation in the US & Canada, Europe, Turkey, Mexico, Colombia, Japan and the UK.

Extras

  1. TMF Awards Benelux (featuring WT's performance of What Have You Done and All I Need at the TMF Awards Belgium)
  2. The Dutch Pop Award Show (featuring the male members of WT dressing up in dresses and receiving the Netherlands' most important music award)
  3. Photoshoot Erwin Olaf (very exclusive footage of Erwin Olaf working with us on the photos made for The Heart Of Everything)
  4. Orchestra Recordings (filmed during the recording of the orchestra parts for The Heart Of Everything)

Specs

PAL/NTSC format. Contains Dolby Digital 2.0, 5.1 and DTS 96/24 surround sound, filmed in high definition, widescreen. Subtitled in English. Coded region-free, with a total running time of 470 minutes as it also contains both CDs of the Ahoy concert.

CD track listing

Europe and Japanese version

Disc one
No.TitleWriter(s)Length
1."Ouverture"Jules Buckley7:43
2."Jillian (I'd Give My Heart)"Sharon den Adel, Robert Westerholt, Martijn Spierenburg4:39
3."The Howling"den Adel, Westerholt, Daniel Gibson6:30
4."Stand My Ground"den Adel, Westerholt, Gibson, Han Kooreneef4:32
5."The Cross"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:58
6."What Have You Done"den Adel, Westerholt, Gibson5:21
7."Hand of Sorrow"den Adel, Westerholt, Spierenburg5:40
8."The Heart of Everything"den Adel, Westerholt, Gibson5:47
9."Forgiven"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:52
10."Somewhere"den Adel, Westerholt4:24
11."The Swan Song"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:00
12."Memories"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:03
Disc two
No.TitleWriter(s)Length
1."Our Solemn Hour"den Adel, Westerholt, Spierenburg5:22
2."The Other Half (Of Me)"den Adel, Westerholt5:03
3."Frozen"den Adel, Westerholt, Gibson4:31
4."The Promise"den Adel, Westerholt8:14
5."Angels"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:01
6."Mother Earth"den Adel, Westerholt, Guus Eikens5:59
7."The Truth Beneath the Rose"den Adel, Westerholt, Spierenburg7:22
8."Deceiver of Fools"den Adel, Westerholt7:38
9."All I Need"den Adel, Westerholt4:54
10."Ice Queen"den Adel, Westerholt7:15
US Version
No.TitleWriter(s)Length
1."Ouverture"Jules Buckley7:43
2."Jillian (I'd Give My Heart)"Sharon den Adel, Robert Westerholt, Martijn Spierenburg4:39
3."The Howling"den Adel, Westerholt, Daniel Gibson6:30
4."Stand My Ground"den Adel, Westerholt, Gibson, Han Kooreneef4:32
5."The Cross"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:58
6."What Have You Done"den Adel, Westerholt, GIbson5:21
7."Hand of Sorrow"den Adel, Westerholt, Spierenburg5:40
8."Forgiven"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:52
9."Somewhere"den Adel, Westerholt4:24
10."Our Solemn Hour"den Adel, Westerholt5:22
11."Frozen"den Adel, Westerholt, Gibson4:31
12."Angels"den Adel, Westerholt, Spierenburg4:01
13."Mother Earth"den Adel, Westerholt, Guus Eikens5:59

Editions

  • Europe: 2-CD Digipack/ 2-DVD Digipack/ 2-Disc Blu-ray
  • Europe, UK, Australia: 4-Disc Special Edition Digipack
  • USA, Canada: 1-CD+1-DVD Jewelcase
  • Japan: 2-CD+1-DVD Digipack
  • Argentina: 1-DVD

Personnel

The Band

Special Guests

Charts

Certifications

RegionCertificationCertified units/sales
DVD
Netherlands (NVPI)[31]Gold30,000^

^ Shipments figures based on certification alone.

References

  1. ^ Official DVD Announcement Archived February 19, 2009, at the Wayback Machine Official Website
  2. ^ Three Within Temptation releases to be reissued
  3. ^ "BLABBERMOUTH.NET – WITHIN TEMPTATION: 'Black Symphony' DVD Certified Gold In Holland". Legacy.roadrunnerrecords.com. Archived from the original on 2012-07-10. Retrieved 2012-10-28.
  4. ^ http://www.soundonsound.com/people/within-temptation-producing-black-symphony
  5. ^ https://www.allmusic.com/album/r1422227
  6. ^ http://heavymetal.about.com/od/byartist/fr/withinblacksymp.htm
  7. ^ "Within Temptation – Black Symphony [Live". Metal Storm. Retrieved 2012-01-16.
  8. ^ a b "Within Temptation – Black Symphony (Popmatters review)". popmatters.com. Retrieved 2017-05-06.
  9. ^ "Within Temptation – Black Symphony (Sputnikmusic review)". sputnikmusic.com. 2013-12-04. Retrieved 2014-01-23.
  10. ^ http://www.ultimate-guitar.com/reviews/compact_discs/within_temptation/black_symphony/index.html
  11. ^ "Austriancharts.at – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony" (in German). Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  12. ^ a b "Ultratop.be – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony" (in Dutch). Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  13. ^ "Ultratop.be – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony" (in French). Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  14. ^ "Dutchcharts.nl – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony" (in Dutch). Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  15. ^ "Within Temptation: Black Symphony" (in Finnish). Musiikkituottajat – IFPI Finland. Retrieved June 28, 2015.
  16. ^ "Lescharts.com – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony". Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  17. ^ "Officialcharts.de – Within Temptation – Black Symphony". GfK Entertainment Charts. Retrieved June 28, 2015.
  18. ^ "Oricon Top 50 Albums: 2014-02-03" (in Japanese). Oricon. Retrieved February 9, 2014.
  19. ^ "Portuguesecharts.com – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony". Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  20. ^ "Swisscharts.com – Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony". Hung Medien. Retrieved June 28, 2015.
  21. ^ "Within Temptation: Year-end Dutch Charts". Retrieved 2014-07-05.
  22. ^ "Archived copy". Archived from the original on 2014-01-04. Retrieved 2013-12-29.CS1 maint: archived copy as title (link)
  23. ^ http://www.ultratop.be/nl/weekchart.asp?cat=d&year=2008&date=20081004
  24. ^ http://www.ultratop.be/fr/weekchart.asp?cat=d&year=2008&date=20081004
  25. ^ "Dutch charts portal". Archived from the original on 9 January 2014. Retrieved 29 December 2013.
  26. ^ "Finnish charts portal". Retrieved 27 November 2014.
  27. ^ "Archívum – Slágerlisták – MAHASZ – Magyar Hangfelvétel-kiadók Szövetsége". Mahasz.hu. Retrieved 2012-01-16.
  28. ^ "Veckolista DVD Album – Vecka 40, 3 october 2008" (in Swedish). www.sverigetopplistan.se. Archived from the original on 2015-12-26. Retrieved 2014-11-27.
  29. ^ "Within Temptation & The Metropole Orchestra – Black Symphony". www.hitparade.ch. Archived from the original on 2015-04-19. Retrieved 2015-02-23.
  30. ^ "Within Temptation: Year-end Dutch Charts". Retrieved 2014-12-24.
  31. ^ "Dutch video certifications – Within Temptation – Black Symphony" (in Dutch). Nederlandse Vereniging van Producenten en Importeurs van beeld- en geluidsdragers. Retrieved 30 November 2016. Enter Black Symphony in the "Artiest of titel" box.

External links

Artist(s)

Veröffentlichungen von Within Temptation die im OTRS erhältlich sind/waren:

Mother Earth ¦ The Silent Force ¦ Black Symphony

Within Temptation auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Within Temptation
Withintemptation-logo.svg

Within Temptation beim Metalway 2006
Within Temptation beim Metalway 2006
Allgemeine Informationen
Genre(s)Gothic Metal (bis 1998),
Symphonic Metal, Alternative Metal
Gründung1996
Websitewww.within-temptation.com
Aktuelle Besetzung
Sharon Janny den Adel
Rhythmus-Gitarre, Gesang,
Gutturaler Gesang (ab 2011 nur noch im Studio, vorher auch live)
Robert Westerholt
Ruud Adrianus Jolie (seit 2001)
Jeroen van Veen
Martijn Spierenburg (seit 2001)
Mike Coolen (seit 2011)
Rhythmus-Gitarre
Stefan Helleblad (seit 2011, auch als Live-Vertretung für Westerholt)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Dennis Leeflang (1996)
Schlagzeug
Richard Willemse (1996)
Schlagzeug
Marius van Pyreen (1998)
Schlagzeug
Ciro Palma (1998–1999)
Lead-Gitarre
Michiel Papenhove (1996–2001)
Keyboard
Martijn Westerholt (1996–2001)
Schlagzeug
Ivar de Graaf (1996–1998,1999–2001)
Lead-Gitarre
Jelle Bakker (2001)
Schlagzeug
Stephen van Haestregt (2002–2010)
Sängerin Sharon den Adel beim M’era Luna Festival in Hildesheim 2004
Gitarrist und Sänger Robert Westerholt beim Appelpop-Festival 2004

Within Temptation ist eine niederländische Symphonic-Metal-Band, die 1996 von Sharon den Adel und Robert Westerholt gegründet wurde. Mit weltweit über drei Millionen verkauften Tonträgern[1] gehört die Band zu den erfolgreichsten niederländischen Gruppen.

Geschichte

Weniger als zwei Monate nach Gründung der Band unterschrieben Within Temptation einen Vertrag mit und im April des nächsten Jahres erschien ihr Debütalbum Enter. Im November 1997 machten sie eine zweiwöchige Tour durch Deutschland und Österreich. 1998 kam eine EP mit dem Titel The Dance heraus.

Nach einem Jahr Auszeit nahmen Within Temptation im Jahr 2000 ein neues Album mit dem Titel Mother Earth auf. Dieses wurde ein erster größerer Erfolg und die Band spielte auf einigen Festivals und Konzerten. Drei Singles folgten: Mother Earth, Our Farewell und Ice Queen.

Der internationale Durchbruch kam jedoch erst 2002: Die Single Ice Queen erreichte Platz eins in den Niederlanden und in Belgien, das Album Mother Earth verkaufte sich mehr als 750.000-mal in Europa und erreichte Dreifach-Platin in den Niederlanden und Gold in Belgien. Die Band spielte auf wichtigen deutschen Festivals (Rock am Ring, Bizarre-Festival, Summer Breeze) und Benelux-Festivals (Ozzfest, Lowlands, Dynamo). Zuvor hatte die Single Mother Earth zu einer Erhöhung des Bekanntheitsgrades in Deutschland geführt. Mother Earth ist der Titelsong der deutschen Version des japanischen Animes X.

Ihr drittes Album The Silent Force erschien am 15. November 2004. Die Single Stand My Ground wurde mehrmals im Radio gespielt und das Album selbst bekam innerhalb der ersten zwei Monate nach Veröffentlichung Platin in den Niederlanden und Gold in Belgien.

Zwei weitere Singles und eine Europatour (mit kleinem Abstecher nach Dubai) folgten. Auch die Festivalbesuche wurden weiterhin gepflegt. Im Sommer trat die Band beim Wacken Open Air in Wacken auf. Die Tour wurde am 22. Juli mit einem großen Konzert auf der Amsterdamer Hafeninsel Java Island vor 10.000 Fans beendet, das am 18. November 2005 auf DVD erschien. Im Juni 2006 mussten Within Temptation ihren Auftritt auf dem Hurricane Festival wegen eines starken Unwetters nach etwa einer Dreiviertelstunde vorzeitig beenden. Trotz Sharon den Adels Warnung „There’s a storm coming up“ kurz nach Beginn des Konzertes hatten nur wenige Festivalbesucher das Gelände verlassen. Noch im selben Monat spielten sie auch auf dem Southside Festival.

Am 30. November 2006 veröffentlichten Within Temptation zusammen mit den Spieleentwicklern von The Chronicles of Spellborn einen Trailer, der Ausschnitte aus dem Spiel zeigt und mit dem Lied The Howling unterlegt ist, das auf dem Album The Heart of Everything zu finden ist.

Am 16. Februar 2007 erschien die Single What Have You Done, bei der die Band von Mina Caputo (damals Keith Caputo) unterstützt wurde. Ihr viertes Album The Heart of Everything folgte am 9. März 2007. Am 22. Juni erschien eine weitere Singleauskopplung mit dem Titel Frozen, deren Erlös an das internationale Kinderhilfswerk „Child Helpline International“ gespendet wurde.

Within Temptation gewann am 1. November 2007 bei den MTV Europe Music Awards 2007 in München den Award in der Kategorie Best Dutch and Belgian Act. Ebenfalls wurde die Band in der Kategorie Rock/Alternative international für den Echo 2008 nominiert, gewannen ihn jedoch nicht.

2008 erschien eine Doppel-DVD mit dem Titel Black Symphony. Die DVD enthält einen Mitschnitt des „Ahoy Rotterdam“-Konzertes vom 7. Februar 2008. Das Konzert war eine Zusammenarbeit von Within Temptation und dem „Metropole Orchestra“.

Im März und April 2010 tourte Within Temptation erneut durch die Beneluxländer und trat dabei in verschiedenen Theatern auf. Nach dem Auftritt am 29. April in Antwerpen verließ Stephen die Gruppe, um sich in seiner eigenen Band zu engagieren und um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

Am 25. März 2011 erschien das Studioalbum The Unforgiving. Im Anschluss sollte es ursprünglich von Februar bis April eine Europa-Tour geben, diese musste aufgrund von Sharons dritter Schwangerschaft auf September bis November verschoben werden.[2] Am 15. Dezember 2010 begann die Promotion des Albums The Unforgiving mit der Veröffentlichung eines ersten Liedes (Where Is the Edge) auf dem offiziellen Within-Temptation-Kanal bei YouTube.[3], später folgten ein weiteres Lied (Faster) und zwei Kurzfilme zum neuen Album. Am 11. März 2011 erschien das online bereits veröffentlichte Stück Faster als Single.

Mit Beginn der Unforgiving-Welttournee gab die Band bekannt, dass sich Robert Westerholt aus der Funktion als Tourmusiker zurückziehe, um Sharons und seine gemeinsame drei Kinder zu betreuen und auch mehr Zeit für neue Ideen rund um die Musik und die Shows zu entwickeln. Er wurde ersetzt durch Stefan Helleblad, der schon seit längerer Zeit mit der Band zusammenarbeitete, u. a. als Toningenieur.[4]

Am 13. November 2012 spielten sie zu ihrem 15-jährigen Bandbestehen eine große Show, die Elements genannt wurde, im Sportpaleis, Antwerpen.[5]

Die Bandmitglieder schrieben seit 2012 an ihrem neuen Album. Das Album sollte eigentlich im September 2013 veröffentlicht werden. Die Band hat außerdem ein Album mit Coversongs mit dem Titel The Q-Music Sessions veröffentlicht, welche elf der 15 Coversongs enthält, die die Band für die belgische Radio Station Q-Music eingespielt hat. Diese Coversongs sind bekannte Hits, die im Within-Temptation-Stil gespielt wurden.[6]

Am 30. August 2013 wurde von der Band angekündigt, dass das Lied Paradise (What about Us?) – ein Duett mit Tarja Turunen – als EP mit vier Liedern veröffentlicht werde, wobei die anderen drei Titel Demo-Versionen von Liedern des angekündigten neuen Albums seien. Die EP wurde am 21. September veröffentlicht.[7] Das neue Album Hydra erschien schließlich am 22. Januar 2014, unter anderem in Zusammenarbeit mit Xzibit.

Nach einer Pause der Sängerin Sharon den Adel wurde am 20. November 2017 von der Band auf der offiziellen Webseite eine neue Tour für Ende 2018 angekündigt.[8] Es sind Konzerte in 33 Städten in 18 Ländern geplant.[9] 2019 trat die Band beim Wacken Open Air auf.

Stil

Enter und The Dance sind dem Gothic Metal zuzuordnen. So steuerte beispielsweise der Gitarrist Robert Westerholt bei einigen Liedern Grunts bei, was in den darauf folgenden Liedern nicht mehr der Fall war. Das Album The Silent Force dagegen setzt mit einem großen Orchester eher auf Symphonic Metal. Das Album Mother Earth liegt zwischen diesen beiden Stilen. Charakteristisch für den Gesang von Sharon den Adel ist vor allem die sehr hohe Stimmlage. Mit dem 2011 erschienenen Album The Unforgiving kamen noch typische Power-Metal-Elemente, wie die typischen Gitarrensoli und schnellen Gitarrenriffs dazu.

Diskografie

Studioalben

JahrTitelHöchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DEAT ATCH CHUK UKUS USNL NL
1997EnterNL32
(20 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 28. April 1997
2000Mother EarthDE7
Gold
Gold

(41 Wo.)DE
AT30
(6 Wo.)AT
CH70
(2 Wo.)CH
NL3
Platin
Platin

(57 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2000
Verkäufe: + 255.000
2004The Silent ForceDE5
(32 Wo.)DE
AT12
(15 Wo.)AT
CH22
(8 Wo.)CH
NL1
Platin
Platin

(56 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 15. November 2004
Verkäufe: + 650.000[10]
2007The Heart of EverythingDE5
Gold
Gold

(18 Wo.)DE
AT12
(10 Wo.)AT
CH8
(11 Wo.)CH
UK38
Silber
Silber

(2 Wo.)UK
US106
(3 Wo.)US
NL1
Gold
Gold

(52 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 9. März 2007
Verkäufe: + 220.000
2011The UnforgivingDE7
(18 Wo.)DE
AT7
(6 Wo.)AT
CH9
(12 Wo.)CH
UK23
(2 Wo.)UK
US50
(2 Wo.)US
NL2
(33 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 25. März 2011
Verkäufe: + 25.000
2014HydraDE4
(13 Wo.)DE
AT5
(8 Wo.)AT
CH2
(13 Wo.)CH
UK6
(3 Wo.)UK
US16
(2 Wo.)US
NL1
(21 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 31. Januar 2014
2019ResistDE1
(9 Wo.)DE
AT4
(4 Wo.)AT
CH2
(7 Wo.)CH
UK15
(1 Wo.)UK
US129
(1 Wo.)US
NL2
(5 Wo.)NL
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2019

Auszeichnungen

  • 3FM Awards
    • 2006: in der Kategorie „Best Rock Artist“
    • 2007: in der Kategorie „Best Rock Artist“
    • 2009: in der Kategorie „Best Live Act“
  • Buma Export Awards
    • 2006
  • Conamus Export Awards
    • 2003, 2004, 2005
  • Edision Awards
    • 2003: in der Kategorie „Best Live DVD“ (Mother Earth Tour)
    • 2005: in der Kategorie „Best Band“
  • Female Metal Voices Fest Awards
    • 2009: in der Kategorie „Best Album“ (The Heart of Everything)
  • Golden God Awards
    • 2006: in der Kategorie „Best Video“ (Angels)
  • Harp Awards
    • 2002: „Silber“
    • 2009: „Gold“
  • Popprijs Awards
    • 2005
  • TMF Awards
    • 2002: in der Kategorie „Most Promising Act“
    • 2002: in der Kategorie „Best Rock National“
    • 2005: in der Kategorie „Best Rock National“
    • 2007: in der Kategorie „Best Live Act“
    • 2007: in der Kategorie „Best Video“
  • World Music Awards
    • 2005: in der Kategorie „Best Selling Dutch Act“
    • 2007: in der Kategorie „Best Selling Dutch Act“
  • Metal Hammer Awards
    • 2014: in der Kategorie „Best Live Act“

Quellen

  1. "Undercover News: Within Temptation"
  2. http://www.within-temptation.com/headlines/sharon-important-news/
  3. https://www.youtube.com/watch?v=py4RmuKlx3o&feature=player_embedded
  4. Stefan Helleblad ist Tourgitarrist (Memento vom 8. Oktober 2011 im Internet Archive)
  5. sportpaleis.be (Memento vom 5. Oktober 2013 im Internet Archive) (belgisch)
  6. metal4.de (Memento vom 22. Juni 2013 im Internet Archive)
  7. Within Temptation Paradise (What About Us?) featuring…… (Memento vom 18. November 2013 im Internet Archive)
  8. "News auf der Offiziellen Webseite"
  9. "Meldung auf Rockantenne"
  10. Verkäufe von The Silent Force

Weblinks

Commons: Within Temptation – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


Veröffentlichungen von Metropole Orkest die im OTRS erhältlich sind/waren:

Requiem: Live At Roadburn 2019 ¦ Black Symphony

Metropole Orkest auf Wikipedia (oder andere Quellen):

Metropole Orkest (1970)

Das Metropole Orkest (auch Metropole Orchestra) ist ein niederländisches Orchester der Unterhaltungsmusik (Pop, Jazz, Kleinkunst, Filmmusik u. a.). Es besteht aus einer Big Band, die um eine vollständige Streicherformation erweitert ist.

Die Erkennungsmelodie des Orchesters ist seit Anbeginn die Park Lane Serenade von .

Geschichte

Das Orchester wurde als Tanz- und Unterhaltungsorchester des nach dem Krieg wieder in Betrieb gesetzten Senders Radio Hilversum 1945 gegründet (erster Auftritt am 25. November 1945). Der erste Leiter war , der das Orchester bis 1980 zu einem auch international beachteten Klangkörper formte. Anfangs bestand die Besetzung aus 36 Musikern, neben typischer Bigband-Besetzung auch Streicher und weitere Holzbläser. Sie spielten regelmäßig in Rundfunk und Fernsehen, begleiteten (durchreisende) Sänger und den Eurovision Song Contest, wenn er in den Niederlanden ausgerichtet wurde. Nachfolger von van der Linden als Leiter wurde 1980 Rogier van Otterloo, der das Orchester mehr auf Jazz ausrichtete, aber nach Auflösung des entsprechenden Radioorchesters auch das Operettenfach übernehmen musste. Das Metropol Orchester verfügte über eine doppelte Rhythmussektion: eine für Popularmusik und eine für Jazz- und Weltmusik. Van Otterloo machte auch in zunehmendem Maße als Komponist und Arrangeur auf sich aufmerksam.[1] Ab 1988 wurde das Orchester nur von Gastdirigenten wie Jerry van Rooyen geleitet.

Ab 1991 war der Komponist und Arrangeur Chefdirigent, der das Orchester wieder vielfältiger einsetzte und mehr auf Pop ausrichtete. Der Klangkörper trat mit ihm u. a. in New York, auf dem North Sea Jazz Festival und häufig im Amsterdamer Paradiso auf. Das Orchester war auch in großangelegten Fernseh-Produktionen zu hören, beispielsweise fand ein Konzert auf der Akropolis mit Giorgos Dalaras und Mikis Theodorakis statt.[1]

Seit 2005 war Vince Mendoza Chefdirigent, nachdem er schon seit 1998 mehrfach Gastdirigent war. Er hat einen weiteren Produktionsschwerpunkt auf brasilianische Musik gelegt.[2] 2005 feierte das Orchester sein 60-jähriges Bestehen mit einem Konzert im Amsterdamer Theater Carré.

2013 wurde der Brite Jules Buckley, Mitgründer des Heritage Orchestra, der Chefdirigent.

Am 8. April 2015 begleitete das Orchester unter der Leitung von live die Deutschlandpremiere von "Die neue Wildnis"[3] in der Essener Lichtburg.

Zu den Künstlern, die mit dem Orchester auftraten, zählen bekannte Personen wie Céline Dion, Joe Cocker, Dionne Warwick, Shirley Bassey, Charles Aznavour, The Supremes, Tori Amos, Within Temptation, Elvis Costello, die Niederländerinnen Trijntje Oosterhuis (Traincha) und Greetje Kauffeld, und aus dem Jazzbereich Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan, Pat Metheny, Mel Tormé, Stan Getz, Dizzy Gillespie, Clare Fischer, Bill Evans, Gregory Porter, Laura Mvula, Snarky Puppy, Jacob Collier, Robert Glasper und Randy Brecker.

Institutionelle Verankerung

Das Orchester ist derzeit Teil des Niederländischen Rundfunk-Musik-Zentrums in Hilversum, zu dem auch das Philharmonische Rundfunkorchester, eine Kammerphilharmonie und eine große Musikbibliothek gehören. Es wird inzwischen durch einen Förderverein unterstützt („Stichting Vrienden van het Metropole Orkest“), muss aber seit 2008 40 % seines Budgets selbst erwirtschaften. Das niederländische Parlament plant, es auf Dauer nicht mehr zu unterstützen und in die Selbständigkeit zu entlassen. Wenigstens bis 2014 erhält der Klangkörper noch eine staatliche Finanzierung.[4]

Funktion

Durch die Möglichkeiten, die die große Besetzung bietet, spielt das Orchester regelmäßig für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in den Niederlanden. Auch die niederländische Filmindustrie fordert das Metropol Orchester für Produktionen an. Es ist zudem immer wieder zu Gast auf dem North Sea Jazz Festival und dem Holland Festival.[1] Beispielsweise trat 2011 der deutsche Trompeter und Komponist Markus Stockhausen im Rahmen des Holland Festivals mit dem Orchester im Concertgebouw in Amsterdam auf; er präsentierte zwei Auftragskompositionen für dieses Ereignis und zwei ältere aus dem Jahre 2007.[5]

Literatur

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

Commons: Metropole Orkest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. a b c Im Fokus: Das Metropole Orkest (Memento vom 25. Mai 2012 im Internet Archive)
  2. Michael Laages: Metropole Orkest: No Parangolé do Samba. (NDR)
  3. Die neue Wildnis kino.de, abgerufen am 8. April 2015
  4. Tweede Kamer steunt Metropole Orkest
  5. Vater mochte einfach keinen Groove. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 30. Juni 2011, S. 36.
  6. Grammy, Eintrag Metropole Orkest
  7. All night long wins Grammy, Metropole Orkest 2020

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Within Temptation & Metropole Orkest ¦ Black Symphony
CHF 20.00 inkl. MwSt